» »

Kribbeln im Gesicht, Kopf- und Augenschmerzen

LZiliet 87


Was habe ich für eine Krankheit?

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Ich habe schon oft hier geschrieben und versuch es nun noch einmal. Ich hoffe ich werde hier nochmal ein paar Antworten kriegen. Bitte!! Ich bin am verzweifeln.Ich habe meine KOMPLETTE Krankengeschichte aufgeschrieben und setzte sie hier mal rein.

Freue mich über jeden Tipp.Danke @:)

Nun denn hier ist sie:

Zu meiner Person:

Bin Weiblich und 21 Jahre alt. Früher so gut wie nie krank gewesen bzw. sehr selten.

Mai 2008: Fühlte mich des öfteren mal etwas krank und nach einem leichten Schwindelanfall fühlte sich meine linke Gesichtshälfte taub an. Bin dann auch direkt ins Krankenhaus. Der Arzt fragte mich nach einem Zeckenstich was ich verneinte konnte mich zumindest an keinen erinnern. Wurde dann auf der Neurologischen stationär aufgenommen .Es folgten ein MRT ein EEG und eine Lumbalpuntion .Die Beschwerden besserten sich und die Untersuchungen waren Gott sei Dank alle ohne Befund. Ich wurde also entlassen mit der Diagnose Migräne. Erstmal Symptomstillstand.

Juni 2008:

Heftige Unterleibschmerzen von Gynakologe zu Urologe gewechselt ohne das jemand was fand ausser einen Scheidenpilz der nach 3 Tagen Kanifug verschwand Die Schmerzen blieben. Man kann die Schmerzen nicht als "typische" Regelschmerzen beschreiben es war eher brennend aber nicht beim Wasserlassen was eine Blasenentzündung eigentlich auch ausschloss. 3 Tage am Stück ohne Schlaf so schlimm empfand ich es. Immer noch die Ärzterennerei...Dann verschrieb mir ein Urologe ein Antibiotika was ich ungefähr 2 Wochen nahm ohne jede Besserung. Es folgte eine Blasenspiegelung und meine Blase war laut Urologen vollkommen in Ordnung. Also bin ich noch mal zum Gynakologen .Der verschrieb mir was zur Verbesserung der Scheidenflora und das wars. Doch diese Schmerzen waren eher innerlich. Eine ganze Zeit ging das so.

Ende Juli: Ich erklärte die Sache mal meinem Hausarzt und der veranlasste eine Magen Darm Spiegelung. Auch dort war alles im grünen Bereich.

August:Dann nahm man am 10.8 eine Bauchspiegelung vor. Mit dem Ergebnis: Gebärmutter und Eileiterentzündung. Antibiotika für 10 Tage doch die Schmerzen waren nicht viel besser. Das ging dann noch eine Weile so aber mit der Zeit besserte es sich ganz laaangsam.

Inzwischen hatte ich mal viele "Sächelchen" wie ne Magenschleimhautentzündung,Reflux,Gehörgansentzündung,Blasenentzündung,Scheidenpilze,Starke Kopfschmerzen, Müdigkeit, Arme fühlten sich leicht eingeschlafen an. Dies verging aber nach der Zeit alles wieder.

November 08: Komische Taubheitsgefühle im Gesicht diesmal beidseitig aber nur an bestimmten Stellen im Gesicht wie neben der Nase unter den Augen und an der rechten Schläfe. Ab zum Neurologen Nervenleitungen wurden gemessen angeblich alles ok vielleicht der Stress(laut Neurologe).Nach 1 Woche keine Besserung und ich ging wieder hin. Nun schickte er mich ins MRT. Auch diesmal ohne Befund zum Glück. Ich wurde in die Psychoecke gedrängt.

Dezember 08: Ab noch mal zum Hausarzt da diese Taubheitsgefühle noch immer vorhanden waren. Mitlerweile war ich wirklich psychisch am Ende aber das nur durch diese ganze Lauferei und den körperlichen Beschwerden. War total Verspannt am Nacken und hatte überall Zuckungen am Körper mal schlimmer mal weniger schlimm. Brennende Schmerzen an den Füssen hatte ich zwischenzeitlich auch was sich aber von selbst nach einer Woche gab. Hausarzt meinte das es dann von der Halswirbelsäule kommt und ich hätte Fybromyalgie. Krankengymnastik folgte, wo ich auch noch bei bin.

Januar 2009:Wir haben heute den 21.1.09 und ich habe seit 6 Tagen einen Tinnitus auf dem linken Ohr. Also damit auch wieder zum Hausarzt. Musste dann zum Hals-Nasen-Ohren Arzt. Der verschrieb mir ein Durchblutungsfördendes Mittel was bis jetzt noch nichts nützt. Er meinte man kann nicht viel machen ich soll es ignorieren und abwarten. Also wieder zum Hausarzt :-) Der nahm mir Blut ab und meinte er wolle auf Borreliose und einem Herpes Virus testen. Ich rief heute an und das Ergebnis: Herpesviren deutlich erhöht. Und zum Borreliosetest meinte er das da wohl Antikörper vorhanden sind. Ich solle in 2 Wochen nochmal zum Blut abnehmen kommen damit noch mal geschaut wird mit den Borrelien. Das ist bis jetzt so grob mein Krankheitsverlauf. Kann sein das ich vielleicht einiges an Symptomen vergessen habe aber so hat es sich bis jetzt im Ganzen abgespielt. Bin echt verzweifelt und am Ende.

Februar 2009: Heute ist der 24.2.09 mein Tinnitus ist geblieben. Inzwischen habe ich

ne dicke Erkältung mit Schnupfen, Halsschmerzen, Mittelohrentzündung, Nasenbluten.

Es ist nach einem Discobesuch vor 4 Tagen ein stoßartiges Vibrieren im linken

Fuß dazugekommen. Manchmal Missempfindungen an den Händen als hätte ich

Ringe auf. Habe häufig den Drang zur Anspannung.

Es tut mir leid der Text is leider sehr lang :-(

r#äuOberso7hn


Kann das Ganze irgendwie nicht so einordnen. Würde aber sagen, dass Dein Immunsystem mit Sicherheit nicht so auf Vordermann ist. Also alles unternehmen, um es "anzuschieben". Gesunde Ernährung, Wechselduschen, Echinacin. Mehr fällt mir jetzt nicht ein. :|N *:)

Pnfle+getZussxi


Darmaufbau würde ich auch noch anregen - nach soviel Antibiose (und nach den Antibiotikaeinnahmen scheinen immer wieder Symptome dazu gekommen zu sein - liest sich zumindest für mich so).

Nimmst Du die Pille? Wenn ja und wenn möglich, auch mal die Fremdhormone weglassen ... dann kannst ausschließen, dass es daran liegt ...

L4ilie+ 8x7


Hallo!! Und ich danke euch für die Antworten!!! @:)

Ja das stimmt ich habe wirklich, ohne zu übertreiben, sehr viel Antibiotika geschluckt. Muss zurzeit wieder welches nehmen wegen der mittelohrentzündung. :-/

Aber ob es daran liegt? Ich werde versuchen gesünder zu leben. Wenn ich nicht nur immer in dieses Loch fallen würde...

Ich hab manchmal keine Kraft mehr.Aber ich rappel mich ab und zu mal wieder auf. Ich will gesund werden und das ist mein allergrösster Wunsch. :-)

@ Pflegetussi

nein die Pille habe ich abgesetzt als das mit meinen Unterleibschmerzen anfing. Also das is schon lang her.

LriliNe 8G7


Sonst keiner ne Idee was das alles sein könnte??

Sollte ich vielleicht doch noch mal zu, Neurologen gehn?

Es hört sich doch alles schwer danach an...

Irgendwie bin ich von dem MS Trip noch immer nicht runter.

Hab da son komisches Gefühl. :-/

LMilIi,e; 18x7


*schieb*

Lwilieo 8x7


:=o

b}onWsOaaid+ogxge


Endlich Antwort *:) Hi Lilie87, deine Symptome klingen nach Problemen mit der HWS. Übliche MRT's oder Röntgenaufnahmen geben hierauf leider oft keinen Hinweil. Liegt an der Art der Aufnahme und daran, dass es keine Funktionsaufnahmen sind..........Machst du irgendeinen Sport...bist mal in den letzten Jahren operiert worden oder hattest einen kleinen Unfall...auch Bagatellunfall, bei dem in irgendeiner Weise der Kopf/Überstreckung der HWS beteiligt war?

LG

NAaSxc


Hallo,

wie geht es dir mittlerweile?

Was du hier beschreibst erlebe ich seit letzten Jahr fast ganz genauso!!

Es begann mit dauernden Scheideninfektionen, gefolgt von einer Art chronischen Blasenentzündung mit starken Schmerzen über ein halbes Jahr. Und jetzt seit einem halben Jahr dauernd müde, irgendwie abwesend und benommen als würde man gleich umkippen. Schrecklich!!!

Aber kein Arzt kann etwas finden :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH