» »

Starke Migräne und Maxalt-Tabletten

o10n0iVz7ekickx0o hat die Diskussion gestartet


Hatte vorgestern nach über einen Jahr wieder eine sehr starke Migräneattacke :(v , mit erbrechen, "blindheit", Kein wörtliches verständnis mehr und allem drum und dran. Krieg jetzt (seitdem ich 7ben bin) Maxalt Tabletten gegen die Migräne. Nachdem ich diese Tabletten genommen habe (meistens 3 stück pro tag da ich irgendwie glaube, dass die bei mir garnicht wirklich wirken ??? hab migräne meistens dann 2 - 3 Tage lang) kann man mich die nächsten 3 Tage danach sozusagen weg werfen. Ich bin richtig schlapp, bin ständig müde und kann keine schwere lasten heben. Bin einfach froh wenn ich meine ruhe dann habe. Hat jemand auch mit Maxalt seine Erfahrungen gemacht ??? Ist das normal??

Antworten
o{0n0izek=ick0xo


???

t#he-xcaver


Es gibt immerhin 7 verschiedene Migränemittel aus der Gruppe der Triptane - warum nimmst Du immer Maxalt, wenn sie Dir sowieso nicht helfen? Maxalt ist übrigens eher für kürzere Anfälle geeignet - stark *und* langwirksam wäre z.B. Relpax - allerdings auch nicht gerade nebenwirkungsärmer. Dass Du hinterher noch so lange platt bist, dürfte allerdings eher am Migräneanfall selbst liegen als am Maxalt.

Grüße

x8yzU-juh?ee


@ o0n0izekick0o

Also Maxalt nehm ich auch - und mir hilft es auch wenn ich es rechtzeitg nehme, manchmal muß ich eine zweite Tablette nehmen. Kaputt bin ich auch wenn es mir dann besser geht, aber das dauert nicht so lange wie bei dir.

x_yz-qjuhee


@ o0n0izekick0o

Hab übrigens auch schon einiges an Tabletten durchprobiert, da ja jeder anders darauf reagiert.

@ the-caver

Ralpax kenne ich übrigens noch nicht, ist das neu?

AOntiQgonxe


Hallo o0n0izekick0o,

probier es beim nächsten Mal doch mit einer Maxalt (wieviel mg haben deine - 5 oder 10mg?) UND dazu gleich 600-800mg Ibuprofen.

Ich habe es in den letzen Jahren oft erlebt, dass nur eine Maxalt nicht hilft. Zusammen mit Ibu hilft es dann gut.

o;0n10izekwick0xo


Hab ja vorgestern 2 Maxalt und zwei Ibu 800 geschluckt ??? hat trotzdem nicht wirklich viel was gebracht.

Nehm die 10mg Maxalt.

APntLigonxe


willst du uns hier veräppeln?

Falls nicht, suche dir eine Schmerzpraxis und lass dir probehalber andere Medikamente verschreiben. Wenn Maxalt dir nicht hilft, hilft vielleicht ein anderes Medikament.

Ach ja....und wenn EINE Maxalt nicht hilft, helfen DREI am Tag auch nicht.

Nimmst du eigentlich noch irgendwas für den Magen ein, wie MCP (oder Paspertin)?

Wäre auch noch eine Möglichkeit: Erst etwas gegen Übelkeit und etwas später etwas gegen Migräne.

oL0n0iz8ekicxk0o


Manchmal helfen mir maxalt ja (kommt drauf an wie stark die migräne wird, hab schon migränen erlebt da hatte ich rein nur die Aura erscheiungen aber keinen kopfschmerz, dass ist noch fieser :( weil man ständig angst hat wann der kopfschmerz kommt). Aber am Freitag die Migräne da konnt ich nehmen was ich wollte, es hat rein garnichts genützt. Ich glaub das kommt im moment von der Physiotherapie die ich habe (hatte vor 3 wochen einen Autounfall und ganze muskulatur ist verspannt) war nämlich eben wieder beim Physiotherapeut und hab seitdem wieder leichte kopfschmerzen. Kann das denn dadurch kommen ???

Antigone

Nein veräppeln will ich auch nicht, wie schon oben gesagt hab an manchen Tagen migräne attacken da haben bis jetzt noch keine Tabletten gegen geholfen

x@yz-jxuhee


Kann das vielleicht sein, dass das nicht immer Mirgäneatacken sind ,sondern auch mal eine andere Form von Kopfschmerzen, da helfen natürlich die ganzen Migränemedikamente der neueren Generation (Triptane) nicht.

oy0n0idzekic*k0o


hmmmm wie kann man das beschreiben ??? stechender pochender schmerz (In meistens nur einer seite des kopfes). Überall taubes Gefühl am körper. Ich find die wörter nicht mehr von das was ich sagen möchte (Ich weis was ich sagen will bekomm die wörter aber nicht mehr zusammen). Meine Bewegungen sind dann gestört (kann nichts mehr in den Händen halten...). Erbrechen vor schmerzen u.s.w

oo0n0TizekRickx0o


und halt das erblinden bzw. die Sehstörungen die dann dazu kommen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH