» »

Benommenheit/Müdigkeit/Schwindell/Schwäche

bxenoImmnen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bei mir begann alles vor ca 1,5 Jahren ich bin 32 Jahre alt und völlig verzweifelt.

mit Schwindel,Müdigkeit, Schwache zittrige Beine und Kreislaufproblemen sowie ständige Benommenheit, Gliederschmerzen wie bei einer Grippe,Schwarzwerden vor Augen, Herzstechen, Herzrasen, Gewichtsabnahme, Herzstolpern, Herzschlag überall bemerkbar...

Dann kamen weitere Dinge hinzu, Muskelschmerzen bei der kleinsten Anstrengung, Rückenschmerzen,Schmerzen in den Rippen bis in den Brustkorb,ab und zu Kopfdruck und Kopfschmerzen,Zittern, Schwitzen, Frieren, Tinnitus, Sehstörungen ( schwarze Striche vor den Augen,Entzündung der Augen), kalte Hände und heisser brennender Körper, auch Schlafen oder entspannen klappt nicht wirklich weil sich der Zustand dann nicht wirklich verbessert, ausserdem schlafen mir nachts die Hände bis zum Ellenbogen ein und sind oft geschwollen.

Ich war letztes Jahr dann ca 8 Wochen nicht in der Arbeit und war auch 2 Wochen im Klinikum Es wurden Untersuchungen beim HNO, Gynäkologen, Kardiologen, Neurologen, Rheumatologen sowie wie bereits angesprochen Magenspiegelung, Darmspiegelung, Blutentnahmen unter anderem auf HIV, Herpes, EBV-Virus> welcher als einziger positiv war, Schilddrüsenwerte, Borreliose, Chlamdien, MS, ALS, gemacht. Bis wie gesagt auf EBV welcher angeblich bei jedem 2. positiv ist war nichts auffällig.

Ich habe dann versucht es auf eine momentane Umstellung im Körper zu schieben und bin wieder arbeiten gegangen wobei die Symptome manchmal besser wurden manchmal wieder schlechter, ganz vorbei ging es jedoch nie und ausser Arbeit und dann gleich heim und schlafen geht seit dieser Zeit auch nicht viel.

Dann habe ich im Mai diesen Jahres eine leichte Grippe bekommen und alles fing von vorne an die Symptome kamen verstärkt zurück und ich war danach wiederum 6 Wochen krankgeschrieben und wurde erneut untersucht wieder ohne Befund, Aufenthalt in der neurologischen Abteilung Krankenhaus sowie beim Hausarzt. Ich vertrage inzwischen keinen Alkohol mehr und wenn ich weniger als 7 Stunden schlafe, was früher auch kein Problem war sind die Symptome so stark, dass ich denke jetzt ist es gleich vorbei.

Ich habe inzwischen wirklilch zusätzlich Panik und Angst was ich vorher auch nicht kannte und auch Warte und Arztzimmer kannte ich eigentlich nur von gelegenlichen Besuchen wie Impfung, etc.

Wer hat Ideen, hab morgen einen Termin bei einem Heilpraktiker.

Antworten
f}älltmCirnixiein


Guten Morgen benommen,

hast du denn viel Stress, oder Stress gehabt? Hat dich denn danach mal jemand im KH gefragt?

bEenomcmexn


Hallo

nein eigentlich nicht sonderlich, vorallem kann ich mir wirklich nicht vorstellen das derartige Beschwerden von stress kommen sollen. Bei mir lief bis dahin eigentlich privat sportlich beruflich alles super und plötzlich hat sich mein Leben so negativ verändert und es scheint kein Ende in Sicht zu sein zumindest kein positives :-(

Das einzige was zu der Zeit war ist das sich eine Schraube im Bein entzündet hat die rausgenommen wurde aber Untersuchungen ob hier noch ne entzündung vorliegt waren auch negativ Szintigrafie, MRT etc bin echt ratlos, dachte am Anfang es kommt von dieser Entzündung aber meine Blutwerte sind tip top

aB-pAsycxho


Hi,

als ich deinen Beitrag gelesen habe, dachte ich du erzählst meine Geschichte. Seit 7 Jahren mach ich mit diesen Symptomen rum, bisher nur leichte Besserung....

Ergebnis des Ärztemarathons: Panikattacken, Angstzustände.

Eine Idee ? die such ich auch. Bin in psych. Behandlung, der sagt dagegen angehen, is aber nicht immer leicht, z.B. bei 100 auf der Landstraße zu sagen, ja klar Schwindel komm, kein Problem....

Aber wenn man andere Beiträge im Netz liest scheint das die einzigste Möglichkeit zu sein, der Körper is ja gesund !!!

Bin gespannt wer sich hier noch alles einträgt, und ob´s vielleicht doch noch andere Alternativen gibt.

Grüße

f%älMltmirncixein


@ benommen,

dein Heilpraktiker-Termin ist schon mal sehr gut! Der wird dir auch mit Akupunktur sehr gut weiterhelfen können. Parallel dazu würde ich dir eine Verhaltenstherapie empfeheln sowie zusätzlich Progressive Muskelentspannung (gut bei körperlicher Symptomatik) oder Autogenes Training (rein Entspannung).

80% deiner Symptomatik begeleitet mich auch schon über mehrere Jahre. Dazu kommen noch andere Dinge...

Diagnose: hypochondrische u. generalisierte Angststörung.

Ich wünsche Dir alles Gute u. viel Erfolg :)*

b>enomxmen


Hallo,

also war gestern bei der Heilpraktikerin, war vorher noch nie bei sowas und sie hat gesagt ich leide an einer verstärkten Form des EBV Virus. Bei den meisten Menschen (weil den Erreger fast jeder in sich trägt) bricht dieser nicht in der form oder höchstens kurz aus in Form einer Art Grippe, bei anderen legt sich dieser Virus im Körper fest und verteilt sich ordentlich (ähnlich Borreliose o.ä) da die Schulmedizin da noch ratlos ist und es kein Mittel dagegen gibt, wird das meist verharmlost und nach endlosen Ärztebesuchen dann auf die Psychische Schiene geschoben. Sie selber ist was ich bereits im Internet lesen konnte auf dieses EBV spezialisiert und wir werden versuchen das Alternativmedizinisch in den Griff zu bekommen. Das wird gemacht in dem man erst das geschwächte Immunsystem ganz goch puscht und dann eine Art Ausleitung beginnt. Fragt mich nicht was das ist weil wie gesagt war mein erster Besuch dort aber wenn die Schulmedizin nix weiß warum nicht dieser Versuch?

Die Angst und Panik@fälltmirnixein ist denk ich völlig normal denn wenn man nicht weiß was los ist nur das was los ist spielt die Angst eine große Rolle bei mir auch (falle ich gleich um und wach nie mehr auf, etc etc)

Ich hab auch einen guten Hausarzt der sich mit dieser Psycho-Schiene gar nicht erst einlässt denn er sagt es gibt immer Ursachen und der einfachste Weg wäre dies aber geholfen wird damit keinem sagt er.

Gruß aus der Oberpfalz

fWäl~ltmAirnixxein


Hallo Oberpfälzerin,

na dann hat sich der Weg zur Heilpraktikerin wenigstens gelohnt und es freut mich für dich dass du jetzt eine Ursprung deines Leidens bekommen hast. Und was sie mit dir vorhat finde ich auch super!

Natürlich gibt es für jedes körperl. Symptom auch eine Ursache. Deshalb ist es ja auch wichtig, sichorganisch durchchecken zu lessen, wenns irgendwo kneift oder beisst. Aber oftmals steckt tatschlich die Psyche dahinter. Und ohne 'Heilung' der Psyche kann dein Körper sich auch nicht regenerieren. Beginnt z.B. ganz simpel mit Herzklopfen oder Herzstolpern. Ich wähle den ersten Weg, und das ist der zum Kardiologen. Ich mache alle Sorten EKG und n Echo d. Herzens. Dann kann ich noch hingehen, und kann mir meine Wirbelsäule nachschauen lassen. Dennoftmals ist ja auch eine Blockade daran Schuld. Ist aber auch das in Ordnung, kann man mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass das Herzklopfen vom vegetativen Nervensystem kommt. Und wenn man dann erstmal in dem Angstkreislauf drin ist, ist es sehr schwer wieder rauszukommen, da ständige andere Symptome auftreten und man jedes Symptom abklären lassen will.

Aber wie gesagt, finde ich gut, dass ich jetzt gemeinsam den Weg angeht, den Virus zu heilen :)*

Alles Gute und Grüße aus dem Saarland ;-)

f\äll)tmiurniGxein


Oh je oh je sry f. die rechtschreibefehler, aber habe heute erstens n gedanken wirrwarr und zweitens ist die tastatur des laptops komisch :-/

e5inm7alaxcht


Hallo zusammen,

ich greife das mal auf .. habe seit monaten die gleichen probleme und komme nicht weiter.

Wie sieht es bei euch aus

?

THennirsmädc\hen


Huhu ihr Lieben *:) @:) :)*

Ich hatte über 20 Jahre eine Angst Erkrankung :)z

und die selben Symptome wie ihr :)z :)z

habe noch nie bei den Symptomen, von einem Virus gehört :-o :-o

O~chcoHtoniWa


Ich habe exakt die gleichen Symptome bzw gehabt. Bei mir fing es auch vor 1,5 Jahren an, bin jetzt fast 31. Irgendwann ging ich dann zum Arzt, es wurde einiges untersucht und es wurde bis auf Kleinigkeiten, die behoben wurden, nix gefunden. Irgendwann hatte ich regelrecht Panikattacken, was die Symptome natürlich verschlimmerte. das Ganze ist eine generalisierte Angststörung und ich habe einige Zeit gebracht um zu verstehen, dass das Ganze wirklich psychisch ist, aber ich sage dir es lohnt sich, in die Richtung zu gehen. Du wirst alle deine Symptome wiederfinden.

Du warst krank und deine Symptome haben sich wieder verstärkt, ich hab auch immer genau das Gleiche. ich denke mir, dass mein Hirn sich immer den Zustand merkt, also das benommene Gefühl usw (bevor es anfing hatte ich eine Nierenbeckenenzündung und die echt Grippe, wo ich mich echt schlecht gefühlt hab) und sich nicht mehr auf "normal" regulieren kann. Ich wußte irgendwann dass das Ganze mein Gehirn selber macht und habe mich versucht abzulenken was auch manchmal geklappt hat, aber irgendwann nicht mehr. Ich habe ein leichtes AD bekommen (opipramol) und das hat mir geholfen, den Kreis zu durchbrechen.

Ich versuche keine Sekunde mehr daran zu denken, also an meine Symptome und sie verschwinden dann wirklich, ich hätte es NIE für möglich gehalten, dass die Psyche sowas auslösen kann. Ich war vor kurzem auch krank und das triggert die Angststörung leider wieder. Mir war die letzten tage schwindelig, meine Augen drücken, ich hab das Gefühl seltsam zu sehen, war schlapp. Wir gingen raus, sind viel gelaufen, ich hab hab mit den Kindern getobt und nicht mehr dran gedacht. Auf dem Nachhauseweg waren meine Symptome plötzlich weg und ich hab mich super gefühlt.

Ich hab irgendwann selber eingesehen, dass es die Psyche sein muss, denn manchmal ging es mir schlagartig besser und abends ging es mir oft normal.

Du kannst dich auch gern mit mir austauschen per PN wenn du magst :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH