» »

Stechende Kopfschmerzen beim Beugen und Pressen

l,olalxe hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Seit einigen Tagen bekomme ich Kopfschmerzen wenn ich mich nach vorne beuge oder einfach nur presse, beim Pupsen oder wenn ich auf Klo sitze.

Diese Schmerzen sitzen genau oben auf dem Kopf, sie gehen nicht über den ganzen Kopf sondern, sind fast immer an der selben Stelle. Also etwas links oder rechts von der Kopfmitte.

Wenn ich ruhig sitze oder liege habe ich so ein leichtes Druckgefühl auf dem Kopf, dort wo der Schmerz ist oder ich habe Druck auf der Stirn.

Ich kann schlecht sagen, ob der Schmerz unter oder oberhalb der Schädeldecke ist. Würde man Schmerzen unter der Schädeldecke merken?

Solche Art von Kopfschmerzen hatte ich noch nie. Ich habe oft mal so ein ziehen auf linken oder rechten Kopfhälfte oder am Hinterkopf, aber das ist nicht gefährlich hat mein Chiropraktiker gesagt.

Vor 5 Wochen hatte ich einen Arbeitsunfall, wobei ich gegen einen Balken gelaufen bin. Hatte danach tierische Kopfschmerzen und war dann auch beim Arzt, der meinte es wäre ein leichtes Schleudertrauma.

Oder kann das von der HWS kommen? Bin seit 2 Jahren in Behandlung beim Chiropraktiker weil sich entweder in der HWS was verrenkt oder im Rücken ein Wirbel verdreht (oder wie man das auch nennt).

Kennt das jemand?

Wäre für jeden Rat dankbar!

Gruss lolale

Antworten
MUaronxi


Hallo,

wie sieht es denn gesamtgesundheitlich aus (Erkrankungen, Übergewicht ..., Alter)?

mfg Gerrit ;-)

l2ol*ale


Nein ich habe kein Übergewicht, bin 32 und nehme aber aufgrung von leichten Angststörungen ein Medikament dagegen (Cipralex).

Diese Kopfschmerzen sind echt komisch, weil dieses ziehen / stechen auftritt wenn ich mich halt nach vorne beuge oder presse.

Habe nachher einen Termin bei meinem Hausarzt deswegen, ich hoffe er weiss was es ist und schickt mich nicht wieder mit irgendwelchen Medikamenten nach Hause.

Mlar"oni


Hallo,

Berichte nachher mal, was der Arzt gesagt hat.

mfg Gerrit ;-)

l-olalxe


Also nichts gefährliches, hat er gesagt.

Diese Schmerzen kommen wohl von meinen Verspannungen im Nacken und Rücken. Er hat sich viel Zeit für mich genommen. Blutdruck gemessen (wie immer wunderbar), Nacken und Rücken abgefühlt.

Er meinte halt wenn es etwas schlimmeres wäre, dann hätte ich ganz andere/noch schlimmere Kopfschmerzen.

Meine Kopfschmerzen werden durch Sehnen oder Muskeln verursacht, die auf der Schädeldecke liegen und durch die Verspannungen im Nacken/Rücken lösen diese dann die Schmerzen aus. Irgendwie so hat er mir das erklärt.

Ich soll mich entspannen und nicht so viel bei der Arbeit stressen.

Keine Ahnung wie das gehen soll, vor den Ferien ist immer die Hölle bei der Arbeit los, weil alles fertig werden muss.

Wenn es nicht besser wird soll ich wieder vorbeikommen.

Er will auch mit meinem Chiropraktiker sprechen, um zu hören was er zu meinen Befinden meint. Da bin ich mal gespannt.

Dann werde ich mich jetzt mal auf das Sofa legen und versuchen zu entspannen!

Gruss lolale

M_aroxni


Hallo,

wäre schön, wenn du hier weiterhin berichtest und auf dem laufenden hältst.

Gute Besserung.

mfg Gerrit ;-)

KSLR


Huhu

Habe zur zeit das selbe Problem bei mir tritt es auch beim beugen, husten, lachen, pressen auf. Es ist immer die selbe stelle oben auf dem Kopf links. Habs jetzt seit einer woche.

Was ist eigentlich nun bei dir rausgekommen lolale

Grus KLR

J%y&nx


Hallo,

bei mir ist es fast dasselbe. Ein sehr starker stechender Schmerz immer an derselben Stelle am Hinterkopf oben rechts. Es tritt auf, wenn ich mich vorbeuge, huste, nieße oder eine irgendwie extremere Bewegung mache. Ich habe sehr selten Kopfschmerzen, bin sportlich und nehme keine Medikamente. Ich bin weiblich, 34, schlank und nicht verspannt. Allerdings stehe ich seit Jahren sehr im Stress mit meiner Selbstständigkeit und auch privat ...

Vielleicht kann ja jemand noch über dieses "Phänomen" schmerzvolles Stechen im Kopf berichten?

Ich würde mich sehr freuen ... denn es macht einem schon irgendwie Angst.

DANKE

S&unflMowe#r_73


Bei mir sind es entweder Verspannungen – oder Probleme mit den Neben-/Stirnhöhlen. Letztere machen sich bei mir halt beim Vornüberbeugen etc, bemerkbar, wenn sie dicht sind.

B5elplsa2=9


ich habe grade eure beiträge gelesen und mir kommt das alles so bekannt vor. habe auch diese kopfschmerzen,oberhalb des kopfes links. treten immer auf,wenn ich mich irgendwie anstrenge,aber manchmal auch einfach wenn ich irgendwo ruhig sitze oder liege. habe dann oft auch so ein knacken im kopf,was mir ganz schöne angst macht. überlege auch schon ob es vielleicht vom rücken kommen könnte,denn ich schlafe seit 1 jahr auf der couch,da ich aus meinem schlafzimmer ein zweites kinderzimmer gemacht habe. und so gesund kann das bestimmt nicht sein. was meint ihr,könnte es davon kommen?? bin übrigens froh hier von menschen zu lesen,die das selbe problem haben wie ich...

CGin#namoqn9


Ich bin soeben auf diesen Beitrag gestoßen, da ich bei Google nach möglichen Ursachen für meine heftigen Kopfschmerzen gesucht habe.

Seit vier Wochen bin ich aus beruflichen Gründen in einem Wohnheim in München untergebracht. Die Matratze auf der ich schlafen muss, ist ziemlich weich & mitgenommen. Jeden Morgen wache ich mit einem Pochen unter der Schädeldecke auf und könnte die Wände hochgehen, wenn ich mich dann auch noch Bücken muss.

Am Wochenende bin ich zu Hause und dort habe ich keine Symptome mehr. Mein eigenes Bett bzw. Schlafcouch ist etwas härter und die Kissen größer.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH