» »

Kribbeln in Beinen und Armen, dazu Rückenschmerzen: MS?

b`orqgesx78 hat die Diskussion gestartet


Hallo...

folgende Symptome treten bei mir seit 1 Woche auf. Ein Kribbeln in beiden Armen und Händen, dazu quälen mich mitunter Rückenschmerzen. Das Kribbeln ist wie ein leichtes Prickeln auf der Haut aber kein Taubheitsgefühl... Ich habe mächtig Panik dass es etwas wie MS sein kann. Am Anfang der Woche war ich bei meinem Hausarzt, der konnte aber so auch nichts feststellen. Habe in 10 Tagen weitere Blutuntersuchungen... um eventuellen Entzündungen ausschließen zu können (Borreliose, Schilddrüse usw)... Was mich verwundert ist diese symmetrische Belastung aller Extremitäten... Ich wäre euch für Tips jeglicher Art sehr dankbar

simon %-|

Antworten
mRcbr|ooxm


hallo borges,

hmmm...kann nicht viel dazu sagen, ausser dass auch ich - unter anderem - auch kribbeln in armen und beinen (wie du sagst "symmetrisch") habe. meine hausärztin hat mich in ein neuro-labor (für nervenleitgeschwindigkeit und elektromyographie) und zum neurologen geschickt...und der lässt wiederum jetzt ein MRT machen, um entzündungen auszuchließen...das heisst aber im klartext: ich werd auch in richtung MS untersucht...

aber weisst du, ich bin erstens keine ärztin und zweitens könnte ich auch als solche keine ferndiagnose machen...ich versteh aber deine panik vor MS, da es mir momentan genauso geht...

frag doch am besten deinen hausarzt, ob er nicht meint, dass dich ein neurologe anschauen sollte...

alles liebe,

mcbroom

b^orggesx78


hallo...

danke für die schnelle Antwort auch wenn sie mich nicht wirklich ermutigt... welche Beschwerden hast du denn noch die dich zum Arzt getrieben haben... ich habe lediglich das kribbeln, welches mich wirklich verrückt macht, aber eine gewisse Grundhoffnung ist noch vorhanden dass es nur von den Nerven allgemein kommt (psychosomatisch usw.)

ich wäre dir sehr dankbar wenn du mich auf dem laufenden halten würdest Danke

simon

mScbroxom


hallo borges,

gleich vorweg mal sorry - ich wollte dir sicherlich keine angst machen mit meinem posting, ich wollte nur kurz meine situation schildern...also bitte cool down, es ist gut möglich dass deine beschwerden psychosomatisch bedingt sind - und komplett harmlos...

meine mrt-untersuchung sollte ich ja auch positiv sehen: der neurologe hat eine allgemeine neurologische untersuchung durchgeführt, und danach gemeint, ich soll mich mal entspannen - denn für ihn hat sich in dieser untersuchung keine auffälligkeit ergeben, er schickt mich nur zur absolut letzten sicherheit zum mrt, um auszuschliessen dass es irgendwelche entzündungen gibt...

also bitte nicht fürchten, denn das macht alles schlimmer als es ist - ich denke es wäre am besten wenn du zuerst mal mit deinem hausarzt darüber redest und ihm erklärst, worum es dir geht ... der sollte wissen, was als nächstes zu tun ist...

lg, mcbroom

m9cb'room


hallo simon...

na, wie gehts dir denn ??? => ich hoffe, in der zwischenzeit ein bisschen besser!?

lg, mcbroom

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH