» »

Kopfschmerzen, woran erkennt man eine Migräne?

ApzuRcenxa1 hat die Diskussion gestartet


Habe in letzter Zeit ständig Kopfschmerzen.

Manchmal ziemlich stark. Oft auch einseitig und besonders stark im Augenbereich.

Habe aber kein Erbrechen.

Meine Mutter litt jahrelang unter Migräne, hatte aber immer Erbrechen und konnte das Bett so gut wie nicht verlassen.

Das ist bei mir nicht so.

Wenn es in meinen freien Tagen ist, lege ich mich auch hin.

Aber ich gehe auch arbeiten.

Paracetamol, Ibuprofen und Aspirin helfen mir nicht.

Nehme Naproxen, aber die Schmerzen sind immer dumpf da.

Es wir auch immer häufiger.

Woran erkennt man ob es ein normaler Kopfschmerz ist oder Migräne?

Danke @:)

Antworten
t1heA-ca3ver


[[www.migraene-schule.de]]

[[www.ihs-klassifikation.de]] (allerdings in Fachsprache)

WIe oft nimmst Du denn Kopfschmerzmittel? Wenn es häufiger als jeden 2. Tag iat, kann es auch zu einem Medikamentenkopfschmerz gekommen sein!

Grüße

Aozmucenax1


the-caver,

danke für deine Antwort und Information.

Hat mich davon überzeugt, dass ich keine Migräne habe.

Vielleicht ganz selten, aber diese Kopfschmerzen die ich in letzter Zeit habe sind höchstwarscheinlich keine Migräne.

*

Aura ohne Migräne? Diese Beschreibung kann auf mich zutreffen ???

Zacken und Blitze rund, kreisförmig. Das kenne ich. ???

Bin deshalb einmal beim Augenarzt gewesen. Er meinte ich wäre lichtempfindlich und sollte Sonnenbrillen tragen.

*

Medikamentenkopfschmerz?

Was soll ich aber machen, wenn ich Kopfschmerzen habe und arbeiten muss,

dann nehme ich die Medikamente auch. Ja, manchmal mehrere Tage hintereinander.

*

Zum Arzt wollte ich nicht unbedingt.

Wollte ersteinmal eure Erfahrungen hören.

Viampixrin


Also ich definier das ja immer so:

Wenn es Migräne ist, dann merkt mans einfach. Man weiß es in dem Moment.

Sämtliche Körperfunktionen funktionieren nicht mehr wie sie sollen und man fühlt sich schwer krank. Bei normalen Kopfschmerzen hat man nichts außer Kopfweh und Müdigkeit.

K}atjaxja


hallo!

Ich habe aura! flackern...an der stelle wo es flackert, sehe ich nix! erst ein kleiner fleck, dann wird es zum kreis. ist der kreis zu kommt der kopfschmerz! ist migräne! bei mir... hoffe ich! denn eine neurologin meinte, es könnten auch versteckte schlaganfälle sein! habe eine gerinnungsstörung, daher möglich! schließe das jetzt per kernspin aus!

gruß, katja @:)

A{zuchena1


Katjaja,

wünsche dir viel Erfolg.

:)* :)* @:)

*

Vampirin,

Habe keine Migräne.

Beim Lesen des Links ist es mir klar geworden.

Eben Kopfschmerzen, mal schwach, mal stark. Aber sie sind immer irgendwie vorhanden.

Aber auch bei normalen Kopfschmerzen kann man sich krank fühlen und sogar ziemlich.

Es äussert sich bei mir meisst so. Zu Erst der gesammte Kopf (nicht der ganze),

dann auf eine Kopfhälfte (sogar die Hälfte der Nase) mit Hauptpunkt das Auge, ein stechender Schmerz.

:-/ :-/ :-/

SOilb:er


Aber auch bei normalen Kopfschmerzen kann man sich krank fühlen und sogar ziemlich.

das sehe ich auch so, des weiteren gibt es ja nicht nur Migräne, sondern z.B. auch Cluster - da fühlt man sich wohl auch ziemlich beschissen.

@ Petra,

bin ja in einer ähnlichen Situation wie du und weiss auch nicht, ob es Migräne ist.

Ich habe angefangen, ein Kopfschmerztagebuch zu führen, das ist hilfreich, um allfällige Muster zu erkennen, vor allem falls man mal zum Arzt geht (auch wenn du das momentan nicht möchtest).

Ich habe mir den Kalender hier ausgedruckt:

[[http://www.headache.ch/Kopfwehkalender]]

Ich schreibe da zusätzlich auf, ob die Kopfschmerzen beidseitig oder einseitig (und falls letzteres,auf welcher Seite) waren und ob die Tabletten geholfen haben, sowie die ungefähre Dauer der Schmerzen.

Verständlich, dass du Tabletten nimmst, wenn du arbeiten gehst. Das ist natürlich doof, wegen besagtem Medikamentenkopfschmerz. Ist es, wenn du zuhause bist und weisst, dass du nicht arbeiten musst, denn für dich aushaltbar? Oder ist der Schmerz zu heftig?

V&ampifrixn


Bei mir fühlen sich normale Kopfschmerzen ganz anders an als Migräne. Liegt vielleicht daran, dass ich , wenn ich mal Migräne hab, gleich ne ganz schwere habe.

Bei normalen Kopfschmerzen tut mir nur der Kopf weh und ich fühl mich schlapp und müde.

Bei Migräne bin ich aber mehr tot als lebendig, das ist so ein hämmernder Schmerz, dass nur noch so die Tränen laufen, alles dreht sich, habe dann immer noch andere Probleme wie Magen-Darm und alles was mit den Sinnen zu tun hat. Höre alles zig mal so laut, habe teilweise Halluzinationen, sehe schlechter, kann mich nicht richtig orientieren, nicht mehr normal sprechen usw.

Deswegen sag ich immer, wenn man Migräne hat, weiß mans einfach. Die meisten Leute die ich kenne mit Migräne haben es auch so heftig.

Gibt aber ja auch Leute, bei denen es nicht so schlimm ausfällt, da könnte mans natürlich noch mit anderen Arten von Kopfschmerz verwechseln.

tHhe-=c9avexr


Schmerzstärke allein ist kein Kriterium - es gibt andere Kopfschmerzarten, die noch wesentlich heftiger sind als Migräne, z.B. Clusterkopfschmerz. Man muss also schon auch nach den anderen Kriterien schauen (Lokalisation, Dauer, Begleitsymptome u.s.w.).

Grüße

Apz1ucefna1


Danke euch @:) :)*

Medikamentenkopfschmerz? Was ist das?

Werde wohl, wie mir Silber empfiehlt, versuchen eine Art Tagebuch zu schreiben.

S:ilnber


the-caver schrieb es oben - das passiert, wenn man zu häufig Schmerztabletten nimmt - man bekommt dann davon Kopfschmerzen, so doof das auch klingt. Diese führen wiederum dazu, dass man erneut Tabletten nimmt.

[[http://www.headache.ch/Tabletten_und_Kopfschmerzen]]

da steht zwar was von langjähriger Einnahme, aber ich glaube, das tritt schneller auf. Steht meistens sogar in der Packungsbeilage.

Anzu-ceUna1


:-/ Wenn es das ist %-|

Wenn sie sowieso nicht mehr helfen.

Warscheinlich ein Entzug ???

Tja wie werde ich das rausfinden.

Werde diesen Kalender führen und dann weiter sehen.

Danke

:)* @:)

A.zucexna1


jetzt ist fast ein Monat vergangen und ich habe jeden Tag Kopfschmerzen.

Letzt war es so stark, dass ich nicht arbeiten konnte.

Habe Medikamente per Vene bekommen.

Das kann aber nicht so weiter gehen.

Mir ging es wirklich nicht gut.

Staendige Kopfchmerzen :-/

Das passt doch auf keine Beschreibung.

???

d.ilaJra2x8


versteckte schlaganfälle sein

:-o was?

t)raumta#nzhypMnosxe


amalgam im mund? raus. alles gut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH