» »

zuckungen usw.

qauestiBongirxl hat die Diskussion gestartet


Hallo!*:)

Frage: Habe ab und an Zuckungen (das haben ja hin und wieder viele Menschen)....zB. habe ich es bei den Augenlidern, bei der Lippe und letztens bei der Hand bzw. den Fingern....das hat mich insofern besonders schokiert, weil ich dann wieder mal gegoogelt habe und dann nur arge Sachen wie: ALS, Epilepsie, MS, Parkinson, Tourette-Syndrom usw. standen. Ich dreh' noch durch deshalb! :(v :-( :-/ :|N ??? :=o :-| :-o >:( :°_ :°( {:( %-|

Anscheinend wäre ja dafür Magnesium gut.

Weiß sonst noch jemand was, wenns geht was Aufbauendes....nicht eine weitere Kranheit! Herzlichen Dank! :)^ :)z :-) *:) @:) :)*

MfG

Antworten
mKe@dga


Hallo,

zunächst einmal: Mach dir keine unnötigen Sorgen. Die Erkrankungen, die du beschrieben hast, sind nicht nur durch Zuckungen, sondern weitere Symptome gekennzeichnet.

Da wären noch ein paar Angaben offen:

Wie sehen denn die Zuckungen aus - spürst du sie nur oder siehst du sie auch?

Wann treten sie auf - in Ruhe, während der Arbeit, abends im Bett? Wie sieht es momentan mit Stress und Übermüdung aus?

Seit wann ist es dir aufgefallen und wie alt bist du?

Hattest du denn bereits neurolog. Erkrankungen? (Bist du öfter ohnmächtig, spürst du Kribbeln/Taubheit in den Beinen oder dergleichen?)

Ich denke, es ist nichts Ungewöhnliches, ich selbst kenne diese "Zuckungen" auch, ich habe sie besonders bei Müdigkeit.

qduest:ioUngoirl


Hallo Medga!

Danle für deine Antwort!

Manche Zuckungen kann man sehen....zB. beim Lid...das ist eher ein schlechtes Zeichen, oder? :-/ ??? :°(

Sie treten eher in Ruhe auf...also auch im Sitzen, Liegen, auch im Bett.....besonders gestern beim Einschlafen (bzw,. Vorher) war es ganz schlimm....da hat es echt an mehreren Stellen gezuckt.....kann aber sein, weil ich schon mit so einem Angstgefühl schlafen gung und borher drei Stunden nur über schlimme Krankheiten gelesen habe....war aber nicht so ein Zucken, das einem aus dem Schlaf reißt....einfach vor dem Einschlafen.

Übermüdet bin ich eher nicht.....Stress, ja bin so ein Mensch, der sich wegen allem Sorgen macht....daher ist der Stresspegel noch größer. Nein, hatte keine neurologischen Erkrankungen. Ich bin 28....hatte das Zucken auch schon mal vor ein paar Jahren 8wo ich auch mehr Stress hatte) und in den letzten Wochen eben wieder öfters......Kribbeln habe ich ab und zu in den Handinnenflächen und in den Fußsohlen.....Taubheit keine......habe aber vor ein paar Wochen ein Schädel-MRi machen lassen, wo alles ok war....nur würde man da keine Epilepsie oder ALS oder Parkinson sehen, MS schon.

Sieht man deine Zuckungen bei Müdigkeit? An welchen Körperstellen hast du sie, wenn ich fragen darf!?

Liebe Grüße und danke schon Im Voraus für deine Antwort!

m5edgxa


Ich weiß nicht, ob es gleich ein schlechtes Zeichen sein muss, dass man die Zuckungen sehen kann. Bei mir ist es teilweise auch so, sie treten bei mir auch bevorzugt an den Augenlidern auf, manchmal auch am Daumenballen oder selten Oberschenkel.

Wenn du gestern mehrere Stunden am PC gesessen und dazu gegrübelt hast, was dieses Zucken ausmachen könnte, dann kann ich mir schon vorstellen, dass es dadurch auch ausgelöst/ verstärkt wurde, also aufgrund der psychischen Belastung, da es ein Zeichen der Nervosität ist.

Im medizinischen Sprachgebrauch nennt man diese Zuckungen Faszikulationen. (Schau auch mal hier, es stimmt mit den Lehrbüchern soweit überein: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Faszikulation)]]

Auch hier wird die Ursache so beschrieben, wie ich es tat. Was ich vergaß zu fragen: Hast du eventuell noch Kaffee oder schwarzen Tee oder ähnliches zu dir genommen, was deinen "Wachheitsgrad" erhöht hat? Dies wäre auch denkbare Ursache.

Die von dir genannten Krankheiten denke ich, sind unzutreffend. MS wäre im MRT sichtbar gewesen; falls eine Dünnschicht-Serie angefertigt wurde, mit der der Hippocampus (betimmte Hirnregion) genauer betrachtet wird, wären Abnormitäten, die eventuell zu Epilepsien führen könnten, auch sichtbar. Der Ausschluss kann nur über ein EEG erfolgen, aber da du keine Krampfanfälle gehabt hast, fällt diese Diagnose auch weg. Ein Morbus Parkinson ist für dein Alter sehr unwahrscheinlich, auch hast du gesagt, dass es keine weiteren neurologischen Auffälligkeiten bei dir gab.

Eine ALS ist tritt auch meist erst zwischen dem 45. und 60. Lj. auf und ist von Lähmungen begleitet, ebenso von der Rückentwicklung der Muskulatur der betreffenden Seite. Auch würden Krämpfe vorkommen, Faszikulationen sind nur ein Teil des Gesamtbildes.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig die Angst nehmen und dir helfen *:)

Liebe Grüße zurück!

c:hefAkochx28


Na klasse, genau das hab ich seit 5 Monaten, Zucken am ganzen Körper, Krämpfe und Muskelschmerzen, hatte im januar ein emg bekommen , in ner klinik, die haben nichts gefunden, aber ich hab mal gelesen das man eine ALS gar nicht diagnosdizieren kann.

Sollte ich nochmal zum Neuro gehn ??

qcuesBtionFgirxl


Hi nochmal Medga! :)z *:)

Ich finde es total süß, dass du nochmal geantwortet hast und gleich so lange! Danke für deine Zeit und Mühe!:)z :)^ :-) ;-) *:) @:) :)* x:) |-o o:)

Nur noch eine klitzekleine Frage (falls du dich nochmal zurückverirrst zu dem Thread)...wenn ich nur zu meiner Beruhigung ein EEg machen lassen würde....weißt du, ob man da immer dann eine Epilepsie ausschließen könnte oder ob man da gerade Zuckungen haben müsste...klingt jetzt a bissl blöd, aber du weißt sicher, wie ich das meine.

Bin aber nicht böse, wenn du nicht nochmal deine wertvolle Zeit hier verschwendest!

Bleib' so hilfsbereit und lieb! Danke! (Dank dir kann ich heute sicher besser einschlafen!!) @:) :)*

hPe?yyxou


mein augenlied zuckt auch manchmal oder meie oberlippe

links oder rechts also ´hab nie gedacht das des ne krankheit ist

oder so ich finds auch lustig wenns zuckt^^ aber manchmal wills

nich aufhören das nerft dann.

m?ed`gxa


@ questiongirl:

nanu... verirrt... ;-D

Also 100%ig ausschließen oder belegen kann man in der Medizin meist leider selten etwas. Falls man eine Epilepsie hat, dann wäre diese (meines Wissens) meist auch in krampffreien Phasen als sog. "Herdbefund" im EEG sichtbar. Da die von dir beschriebenen Zuckungen aber keine Krämpfe darstellen (hier würde sich z.B. die ganze Hand bis hin zum gesamten Körper zucken/ sich grob bewegen), würde ein EEG wahrscheinlich nicht durchgeführt werden.

Übrigens keine Ursache *:) Dann mal eine gute Nacht... ;-)

@ chefkoch28:

Mit Krämpfen meinte ich Krampfanfälle, nicht schmerzhafte plötzliche Verkrampfungen wie z.B. in der Wade.

Eine ALS geht schon mit gewissen Symptomen einher, die bei einer neurologischen Untersuchung auffällig würden. Die sog. Muskeleigenreflexe wären bspw. erhöht.

@ heyyou:

Da diese Zuckungen KEINEN Krankheitswert besitzen, sind sie meist einfach nur störend und lästig.

qIuestiuonfgirl


Danke Medga! Ganz lieb...bin froh, dass du dich nochmal zurückverirrt hast!:)z @:) *:) :)z :)z :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH