» »

Welche Migränemittel nehmt ihr?

s0ynOci


Also ich leide ja nun auch schon lange an Migräne und habe auch schon viele Mittel genommen von Aspirin bis irgendwelche Kräutermischungen, alles nichts geholfen bis ich meine jetztige Ärztin getroffe die mir Sumatriptan verschrieben hat, und das Zeug hat einfach nur rein, bei schlimmen Migräneanfällen dauert es 1 Stunde und die Mirgäne ist weg.

Auch Akkupunktur hat bei mir geholfen, aber Sumatriptan ist mein Mittel!!

SBweeZty771


hab schon mal was davon gehört... super danke für deine antwort!

E~mmAynloxu


Also ich leide unter Migräne mit Aura und wenn ich eine Attacke bekomme, nehme ich 2mal 500mg Proxen, alles andere hilft nicht mehr wirklich. Habs mit Ibuprofen 600 versucht, aber das hilft mir nur begrenzt.

Drum bin ich auf Proxen umgestiegen.

Liebe Grüße

Emmylou

S!weedty7E7x1


vlt. hilft das bei mir...bei mir ist ziemliche übelkeit und hochempfindlichkeit gegen alles z. b. lärm, licht, das kissen liegt nicht richtig... ab und zu erbrechen, aber nicht immer. manchmal wünschte ich mir ich könnt vor lauter übelkeit erbrechen :-( danke für dein tipp!@:)

x@yz!-juThee


Wenn eine Migräne nicht all zu oft auftritt helfen Triptane (Sumatriptan, Maxalt, Ascotop, Naramig usw.) gut, werden aber nicht immer gut vertagen - muß man ausprobieren.

Falls Erbrechen dabei ist und keine Tabletten genommen werden können , gibts das auch in Form von Nasenspray (z.B. Ascotop). Ist aber alles verschreibungspflichtig und hilft nur wenn es eine echte Migräne (nicht bei Spannungskopfschmerz) ist.

C]reatedv_tof_be_hatxed


Hallo zusammen,

ich bin ebenfalls Migränepatientin und war lange Zeit ein hoffnungsloser Fall.. Es hat kein Medikament angeschlagen und ich litt sehr unter den Nebenwirkungen... Ich war nachher an einem Punkt, wo die Schmerzen täglich präsent waren und ich wirklich sterben wollte.

Dann ging ich in die Schmerzklinik Kiel, was mir einen ersten Erfolg brachte. Trotzdem war ich nicht zufrieden mit dem Ergebnis und ich ging zu einer Neurologin (falls jemand aus Hamburg kommt: Dr. Sternberg im UKE) und mir wurde Lamictal (Wirkstoff: Lamotrigin) verschrieben.

Jetzt habe ich etwa 1 mal im Monat Migräne, welche von der Schmerzitensität deutlich geringer ausgeprägt ist. Ich habe keine Nebenwirkungen und sogar mein psychischer Zustand hat sich sich sehr stabilisiert.

Das Medikament ( es handelt sich um ein Antiepileptika) ist allerdings noch nicht für die Migränebehandlung zugelassen. Ihr solltet also einen "netten" Arzt haben ;-)

Ich wünsche euch alles gute!

rzosaElieKschwen


Also ich nehme vorbeugend täglich Schüsslersalze und wenn es zur Migräne kommt, fange ich an mit Aspirin und gehe dann über zu Novalmin, Ibuprofen 800, Paracetamol und nehme die dann immer abwechselnd bis es erträglich wird.... Falls es ganz schlimm wird, fahre ich ins nächste Krankenhaus und lass mir einen Schmerztropf geben...

Ich habe knapp 6 Monate zur Vorbeugung Antidepressiva bekommen, diese haben zwar die Migräne reduziert, aber nicht weniger stark gemacht und ausserdem hatte ich davon 17 Kilo zugenommen. Ich hatte ungefähr 10 - 20 Migräneattacken im Monat und es hat schlagartig aufgehör als ich aufgehört habe die Pille zu nehmen. Seit dem komme ich so auf 1 Migräne Attacke in drei Monaten....

Rpapl%adxy


Triptane?

Welche Erfahrunge habt ihr damit gemacht?

Ich kann alles was auf den Magen geht nicht nehmen (also Ibuprofen, Parcetamol, Aspirin usw..)...

Und bin nun echt so weit, dass ich mir Triptane verschreiben lasse...

Aber nach welchen Kriterien, werden welche Triptane verschrieben? Sind alle gleich stark usw.?? Wer weiß was drüber :) ?

xWyzn-juhee


Triptane gibts meistens in 2 verschieden Stärken. Man muß einfach mal eines ausprobieren - in der niedrigeren Dosierung. Es gibt Leute die vertragen es super und andere bekommen Überlkeit,schwindel usw.

Der Vorteil ist - bei mir zumindest - dass wenn man es rechtzeitig(bei den ersten Anzeichen) nimmt , eine Tablette hilft. Aber welches besser hilft oder besser verträglich ist muß man ausprobieren. Die kleinste Packungsgröße sind meistens 2 Tabletten und das reicht zum Ausprobieren.

So weit ich weiß verursachen sie keine Magengeschwüre so wie andere Schmerzmittel, können nur Übelkeit verursachen, aber das ist ja meistens sowieso ein Begleitumstand bei der Migräne. Übrigens gibts Tripane auch als Nasenspray (z.B. ascotop) wenn das Erbrechen schon angefangen hat und man keine Tabletten mehr behält.

S6weeSty77x1


hab gar nicht gewußt das es auch dafür nasenspray gibt...

C%le0enxi


Übrigens gibts Tripane auch als Nasenspray (z.B. ascotop) wenn das Erbrechen schon angefangen hat und man keine Tabletten mehr behält.

Wow. Dies wusste ich auch nicht. Mir hat mein Arzt jetzt Titrettazäpfchen verschrieben, weil ich das Sumatriptan nicht drin behalte. Aber so richtig wirken tut es bei mir auch nicht.

Danke für den Tipp mit dem Nasenspray, muss ich das nächste mal fragen.

x#y8z-ju4hexe


Ascotop u. Maxalt werden von den Ärzten nicht so gerne verschrieben, da sehr teuer. Das billigste Migränemedikament der neueren Generation ist Sumatriptan.

Maxalt gibt es auch als Schmelztabletten (kann man unter der Zunge vergehen lassen), muß man also auch nicht schlucken.

Sxilv4erchxen1790


Ich leide auch schon seit fast meinem ganzen Leben unter Migräne mit allen Symptomen wie Geräusch-, Licht- und Geruchsempfindlichkeit, Übelkeit und Durchfall. Ich habe auch schon einiges ausprobiert, nur weiß ich nicht mehr was alles, denn als Kind hats mich nicht sonderlich interessiert und die Tabletten haben eh nicht gewirkt.

Das Einzige was eine Zeit lang gewirkt hat war Dolormin Extra, ansonsten nichts. Mein Arzt hat mir vor kurzem Migraeflux verschrieben. Das sind spezielle Tablette gegen Migräne mit Übelkeit und Durchall. Gut, die Tabletten wirken zwar gegen Übelkeit und Durchfall, aber die Schmerzen bleiben.

Ich habe seit knapp 16 Jahren Migräne und wirklich nichts hilft, meine Migräne ist eher schlimmer geworden. Seit ein paar Jahren hab ich auch nachts, morgens und mehrere Tage hintereinander Kopfschmerzen, super. Vorallem der Wetterwechsel macht mich fertig. Und kein Arzt kann mir helfen.

Sport und Entspannung bringen mir nichts, das Einzige was hilft, wenn ich abends Kopfschmerzen habe ist schlafen, aber tagsüber oder morgens.. nichts.

Vielleicht kennt ja einer von euch irgendwelche Tabletten wie Migraeflux, die gegen Übelkeit, Durchfall und vor allem gegen die Schmerzen wirken.

mxilliy1_miat_amexlie


hallo!

hab jetzt nicht alle antworten gelesen. erzähle mal von meinen erfahrungen und versuchen.

ich hatte früher so alle 2 monate mal migräne. mal mehr mal weniger.

bei mir hat dolormin migräne immer sofort geholfen. also mir wars immer speiübel, kaum hatte ich die tablette geschluckt musste ich brechen. dann nochmal ne tablette hinterher, ne halbe stunde hinlegen und gut ist.

dann wurde ich schwanger, ich hatte in den 9 monaten nur 1 mal migräne, war auszuhalten ohne medis.

nach der geburt hatte ich jedesmal wenn ich meine tage hatte migräne, dolormin konnte ich nicht nehmen wegen dem stillen. suchte was homöopathisches und kam auf die schüsslersalze, biochemie. sobald ich merkte dass der schmerz kommt hab ich alle 15 minuten 10 tabletten der nr.7 im heissen wasser aufgelöst und getrunken und dazu mit der schüssler salbe nr.7 den nacken eingecremt.

es wirkte wunder!

jetzt hab ich seit 1 monat abgestillt und ich hatte keine migräne während der tage.. ich hoffe es bleibt jetzt so

alles gute an euch alle!

A8nPdr*eaD


@ Cleeni:

Auch den Wirkstoff Sumatriptan gibt es als Nasenspray und wird unter dem namen: Imigran Nasal verkauft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH