» »

Wieso schläft mein Bein so häufig ein?

cLhihlilenc<hexn hat die Diskussion gestartet


Vor ungefähr 6 Monaten schlief auf einmal mein ganzes linkes Bein ein........nach einer guten halben Stunde ging es wieder, doch meinen Oberschenkel spürte ich immer noch nicht richtig. Ich konnte zwar Berührungen wahrnehmen, jedoch nicht richtig. Mein Oberschenkel blieb dann für gut einen Monat taub. Mein Arzt meinte es käme von der Wirbelsäule konnte mir aber auch nichts Genaueres sagen. Seitdem habe ich regelmäßig Probleme mit meinen Beinen. Wenn ich auch nur normal auf dem Stuhl sitze, oder auch nur stehe schläft mir alles ein. Früher kitzelte es nur ein wenig, doch mittlerweile ist es soweit, dass ich mein Bein gar nicht mehr spüren kann und richtig fest draufhauen kann ohne auch eine Berührung zu fühlen,wenn es mit einschläft. Das ganze geht dann meistens so für eine halbe Stunde. Mittlerwile mach ich mir echt sorgen weil mir dass fast täglich passiert. Was ist das ??? kann mir jemand helfen ???

Antworten
N{a>da


Hi,

ich würde nochmal zum Orthopäden gehen und die Wirbelsäule durch CT (Magnetfeld) untersuchen lassen, um feststellen, was genau an der Wirbelsäule nicht in Ordnung ist. Hast Du denn auch Beschwerden an der Wirbelsäule?

Auch kann es eine Blockierung des Ileosakralgelenks sein.

An der Wirbelsäule/Ileosakralgelenk laufen Nerven entlang, die dann die Störungen in den Beinen hervorrufen können wie Taubheit etc. Auch könnte Dir Osteopathie oder Krankengymnastik weiterhelfen.

Alles Gute

c&hi,ldilen3chexn


Re: hi

also mit der Wirbelsäule hab ich eigentlich keine Probleme. Als ich mal wieder ein längeres Taubheitsgefühl hatte, ging ich schwimmen und dann gings auf einmal wieder..........

danke für deine hilfe

Nfada


re

ja, oftmals hilft Bewegung, um die Beschwerden zu bessern oder loszuwerden. Durch die Bewegung kann sich die Wirbelsäule wieder sozusagen entkrampfen, sich in die normale Lage zurück entwickeln.

Es müssen dabei nicht unbedingt Schmerzen an der Wirbelsäule vorhanden sein.

Ist doch gut, wenn Dir dann schwimmen hilft!!!

LG

-9yo6gix-


Ja, je mehr du deinem einschlafenden Bein beachtung schenkst, desto mehr wird es einschlafen. ich hab fast das gefühl, du faszinierst dich für dein leiden. wie wärs mit sport? viel spazieren gehen an der frischen luft, fahrrad fahren statt auto fahren, sport. Zugespitzt gesagt: vielleicht langweilt sich dein bein, und schläft deshalb ein.

c^hil]ilenxchen


???

wieso sollte mich das faszinieren, wenn ich mein Bein oft stundenweise nicht spüre ??? Ich find das eigentlich nicht so witzig und würde es eigentlich auch gar nicht mehr einschlafen nennen. Also an Bewegung fehlt es mir eigentlich nicht. Auto hab ich gar keins. Manchmal wird es ja direkt während der Bewegung taub und das kann ich mir schon gar nicht erklären?!!?!? Also komm mir ja nicht damit ich hätte Spaß dran, ja!!

USlysbsexs


Hallo chililenchen,

wenn du keinen Bandscheibenvorfall oder Vorwölbung hast welche deine Beschwerden verursachen kann könnte es sich um eine Neurapraxie handeln. Das ist ein vollständig reversibeler Funktionsausfall eines peripheren Nerven ohne anat. Unterbrechung ( z. B. Schlafdrucklähmuhng). die N. ist die leichteste Form der Nervenschädigung inf. umschriebener Veränderungen an den Markscheiden mit spontaner Rückbildung innerh. von Std. bis Wochen.

Zur diagnostischen Abklärung solltest du einen Orthopäden und auch einen Neurologen besuchen.

gruss

N ilpf>erxd


@ chililenchen

dein arzt hat nur gesagt, es käme von der wirbelsäule, aber dann nicht gemacht?! wenn du die beschwerden jetzt seit einem halben jahr hast und sie bei bewegung nicht grundsätzlich besser werden, würde ich doch noch mal zum arzt gehen, entweder orthopäde oder neurologe - es muss nicht unbedingt was mit der wirbelsäule zu tun haben, könnte auch direkt von den nerven kommen.

lg

-fyogix-


einschlafen

sorry, chililenchen, ich wollte mich wirklich nicht lustig darüber machen. natürlich solltest du weiter ärztliche hilfe aufsuchen, wie dir die anderen raten. mir ging es nur darum, mit deinem problem eher mit humor zu begegnen, denn ich kann mir gut vorstellen, dass dir das vielleicht angst macht - weil du auch nicht weißt, was das ist. wenn alles nicht hilft, könntest du ja auch mal traditionelle chinesische medizin probieren, akupunktur z.B. aber versuch's erstmal so. ich wollte dir damit mitteilen, dass du keine angst haben brauchst. ich habe auch von alternativen heilmethoden gehört, bei denen man sich seine krankheit als person vorstellt und mit ihnen redet, um dann ein gutes verhältnis zu seiner krankheit herzustellen. das aber nur am rande.

viel glück und gute besserung

dominik

c[hiSlIilenchxen


hi

also mein Arzt meinte damals wir sollten etwas abwarten. Er hat auch gesagt, dass es vielleicht auch eine Entzündung sein könnte und meinte ich sollte die nächsten Tage Aspirin (keine Ahnung wieso asprinin ???) nehmen. Da ich von dem Zeug aber nicht viel halte hab ichs nicht genommen, außerdem sollte man das auch nicht in der Pubertät einnehmen. Danach ging ich eigentlich nicht mehr zu ihm, werde jetzt aber auf jedenfall einen Spezialisten aufsuchen. Kann das denn nicht auch von irgendeinem Mangel an Vitaminen kommen ??? Magnesium, Eisen keine Ahnung ???

danke jedenfalls für eure Beiträge

lena

N;ilpZfexrd


@chililenchen

die aspirin solltest du wahrscheinlich nehmen, weil sie entzündungshemmend wirken. deshalb nimmt man sie z.b. auch bei fieber.

kribbeln und gefühlsstörungen in den gliedmaßen können auch durch vitamin-b12-mangel kommen. das lässt sich durch einen bluttest ziemlich einfach abchecken. vitamin b12 ist vor allem in fleisch, fisch, milchprodukten etc., nicht in pflanzlichen lebensmitteln - vegetarier können daher ein problem damit bekommen, vor allem veganer, die gar keine tierischen produkte zu sich nehmen.

ich würde wirklich mal einen neurologen aufsuchen, der kann mit ein paar einfachen reflextests etc. schon einiges herausfinden bzw. ausschließen.

lg

NXilpfxerd


vitamin b12

ach ja, ein vitamin-b12-mangel kann auch durch eine aufnahmestörung im magen kommen, es muss also nicht an der ernährung liegen...

cJhililSenchxen


sevas

ich war gestern auf so ner Messe und hab mich von so einem typ auspendeln lassen. Und der meinte, dass ich von der Hüfte abwärts (dort wo meine Beschwerden anfangen) über einer Erdstrahlenader schlafe. Könnte das damit zusammen hängen? Ich glaub normalerweise ja nicht an so zeugs, aber dass gestern hat mich echt beeindruckt. was hält ihr davon?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH