» »

Taubheit nach Gynäkomastie-OP

tHhe-txom hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hatte Anfang 2006 eine Gynäkomastie-OP (männliche Brustvergrößerung in der Pupertät). Die OP wurde von der Krankenkasse bezahlt, ist gut verlaufen und auch das Ergebnis ist optisch zufriedenstellend. Am Anfang war der komplette Brustbereich taub und nach und nach kam das Gefühl in der oberen Hautschicht zurück. Die Brustwarzen sind leider noch beide taub und auch ein großer Bereich der linken Brust ist immer noch taub.

Meine Frage ist nun: Ist das normal oder kann es sein das bei der OP was schief gelaufen ist. Ich habe gehört das sich Hautnerven auch nach langer Zeit noch regenerieren können aber nach 2,5 Jahren wird da wohl nichts mehr passieren, oder?

Soll ich mit dem plastischen Chirurgen nochmal Kontakt aufnehmen?

Kann man einen durchtrennten Hautnerven wieder verbinden?

Ich hoffe es kann mir jemand einen Rat geben.

Gruß

Thomas

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH