» »

Zeit zwischen dem Absetzen von Johanniskraut und Citalopram

C{ha-3Tu hat die Diskussion gestartet


Hallo,

eine Freundin muss wegen stärkerer Depressionen ihre bisherige Dosis Johanniskraut (1200 mg) absetzen und statt dessen Citalopram 20 mg einnehmen.

Um das lebensgefährliche Serotonin-Syndrom zu vermeiden, soll sie 5 Tage medikamentenfrei sein (also das Joh.kr. absetzen) und am 6. Tag das Citalopram mit 10 mg (7 Tage) beginnen, und nach 7 Einnahmetagen auf 20 mg steigern.

Sind die 5 Tage zwischen der letzten Joh.kr.dosis und der ersten Einnahme von Citalopram Eurer Meinung/Erfahrung nach ausreichend, um das S.-S. zu vermeiden.

Danke und Gruss

Cha-Tu

P.S. Sollte diese Anfrage ins Psychologie-Forum gehören, bitte ich um Nachsicht. Mir war nicht ganz klar, wo ich sie hineinsetzen soll.

Antworten
a2gnxes


Ich glaube nicht, daß die Daten für eine definitive Antwort auf die Frage existieren, da für pflanzliche "Medikamente" die Regelungen ja weniger strikt sind als für "richtige".

Bauchgefühlsmäßig sieht die Empfehlung ok aus.

CJha-/Tu


Danke, agnes, ich wollte sicher gehen, bevor ich ihr dazu was sage, da ich mich auf dem Gebiet der Neurologie nicht auskenne. Ich denke auch, diese Empfehlung ist wirklich okay.

Schönen Gruss

Cha-Tu

L`unHiexsa


Passt Johanniskraut nicht mit Citalopram zusammen? Ich nehm es auch aber Baldrian dabei. Bin jetzt auch bei 20mg am Tag. mein Doc meint dass das zusätzlich in Ordnung ist, ich shclaf sonst nicht

Cxha-RT>u


Luniesa,

Citalopram und Baldrian dürfte kein Problem machen. Das Problem, das bei Johanniskraut liegt, ist, dass es ein natürlicher (wenn auch schwacher) MAO-Hemmer (Typ A) ist, und die gemeinsame Einnahme von MAO-Hemmern und SSRIs ist kontraindiziert. Chemische MAO-Hemmer müssen sogar 2 Wochen vorher abgesetzt werden (längere Halbwertszeit), um das Serotonin-Syndrom auszuschliessen bzw. die Gefahr so gering wie möglich zu halten. Bei Baldrian besteht dieses Problem nicht. Unsere Freundin nimmt zum Schlafen auch Baldrian, das weiss ihr Arzt und dazu hat er nichts gesagt, nur zum Johanniskraut.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

Tvrinix24


Die Fachinfo von Citalopram sagt:

Hypericum

Zwischen SSRIs und Johanniskraut-Präparaten (Hypericum perforatum) können Interaktionen auftreten, welche sich in einer Zunahme der unerwünschten Wirkungen äussern. Die gleichzeitige Einnahme sollte mit Vorsicht erfolgen.

[[http://ch.oddb.org/de/gcc/resolve/chapter/interactions/pointer/%3A%21fachinfo%2C1231716]].

Dementsprechend würde ich auch meinen, 5 Tage dazwischen seien ausreichend.

Csha-xTu


Danke, Trini, das hat mich jetzt endgültig überzeugt, dass das okay ist.

Schönen Gruss

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH