» »

Stechnder Kopfschmerz hinterm Ohr / empfindliche Kopfhaut

Dmerh_Dudxe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich bin 26 Jahre alt, und Kopfschmerzen kenn ich eigentlich nur im Zusammenhang mit grippalen Infekten oder einer Beule ;-)

Jetzt hatte ich aber Donnerstag den ganzen Tag mit ziemlich drückenden Kopfschmerzen zu kämpfen (hab es auf mein Rückentraining geschoben, was ich am Mittwoch evtl. etwas übertrieben habe).

Freitag schienen die Schmerzen auf den ersten Blick deutlich besser, aber Pustekuchen.

Statt einem Dauerschmerz, habe ich jetzt alle Nase lang ein ziemlich fieses Stechen hinter/über dem rechten Ohr.

Desweiteren ist meine Kopfhaut irgendwie "gereizt", und wenn ich mit der Stirn "wackele" dann löst das den Schmerz auch aus (auf ner Skala von 0-10 würd ich dem Schmerz so zwischen 6-8 einstufen). Das Stechen dauert jeweils nur Bruchteile einer Sekunde.

Wie gesagt, vorher noch nie Kopfschmerzen gehabt. Kann sowas von den Muskeln kommen, also von einer Überanstrengung im HWS Bereich? Kann es auch mit einer Zahnfleischentzündung im Bereich des rechten untereren Weisheitszahnes zusammenhängen?

Wie lange sollte ich das beobachten, bevor ich zum Arzt gehe?

Achja, Aspirin - bilde ich mir ein - hilft ein wenig.

Habe gestern 2 und heute bereits 1 genommen. Schlafen kann ich hingegen gut. Würde auch behaupten, dass es gestern schlimmer war als heute.

Im Netz liest man ja viel von dieser Trigeminus Neuralgie, aber ich will mich jetzt ja nicht gleich bekloppt machen.

Desweiteren leide ich an chronischer Sinusitis aufgrund meiner zahlreichen Allergien. Vielleicht ist das ja auch noch wichtig ;-)

Gruß

Der_Dude

Antworten
W#iebkxeO


Wie du schon richtig erkannt hast, solltest du nicht gleich an Trigeminusneuralgie denken, denn an dem von dir beschriebenen Schmerzpunkt (hinter dem rechten Ohr) befindet sich kein Trigeminusast. Die Schmerzen treten typischerweise immer im Gesicht auf, weshalb man auch häufig von "Gesichtsschmerzen" spricht.

Beobachte den Verlauf der Schmerzen über Pfingsten, gönn dir ein bisschen Ruhe und wenn die Schmerzen Dienstag nächste Woche immernoch bestehen, dann wäre es empfehlenswert mit dem Hausarzt zu sprechen, da ich mir vorstellen kann, dass dieser Zustand nicht wirklich angenehm ist und dir vermutlich auch ein wenig Sorgen macht.

Ich denke zwar, dass es nichts Schlimmes sein wird, aber du sollst ja beruhigt sein.

Alles Gute!

Deer_iDu#de


Hallo,

ist jetzt deutlich besser geworden.

Das stechen ist weg, lediglich diese Kopfhautspannung ist noch da.

Wahrscheinlich bin ich doch nur in der HWS etwas verspannt, oder hab mir irgendwie nen Nerv entzündet.

Danke aber für die Antwort.

Gruß

Der_Dude

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH