» »

Rechte Hälfte des rechten Oberschenkel ab und zu taub: Ischias?

DpeltCax334 hat die Diskussion gestartet


Ja,das fing vor ein paar Monaten an.Da war ich einkufen und auf einmal war die rechte Hälfte meines rechten Oberschenkels taub.Fühlt sich auch nicht shcön an.Ich bin natürlich sofort in Panik verfallen und dachte nur an eine Thrombose...naja was soll ich sagen,ich bin Hypochonder...und irgentwann nach 5 Minuten,als ich mich drehte,wars weg,einfach so!Die Stelle die vorher taub war fühlte sich wieder schön warm an.Habe auch schon mal nachgeschaut,wenns taub wird dann wird die Stelle nie kalt sondern bleibt so wie immer.Und seitdem habe ich das öfters,wenn ich auf unbequemen Stühlen sitze oder lange stehen muss.Das nervt halt nur ziemlich...Meine Mutter hegt den Verdacht das ich mir wenns taub wird den Ischiasnerv einklemme.

Wer hatte damit auch schonmal zu tun und kann mir helfen und evtl.sagen was es ist?

Liebe Grüße

Antworten
D]eltHa33x4


Hat keiner einen Rat für mich?

DDeltax334


Oder bin ich hier im falschen Forum?Hier muss doch einer sein der davon ein bisschen was weiß-....

D|elmtax334


Also so langsam verzweifel ich hier noch

a@gnexs


Der Ischiasnerv ist es mit hoher Warscheinlichkeit nicht.

Was sagt Dein Hausarzt? Bist Du normalgewichtig?

D!elta_334


Ne hab etwas Übergewicht,aber das lege ich gerade ab^^

D#eltaP334


Also die Durchblutung kanns ja nicht sein,das Bein bleibt wenn es Taub ist immer warm,weil wenn man nachts aufwacht und sich den Arm abgeklemmt hat ist der Arm total kalt

ASrk{ascxha


Hallo,

ich könnte mir schon vorstellen das es mit dem Rücken zusammen hängt.

Hast du denn irgendwelche Rückenprobleme?

D7eltDa33x4


Naja ich habe eine leichte schieflage weil das linke bein etwas kürzer ist und wenn ich länger laufe oder stehe habe ich sofort im unteren Berich Schmerzen und ein Druckgefühl

DCocmiL_orazxepa=m


Geh zu einem Facharzt f. Neurologie, der wird dann eine Elektromyographie durchführen, also eine Messung der Leitgeschwindigkeit des Nervus und feststellen, ob es eine direkte Störung des Nerven am Oberschenkel gibt.

ONlivixa48


Delta,

du solltest sorgsam prüfen, ob die taubheitsgefühle im oberschenkel real oder eingebildet sind.

Wie auch immer, du solltest deine bandscheiben von einem arzt überprüfen lassen.

Es kann durchaus möglich sein, dass durch bestimmte bewegungsabläufe nerven gequetscht werden und dadurch ihre "leitfähigkeit" verlieren.

Damit ist nicht zu spassen.

Bei länger anhaltender "taubheit" sind permanente nervenschäden möglich.

gruss

Olivia

D=eQltax334


Also könnte das auch theoretisch möglich sein das es weg ist wenn mir der Rücken eingerenkt wird?

a8gwnexs


der wird dann eine Elektromyographie durchführen, also eine Messung der Leitgeschwindigkeit des Nervus und feststellen

wenn das das erste ist, was er machen will, würde ich mir einen anderen suchen

O>livi3ad4x8


Also könnte das auch theoretisch möglich sein das es weg ist wenn mir der Rücken eingerenkt wird

theoretisch könntest du dann auch einen bandscheibenvorfall haben.....

Gruss

Olivia

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH