» »

Was war das?

tLin#i_2x5 hat die Diskussion gestartet


hallo Ihr da draußen,

ich wende mich an dieses Forum, da ich letzten Freitag einen merkwürdigen Zwischenfall hatte und dies mir bis heute unerklärlich ist...

Vor einigen Wochen begannen bei mir kleinere Ohnmachtsattacken, wobei ich nie ohnmächtig wurde, sondern nur der Kreislauf schwankte. Es wurde aber gleich besser.

Letzten Freitag kam ich aus dem Kino und mir wurde schwindelig. Ich schwankte. Plötzlich habe ich nichts mehr gesehen, in der Form, dass ich erst nur unter großer Anstrengung, später gar nichts mehr mit meinen Augen fixieren konnte. Ohne meinen freund wäre ich hilflos gewesen.

Er stellte fest, dass mein linkes Auge / Augapfel nach links unten sah - Doppelbilder die Folge. Ich fühlte mich elend und konnte nur mit einem Auge sehen (das andere zuhaltend).

Im Krankenhaus hatte man keine Ahnung, die Augen waren ok - ich bin wieder nach Hause, es wurde dann auch besser. Nur das Unwohlsein ist geblieben. Momentan fühle ich mich schlapp und hab Angst, es könnte wiederkommen. Manchmal habe ich auch kleine Schwächen.

Meine Frage ist nun, ob das evtl mit einer Borelliose zusammenhängen könnte? Ich hatte vor ca 2 Jahren eine Neuroborelliose mit einer rechten peripheren Facialisparese.

Die Behandlung dauerte 3 Wochen mit Reha des Gesichtes usw. Ich bin zeimlich mit meinen Nerven am Ende, weiß nicht wie ich mich verhalten soll. Ärtze ratlos. Vielleicht hat jemand einen Tip?

thx

Antworten
-uyo*gi-


ich hatte mal doppelsichtigkeit. nur für eine kurze zeit konnte ich alles doppelt sehen. die augenärtzin hat mich dann zur kernspintomografie in der augenklinik geschickt, um zu schauen, ob es einen tumor im gehirn gäbe. gab es nicht. dann ging von selbst zurück und kam nie wieder. die ärztin hatte keine ahnung, was das war. meine augen waren voll ok und funktionstauglich...

t(ini_o25


Re

Hallo Yogi,

ich war am Freitag beim Neurologen, wie du sagtest, keine Ahnung, alles deutet auf Stress. Ich glaube es allerdings nicht wirklich, und daher werde ich weiter beobachten, jedenfalls sind die Ängste etwas weg.

Danke nochmal

t*ini_x25


Re: Ich habe ENDLICH einen Befund! Borreliose!

hallo yogi und an andere Interessierte!

nach langem ärzte hin und her nun ein neuer erschreckender Befund. Ich war nun bei drei Ärzten, keiner hat eine Ahnung, nur: ich muss unbedingt zum Neurologen.

Dieser: Sie leiden unter Stress!

Klar, habe ich ja schon seit ca. 2 Jahren. Komisch nur, dass ich mich ständig ausruhe und trotzdem Ohnmachtsattacken habe, mich schlapp fühle - Symptome, die mich zwingen, zum Arzt zu gehen. Da ich selbst bei diesem Arzt auf eine Untersuchung auf Borreliose beharrte, schloss der nette Neurologe dies gleich von vorn herein aus - er ging nicht auf meine Bemerkung ein, ohne auch nur zu testen.

Das wollte ich nicht glauben!! Nach langem Suchen hier und auf anderen Seiten im Netz fand ich einen Hinweis auf sehr Borreliosekundige Ärzte.

Gedacht, getan.

Ich war da, habe lange Untersuchungen hinter mir. ... Seit gestern habe ich den befund schwarz auf weiß: Noch eine weitere, frische, Borellioseinfektion!!!. Die alte wahrscheinlich verschleppt, durch die Fehlbehandlung vor 2 Jahren! super!

Wenn ich Glück habe, schlägt die neue Therapie an - wenn nicht, kann ich mich freuen, chronische Borreliose beeinträchtigt das ganze Leben, ein Leben lang.

Mein Anliegen jetzt ist eigentlich, dass man sowas nicht mit Vertrösten abtun sollte, ich hab gespürt, dass was nicht ok ist, aber jeder sagte: schalt mal nen gang zurück! Man kommt sich manchmal vor wie ein Hypochonder! Keiner hat mir geglaubt.

Und es war DOCH was anderes. Ich bin noch immer geschockt, da ich diesen Befund (aufgrund der vielen unwissenden Ärzte) nicht erwartet hatte, weil ich dachte, die Behandlung vor zwei Jahren hatte angeschlagen.

Viele Grüße an alle Leidensgenossen und die Zuversicht: bitte nicht aufgeben!

Tina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH