» »

Plexusläsion von C4 bis TH1

pKaulx-ql1 hat die Diskussion gestartet


hallo,

ich bin neu hier. ich hatte am 5.5.08 einen motorradunfall, ein traktor hat mir die vorfahrt genommen. ich habe jetzt eine plexusläsion von c4 bis th1 und bin jetzt auf der suche nach einer guten klinik für eine operation. deswegen habe ich eine frage an euch und hoffe ihr könnt mir helfen.

welche kliniken würdet ihr mir empfehlen?

mfg paul

Antworten
lKux2x008


Probiere es doch mal mit dem Klinikum in Langensteinbach! Die sind in der Unfallchirurgie ziemlich gut!

EaSchyw


Hallo Paul,

meine Nerven (Ausrisse c6 - th1 im Juli 2000) habe ich von Dr. Becker in Aachen richten lassen. Ich komme zwar aus Bayern, aber dieser weite Weg war es mir wert! Es dauert zwar lange, bis man Verbesserungen erkennt, aber jede Zuckung ist ein großer Fortschritt!

Dr. Becker ist Mo. + Do. v. 9°°-12°° u. 16°°-19°° erreichbar unter: 0241/9008630.

Ich wünsch Dir Alles Gute und viel Ausdauer!

Viele Grüße

Evi

kGathyx26


hallo,

ich habe am 24.12.2004 einen Autounfall gehabt und erlitt eine Plexuslähmung- Triceps, Biceps, deltoideus, supraspinatus,infraspinatus! Ich war insgesamt 1 jahr Rehab und mache noch selber Übungen!

Heute nach fast 4 Jahren gibt es zwar kleine Besserungen, jedoch beugen und heben kann ich noch immer nicht!

Kann man da noch etwas machen lassen?

Kann mir wer weiterhelfen?

Ganz liebe Grüße,

Kathy

l9ux2/00x8


Hey Kathy26!

Bleib am Ball! Wenn es sich jetzt schon ein wenig gebessert hat, dann wird es wahrscheinlich noch besser! Auf keinen fall aufgeben und fleißig weiterüben! Bei Nevenverletzungen braucht es halt sehr lange bis man Erfolge sieht!;-)

k?athZy2~6


hi lux,

Danke für deine aufmuternde Worte!

Die Hoffnung stirbt zuletzt!- Jedoch nach 4 Jahren glaub ich nicht mehr so daran! Daher dachte ich auch, dass es Zeit wird, dass ich mich vielleicht oparieren lassen!

In Graz haben mich die Ärzte (vor 3Jahren) zu einer Muskeltransfer geraten, - die wollte ich aber nicht!

Hätte mir auch nicht viel weitergeholfen - mehrere Muskel funkionieren ja nicht!

und jetzt wäre ich vielleicht bereit etwas anderes machen zu lassen, aber würde mir gerne vorher alle Möglichkeiten in Betracht ziehen und über alle nachdenken!

Aber überall wo ich war, konnten mir die Ärzte fast nichts sagen!

(Ich weiß nicht einmal so richtig, wo der Nerv verletzt wurde und was mit meinem Nerv passiert ist)

Und außerdem sagt man, dass nach 3 Jahren keine Verbesserungen auftreten konnen!_Stimmt das?

Was sagst du - sagt ihr?

Liebe Grüße,

Kathy

pXauFl-qxl1


hallo leute,

ich wurde jetzt im september 2008 von Dr. Bahm in aachen 2mal operriert. Bei der 1OP wurde festgetellt, dass c5 sehr vernarbt war und c6 und c7 ausgerissen sind. c8 und th1 sind höchstwahrscheinlich auch ausgerissen, dies ist nur mit einer riskanten op festzustellen. bei der 2OP wurden 3 interkostalnerven aus der brust zum bizeps (ellenbogenbeugung) verpflanzt und 2 interkostanerven an die hand angeschlossen. jetzt heißt es abwarten und viel krankengymnastik machen.

Dr. Bahm und sein team kann ich nur weiter empfehlen. er hat mir alles genau erklärt und mich sehr gut beraten. nach den ops kam er sogar jeden tag vorbei um nachzuschauen wie es mir geht. das Personal im franziskus-hospital wo er arbeitet, hat eine sehr enge und familiere beziehung zu seinen patienten.

schöne grüße

paul :)^

p`au=lA-qVlx1


hi kathy26,

es ist sehr unwahrscheinlich, dass nach 3 Jahren noch Beserungen auftreten. Du kannst dich ja mal bei Dr. Bahm vorstellen, mich hat er sehr gut beraten, was eventuell noch zu erwarten und zu machen wäre. Er emphielt auch keine komplizierten Ops, wenn es irgendwie zu vermeiden wäre. ich wünsch dir noch viel erfolg.

paul

p0aul~-qlx1


Hallo,

ich war letzte Woche wieder in Aachen. Mein Handgelenk wurde versteift, damit die Fallhand endlich nicht mehr nur herunter hängt. Die OP ist super gelaufen und ich finde es viel besser so. Wegen der Transplantation der Interkostalnerven gibt es auch possitives zu berichten. Ich kann den Bizeps bereits direkt anspannen und auch bewegen. Es reicht jedoch noch nicht um den Arm zu beugen.

Also nicht aufgeben Leute. :-)

Jte'ssiiex94


Hallo Leute,

der 4. Juni 2014 hat mein Leben wirklich schlagartig verändert. Ich habe mit meinem Auto den hinteren Reifen eines entgegenkommenden LKW gestreift, hab mich um 180 Grad gedreht und bin dann auf der Fahrhbahn zum Stehen gekommen. Ich bin noch ziemlich gut davon gekommen. Hatte nur einen Bruch an der Schulter, der aber nicht einmal operativ gerichtet werden musste sondern so wieder zusammen gewachsen ist. Was lediglich geblieben ist, die Plexusparese meines rechten Armes (bin Rechtshänder) :-/ .

Ich wurde an das evangelische Krankenhaus Oldenburg überwiesen, wo ich dann auch 2 Mal operiert wurde.

Erstmal ein richtig dickes Lob an Dr. Heinen!!!! Einen besseren Arzt gibt es nicht. Kann ich nur weiter empfehlen!!!!

C8 und Th1 sind ausgerissen. Die Wurzeln C5 bis C7 zum Teil geschädigt. Ich konnte anfangs lediglich die Schulter bewegen.

In der 1. Op (24. Juli) wurden mir Nerven aus dem Bein entnommen und Unters Schlüsselbein verpflanzt, sodass jetzt eine Verbindung zum Brustmuskel besteht wie auch zum M. Trapezius.

In der 2. Op (1. Oktober 2014) wurde der Medianus mit 2 Intercostalnerven verbunden und der Radialis mit einem Ast des C7 von der gesunden Seite.

Nach 3 einhalb Monaten etwa ist die Abduktion angesprungen. Ich kann den Arm ohne Anstrengung zur Seite bewegen. Den Bizeps und Trizeps kann ich auch schon gezielt anspannen und gegen etwas Widerstand beugen und strecken. Allerdings kann ich den Unterarm noch nicht alleine halten wenn der Arm zum Beispiel gebeugt ist. Was jetzt in den letzten 2 Wochen dazu gekommen ist, ist die Pronation und Supination (das Drehen des Unterarmes). Nach innen drehen funktioniert ganz gut, nach außen brauche ich noch Unterstützung. Beim Handgelenk sind auch schon kleine Bewegungen zu erkennen.

Was allerdings noch zurück bleibt ist die Sensibilität. Ein Arzt sagte mir mal das das Gefühl später kommt als die Motorik. War das bei jemanden von euch so? ??? Und wie fühlt sich das an wenn die Sensibilität zurückkommt? ???

Würde mich über einen regen Austausch freuen

Einen guten Rutsch euch allen

P.s. Insgesamt bin ich mit der ganzen Situation gut zurecht gekommen. Mein Arzt (Dr. Heinen) sagte mir, dass er keinen Grund sieht warum es nicht klappen sollte. Ich habe extrem gute Aussichten und sehr gute Chancen. Das gibt natürlich unheimlich viel Mut. Was mir auch sehr viel Mut gibt ist, dass für mich viel gebetet wurde und wird!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH