» »

Was fragt und macht ein Neurologe (Depression und Angstzustände)

D(anxya hat die Diskussion gestartet


Ich hab morgen einen Termin beim Neurologen weil ich auf grund von Panikatakken Ängsten und Depressionen schon länger Krank geschrieben bin und jetzt hab ich angst dahin weil ich nich weiß was der macht und was der wissen muss:( über antworten würde ich mich sehr sehr freuen damit ich n bisschen weiß was morgen passiert und nich so eine angst habe

Antworten
L;upo0x49


Hallo Danya,

ich denke, er wird sich (wie jeder Arzt) nach Deinen Beschwerden erkundigen und nach Deiner Lebenssituation / Geschichte fragen, um sich ein möglichst klares Bild über die evtl. Gründe für Deine Krankheit zu machen.

Nur so kann er dann auch die geeigneten therapeutischen Massbahmen einleiten.

Keine Angst, der macht seine Arbeit, für sie er bezahlt wird und Du brauchst keinerlei Druck zu verspüren - einfach nur ehrlich antworten.

Viele Grüsse !

Lupo

ciosmax86


@ danya.

was hast du denn für symptome.??. du wirst ja nicht umsonst zum neuro geschickt.-. das mit deinen angststörungen tut mir sehr leid für dich.,kann mir gut vorstellen was du gerade durch machst.

LRupov0x49


was hast du denn für symptome.??. du wirst ja nicht umsonst zum neuro geschickt

Deperssionen und Angstzustände, hat sie ja geschrieben...

Der Neurologe wird wohl auch Psychiater sein.

*:)

Lupo

c<osmaN8x6


@ lupo-.

muss ja nicht immer sein.und wenn sie die diagnose angststörung+depression schon hat, muss sie ja schon bei einem psychiater gewesen sein,oder?

am besten lassen wir danya das mal beantworten :-D

kann ja sein, das der psychater auch das neurologische nochmal abklären will ..wie eeg oder liqour oder NLG...

wer weiß ;-) *:)

S~ilber"liXbexlle


@ Danya

ein Neurologe ist meißtens kein Psychologe, nur ab und zu, das sind zwei versischiedene Ärzte wie Internist und Allgemeinmediziner. Ich war deswegen auch bei einem Neurologen. aber erst bei meiner Hausärztin, da ich die Diagnose mehr oder weniger selbst gestellt habe, es gibt auch im Netz einen Fragebogen zu den Symtomen, und sie hat mich wegen der Medikamention und zur Bestärkung der Diagnose zum Neurologen geschickt. Wenn du eine tiefe Depression hast würde ich eine begleitende Therapie machen ob du lieber zum Psychater oder zum Therapeuten gehst hängt von mir ab. Ich habe nur eine leichte D. da reichen erstmal Tabletten.

:)*

c}osmax86


@ silberlibelle

damit hast du vollkommen recht.

wie äiußert sich deine depression.. was für körp. symptome hast du??

@:)

Dsanxya


danke für eure antworten:) ich musste meinen termin leider verschieben ich hatte zu große angst da hin da ich gestern auch noch eine op hatte wurde mir das ganze zu viel... ja ich war bei einer psychologin und die hat mich für arbeitsunfähig erklärt aufgrund von depressionen und meinen panikatakken und angststörungen die krankenkasse will das jetzt das ich zu einem neurologen gehe... hab aber mega schiss aber keine ahnung warum:(

c=osm#a86


warum denn? das ist doch ein ganz normaler arzt.. hast du angst vor der möglichen diagnose.. der macht nur paar neurologische tests...

Dvan;ya


ich weiß auch nicht:( ich hab angst vor den untersuchungen und ich hab angst vor dem was dabei raus kommt... ich weiß auch nicht...:( aber danke für eure vielen antworte

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH