» »

Generalisierte epilepsietypische Potentiale

VTi_cky7x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vielleicht kann mir ja hier jemand beim Übersetzen helfen.

Hab grad nen Arztbrief aus meiner letzten psychiatrischen Behandlung gelesen und da steht bei körperlichen Befunden

EEG vom...: Pathologisches EEG mit parietal betonten Unregelmäßigkeiten und Nachweis generalisierter epilepsietypischer Potentiale...

Ich verstehe nur Bahnhof, aber es macht mir Angst (leider glücklicherweise u.a. auch unter einer Panikstörung). Bis jetzt hat kein Arzt mir was von diesem Befund gesagt, ich bin trotzdem ziemlich besorgt...weil ich einfach nichts verstehe was das sein soll.

Wenn mir jemand erklären könnte, was das heißt wäre ich sehr dankbar!

Lg Vicky

Antworten
sIu3.muxc


Hallo Vicky75,

kann es dir aber auch nicht genau erklären, weil diese Krankheit zu komplex ist, und es zu viele verschiedene Ursachen gibt. Und bei jedem Patienten, die Anfälle anders sind. Aber die Seite "www.medizininfo.de" hat mir sehr weitergeholfen. vielleicht hilft sie dir auch.

auf der Startseite, ist links der Themenblock und da klickst du einfach den Bereich "Kopf und Seele" an.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Hoffe dir geht es schon besser.

Denn ich bin auch an Epilepsie erkrankt, hab sie gut im Griff.

Wäre schön wieder etwas von dir zu hören.

Bis bald. :)*

V~ickyx75


Hi su.muc,

danke für den Tipp. Werde da mal nachlesen und nächste Woche auch auf jeden Fall mit meinem Arzt sprechen.

Bis bald :)*

sUu.mxuc


hi vicky,

na wie gehts denn so?

hey, wenn de möchtest, können wir uns ja mal privat drüber austauschen.

bin jetzt ca. 10 Jahre anfallsfrei. fangen mit der langsamen reduzierung der tabletten an, hab ein bißchen bammel. aber bisher alles ok. und bei dir?

su.muc

LzadyfZ


Die elektrische Taetigkeit Deines Gehirns ist krankhaft veraendert. So Ein EEG wird in Wellen aufgezeichent. Es gibt Alpha und Beta - Wellen welche physiologisch sind (also gesund), dann gibt es Delta Wellen, welche nur in einer bestimmten Schlafphase physiologisch sind, denn sie sind zu langsam fuer den Wachzustand eines gesunden Menschen und es gibt Teta wellen, denen man immer auf den Grund gehen muss. Des weiteren gibte es Spike & Wave Komplexe die hoch krankhaft sind und fuer eine Epilepsie sprechen.

Bei Dir scheint die Ableitung der EEG Wellen eine Wellenform aufgewiesen haben (evtl. auch unter Belastung - tief atmen, Blitzlichter) die dafuer sprechen, dass eine Epilepsie vorliegen koennte.

VYickxy75


Hallo ihr zwei,

war heute bei meinem Hausarzt und er hat mich zum Neurologen überwiesen. Ja er hat gesagt, dass das EEG bei mir Verdacht auf erhöhte Krampfbereitschaft gezeigt hat. Ich hab aber bis jetzt noch nicht bewusst wahrgenommen, dass da was war. Ich hab nur manchmal nachts so Art Krampfungen von denen ich irgendwann aufwache, bin dann immer ziemlich durcheinander...aber ob das was damit zu tun hat oder ich nur geträumt hab ??? Keine Ahnung :-/ Ich hab mich ehrlich gesagt noch nie damit auseinandergesetzt, dass ich irgendwas in der Richtung haben könnte :-/

Lg Vicky

S0arin.ababxy


vicky das klingt sehr nach epilepsie. in der nacht aufwachen und nichts mehr wissen ist eine form davon :°_

S/arCinab5aby


also nach einem krampfanfall nichts mehr wissen und verwirrt zu sein meine ich.

Vkicky7x5


Auch wenn ich das nur nachts habe ??? Tagsüber habe ich noch nie so bewusst was in der Art gespürt...ach man ich will nicht noch mehr haben :°( Hab echt schon genug am Hals :-(

S!arinHabaxby


weswegen bist du denn zu dem eeg gegangen? welche beschwerden hast du denn :°_

doch es gibt meherer formen von epilepsie. auch nachts anfälle das gibt es. aber besprich das mit deinem arzt. es gibt medikamentöse behandlungssformen.

Viicky 75


@ Sarinababy

das EEG wurde im Rahmen einer stat. Behandlung in einer psychiatrischen Klinik gemacht. Beschwerden hab ich garkeine tagsüber, ausser wie gesagt nachts manchmal diese komischen Zuckungen und so Art Krämpfe...kann es aber auch garnicht so gut beschreiben...

Naja, ich werde jetzt den Neurologentermin abwarten müssen denke ich. Mein Hausarzt hat gesagt, dass der Neurologe dann auch noch andere Untersuchungen durchführen kann als ein normales EEG.

Lg Vicky

S-artina5babxy


die EEG werte sind halt auch mit ausschlaggeben ür Epilepsie. und wiegesagt es gibt verschiedene formen von epilepsie, diese *im schlaf krampfanfälle* gibt es leider auch :°_

abwarten was der arzt sagt

VLicky 7x5


Ja, ich werde auf jeden Fall berichten, wenn ich was neues weiß!

Lg

cwosmFa86


meine eeg wellen waren auch verändert..

ich hatte aber noch nie eine epilepsi anfall.

nur ich weiß das ich als kind mal vom bett gegen die heizung gefallen bin.. und seit doiesem tage an, kann ich keine flackerlicht sehen( da bin ich total abwesen) so wie jetz .. das hält sich seit 7 monaten ununterbrochen..

der neuo meinte aber jetzt , das es keiune epilepsi sein wird.

habe schon ´3 eegs und ein schlafentzug eeg gemacht...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH