» »

Kribbeln Kopfhaut, starker Kopfdruck, Sehprobleme

MpichHaelx Sa


positive Nachricht, Ihr MRT gibt eine Anhaltspunkts für eine MS. Keine aktiven und keine vernarbten Herde. MS wurde ausgeschlossen, ABER wie hoch ist jetzt noch die Wahrscheinlichkeit einen Herd in der HWS und im Rücken zu finden ?

Lröckchxen1


Himmel noch mal Michael, FREUE DICH ÜBER DIESE NACHRICHT

und suche nicht weiter nach einer MS bei deiner Schwester!

Die Ärzte haben MS ausgeschlossen!!!

Mqicbhae"l Sxa


Ich freue mich, und frag nicht wie.....aber diese schlimmen Symptome, woher kommen die?

L}öckTchen1


Habe ein bischen Gedult. Es gibt viele Krankheiten und die Ärzte scheinen eine heiße Spur zu haben.

TIan^ti3x2


Hallo..

..ich selbst habe seit 2001 die Diagnose der MS bekommen. Mit der "Ausschluss-Diagnose" ist richtig. Bevor so eine "schlimme" Diagnose dem Patienten überbracht wird, muss ein Irrtum ausgeschlossen werden.

Diese spezifischen Test – dazu gehören ZU ALLERERST (!!!) eine MRT vom Kopf UND von der Wirbelsäule (aber MIT Kontrastmittel, denn sonst sind die aktiven Herde für einen Laien -dazu zähle ich alles, was kein Neurologe ist- schwer bis garnicht zu erkennen), ein VEP (Visuell evozierte Potentiale), die Lumbalpunktion (Entnahme von Rückenmark-Wasser), Nervenreiz-Messung – und die normalen neurologhischen Untersuchungen (Gleichgewichtstest, Sensibilitätstest usw.) werden nach und nach abgearbeitet bevor nur noch eine Diagnose übrig bleibt. Was noch ausschlaggebend bei MS ist, dass min. 2 (!!!) Schübe (Krankheitszeichen) vorhanden sein müssen, bevor eine MS ausgesprochen wird. Solange redet man von einer "wahrscheinlichen" MS oder eine Entzündung des ZNS (zentrale Nervensystem).

Zum Abschluss:

Auch mit MS lässt es sich gut leben. Ich habe die ganzen Jahre noch NIE eine Gehhilfe beansprucht. Mit MS verbindet man das Bild "Rollstuhl"..absoluter Quatsch. Die Medikamente verbessern sich von Mal zu Mal.

Man sieht es mir nicht an, dass ich MS habe. Der Nachteil bei mir ist, dass ich mit meinen 34 Jahren wieder auf 3 Jahre in Rente geschickt werde. Würde lieber arbeiten gehen.

Meine Devise (auch wenn ein wenig schwarzdenkerich): Es gibt immer Menschen, denen geht es viel schlimmer als mir. Ich habe die MS zu meiner besten Freundin gemacht ]:D

Schöner Tag an alle :)D

M{ichaeRl Sa


....Hallo Tanti, das ist keine schöne Geschichte von Dir, aber ich höre heraus dass Du die ganze Situation sehr gut meisterst. Hut ab !

Wie hat sich Deine MS zu allererst bemerkmar gemacht, was waren Deine Symptome ?

Du bist jetzt schon in Rente ? Hast Du denn wenigstens eine BU Versicherung ?

LG

TGantwi32


Hi Michael.. ;-D

Meine ersten Anzeichen waren ein kribbeln in den Füßen. Das ganze stieg von Tag zu Tag immer weiter nach oben..also Knie, Oberschenkel, Bauch...bis dann nach 2 Wochen ca. die ganze Haut taub war bis unter Hals und an den Armen bis Mittelfinger. Begleitend war dann auch noch das Stolpern, da ich meine eigenen Füße nicht mehr fühlte. ":/

Eine BUV habe ich nicht, da ich nach meiner Umschulung als Industriekauffrau direkt in Rente musste. Ich hatte ja alle 3 Monate Schub mit Aufenthalt im KH..Reha..usw. War ja abzusehen, dass es mit Arbeit nix wird.

Was bleibt einem anderes übrig, als sich mit der Diagnose und dem Verlauf seines Lebens abzufinden :-/ Ich sitze auch oft genug da und weine. Zumal ich jetzt nach 8jähriger Beziehung, die ich beendet hab alleine alles meistern muss. Aber ohne diese Herausforderungen ist das Leben doch langweilig :-D :p>

Solange ich noch lachen kann, mache ich das. Solange ich noch laufen kann, gehe ich gerne spazieren oder mache kl. Wanderungen. Es überfordert mich keiner dabei..ich alleine entscheide wie weit und ob überhaupt. Das gilt auch für die EU-Rente. Ich muss es keinem Chef Recht machen, denn ich könnte es nicht. 8-)

Somit..Scheibenwischer an und durch :)=

M4ich1ael xSa


Hey Du kannst stolz auf Deine Einstellung sein, die hat nicht jeder.....

Sag mal dauert es lang bis Taubheit bis nach ganz oben gestiegen ist oder dauerte das

Monate ?

TOantji32


Das kommt auf den Verlauf an.

Ein Beispiel: MS´ler, die genauso lange "krank" sind wie ich sitzen schon seit 6 Jahren im Rolli. Du wirst NIE einen MS´ler treffen der exakt den gleichen Verlauf hat / hatte als Du. Die Krankheit mit den 1,000 Gesichtern ]:D

Bei mir hat es 3 Wochen gedauert bis Hals :)z

M^iHcha~el aSxa


Schwindel, Benommenheit beim Sitzen

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hallo, in der letzten Zeit kommt es des öfteren vor dass mir schwindelig wird wenn ich mich morgens im Bürostuhl hinsetze. Was kann das sein ?

M"ondhä:sche~nx91


es wäre lieb wenn du nur einen faden zu dem ganzen aufmachst %-|

sowas kann vom rücken kommen. sonstige beschwerden?

Mvelc,henxSB


Ich hab das auch..aber immer erst so gegen 12 Uhr, nachdem ich schon 4 Stunden vorm PC sitze....Bei mir kommt es von der HWS...

SechwiJnd%e6lCOlivexr


Die Büroarbeit könnte eine Rolle spielen.

Verkrampftes sitzen spannt die Schulternackenmuskulatur an.

Auf Dauer kann es Schwindel, Schmerzen machen.

Achte etwas auf deine Haltung!

Habe seit 3 Jahren unter anderem damit zu kämpfen.

Mach regelmässig mal Lockerungsübungen.

Sollte es Dich jedoch massiv beunruhigen oder einschränken dann geh mal zum Arzt da Schwindel leider sehr viele Ursachen haben kann.

LG Oliver

MyichaVepla Sxa


Ich hab doch eine neue Fragerunde eröffnet oder?

MpichRael Sxa


@ melchenSB. Ist Deine HWS schon untersucht worden? Wurde etwas gefunden?

Meine HWS wurde schon 2x mit MRT untersucht, ohne Befund.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH