» »

Facialisparese: Verlauf und Heilung bei Euch

h6obbiWt79 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich würde gerne mal kurz meinen Facialis Parese Werdegang schildern und anschließend ein paar Fragen an Euch stellen.

Vor 6 Monaten fing es an und ich merkte beim Lachen, dass die rechte Seite meiner Unterlippe sich nicht mehr mit nach unten bewegte und sich über meine Zähne schob. Ich bin sofort zu meiner Hausärztin gegangen, die mich auch sofort zum Neurologen überwiesen hat. Noch am selben Tag hat dieser mir für eine Woche Kortison verschrieben und mich zum MRT geschickt. Der MRT war unauffällig, woraufhin mir der Neurologe Gesichtsübungen zeigte die ich regelmäßig machen sollte.

Die Facialisparese wurde immer schlimmer. Ich hatte Probleme mit dem Stirnrunzeln auf der rechten Stirnhälfte, sowie mit dem Naserümpfen auf der rechten Gesichtshälfte. Lidschluss war noch in Ordnung. Nach 4 Monaten ging ich erneut zum Neurologen der mich ins Krankenhaus zur Nervenwasser Untersuchung schickte. Auch hier war der Befund unauffällig. Eine Neuroborelliose sowie sonstige Ursachen aus dem Nervensystem schloss der Arzt hier aus. Nun sind 6 Monate vergangen und ich habe teilweise Schwierigkeiten bei der Aussprache, da mein Mund betroffen ist. Die rechte Hälfte der Mundes Lippen kann ich nur bedingt einsetzen.

Nun meine Fragen an Euch:

1. Ist es normal dass die Facialis Parese sich so langsam verschlechtert?

2. Wie ist der Heilungsprozess bei Euch verlaufen? Ging das von heute auf morgen wieder zurück oder war es ein langsamer Prozess?

3. Hat man bei einem von Euch die Ursache finden können?

4. Hat jemand von euch mit Facialisparese auch Schilddrüsen Probleme?

Danke für alle Antworten!

Viele Grüße,

Hobbit

Antworten
M+irkxo68


Hallo hobbit79,

habe ein ähnliches Problem. Auch bei mir verschlimmert sich die Parese schon über Monate hinweg. Solange sie aber noch nicht "klinisch" ist (z.B. kein Pfeifen mehr möglich, Stirnfalten verstrichen) suchen die Ärzte nicht intensiv weiter und warten ab. Bitte melde Dich, wie es bei dir weiter geht. Eine Möglichkeit wäre noch die PPMS.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH