» »

Was kann ich gegen das Einschlafen in der Uni tun?

rjedh eGadlxove


Die Konzentration bei 1,5 h ohne Einbeziehung durch den Prof, das heißt, ohne jegliche Aktivität, aufrechtzuerhalten, ist ein echtes Kunststück.

Das ist bei mir auch das große Problem. Wenn man nur da sitzt und zuhört, wirkt es auf so eine lange Zeit gesehen manchmal echt ermüdend.... :-( Aber was ich festgestellt habe ist, dass ich nur zu besonderen Zeiten schläfrig werde. Morgens die Vorlesungen sind gut, aber die von 14. bis 16.00 Uhr sind katastrophal....

JqasmiCnda7x5


Wie wäre es mit viel Cola und Traubenzucker? Aber nicht zuviel Cola, dann schläfst du Nachts nicht mehr ;-)

BHarc#elonxeta


Im Grundstudium wars bei mir noch schlimmer, da waren wir in manchen VL 800 Leute. Da GEHT das einfach nicht. Es ist unruhig und super anonym. In der Schule hatte ich bei all dem kein Problem, weil ich mich immer beteiligt habe. Aber das geht da halt einfach nicht, weil es ja kein Unterricht ist, sondern eine Vorlesung. Und da wird halt - vorgelesen ;-)

07so.w5hat0


Ich hatte das Problem ganz am Anfang extrem, mittlerweile geht es. Es hängt bei mir sehr mit meinem Interesse für das Thema zusammen bzw damit, wie sehr ich im Geiste mitmachen kann. Versuch einfach mitzudenken, deinen Kopf anzustrengen, das könnte eventuell helfen. Aber ich kenn das Gefühl - 2 Koffeintabletten intus (ich krieg Kaffee nicht runter ;-) ) und trotzdem sind die Augenlider bleischwer und man muss sich jedesmal beim Blinzeln konzentrieren, damit die Augen nicht gleich zubleiben. Mehr als das und die Tipps die bereits genannt wurden (also Trinken, Aufstehn etc) hab ich leider auch nicht auf Lager. Ich habs auch schonmal geschafft, in einer Physikvorlesung im Sitzen (!) beim Blinzeln die Augen einfach nimma aufzumachen und kurz wegzupennen - peinlich

A]lte


Hatte ich auch immer, passiert auch heute noch bei eetings in schlecht belüfteten Räumen.

Meine Theorie ist sauerstoff- und tageslichtmangel.

Gibt es eine 5-Minutenpause? Raus an die frische luft!

ogrosn-laxn


genügend schlafen, ja - einen kaffee zu vor, ok; und einen spaziergang zuvor, an der frischen luft; sowie in der uni mitschreiben und ziemlich weit nach ganz vorne setzen! :)^

Z+werggenFfxrau


Hatte das Problem am Anfang auch. Wichtig ist, dass man beim Stoff am Ball bleibt und nicht abschaltet, weil man keinen Plan hat. Mitdenken und mitschreiben. Liest der Prof nur aus dem Skript ab (was wirklich einschläfernd ist), heimgehen und den Stoff gleich richtig aufarbeiten. Wenn die Sitznachbarn sich mit allem außer der Vorlesung beschäftigen, besser wegsetzen.

Morgens früh genug aufstehen und Sport an der frischen Luft (oder ein kurzer Spaziergang) vor den Vorlesungen hat mir geholfen, morgens fit zu werden. Die richtige Menge Schlaf, ein leichtes Frühstück und ein bisschen Abstand vom "typischen" Studentenleben.

... Und nicht jeder ist ein auditiver Lerntyp....

B"arcyeloxneta


Hatte ich auch immer, passiert auch heute noch bei Meetings in schlecht belüfteten Räumen.

Meine Theorie ist sauerstoff- und tageslichtmangel.

Ja, das habe ich auch schon zum Teil als Ursache identifiziert. Ich habe ab und an VL in einem Hörsaal ohne Fenster... da ist es richtig schlimm. Und wenn man da drin dann noch die Klausur schreiben muss, wirds richtig lustig.

tZutti8_fruttxi


Meine Theorie ist sauerstoff- und tageslichtmangel.

Gibt es eine 5-Minutenpause? Raus an die frische luft!

In den Vorlesungen gibts keine 5-Minutenpause. Da gibts 1,5 Stunden Vorlesung und keine Pause, ebenso in den Übungen... Achja, es gibt hier keinen Hörsaal mit Tageslicht. :(v

Wtande6lsterxn


lol das Problem ist bei mir nun noch schlimmer. Ich bin derzeit wieder Berufsschule und habe da einen Lehrer bei dem schlafe ich wirklich fast ein. So sehr ich mich auch bemühe ich kann die Augen nur gaaanz schwer offen halten. Vom zuhören brauchen wir nicht mal reden.

Hinzu kommt noch das ich das Fach einfach schlicht und ergreifend nicht verstehe und es nur auswendig lerne was natürlich erheblich dazu beiträgt das ich da fast einschlafe und das ich fast einschlafe fördert nicht gerade die Möglichkeit des Verstehens. Das hat immer den "hä, was redet der typ da?" effekt. Wenn Pause ist renne ich dann immer rum wie der letzte Zombie hol mir Kaffee verteufle das ganze Leben und fluche vor mich hin xD (das darf ich mir nämlich so ca 3h am Tag anhören)

NNiobe3x0


Lösung: Zu Hause bleiben und aus Büchern lernen. Ist ohnehin sinnvoller als einem langweiligen Prof beim Labern zuhören.

So habe ich es auch gemacht während des Studiums.

1,5 Std zu Hause lernen hat mir mehr gebracht als mir dieses unsäglich langweilige Gelaber anzuhören.

Ausserdem spart man die Zeit für den Fahrtweg.

Vorlesungen stammen aus der Zeit als es noch nicht üblich war,dass jeder Bücher hat.

Rückblickend finde ich die überflüssig wie einen Kropf.

Vielleicht versuchst Du mal mitzuschreiben und die Bewegung der Hand hält dich wach.

R6omanN_T4iscTh


Hallo Initiant,

vielleicht sollten Sie versuchen besser durchzuschlafen, dadurch reduzieren sich die Einschläfe mitunter drastisch, teilweise auf nur noch ein mal.

.

Gruß!

RT

s!coDottiunxer


Die Bewegung hält mich tatsächlich genau an der Grenze zum Einschlafen. Was das Schreiben aber viel anstrengender macht und wenn man da eh schon keine Lust drauf hat, dass kann ich mich dazu erst recht nicht motivieren ^^

R2oman_xTisch


Manchmal wirkt es auch nur auf einem Auge zu schlafen, immer wechselseitig. So kann man sich oft über eine müde Viertel Stunde hinweghelfen.

.

RT

dVelaxy


???

Hallo Initiant,

Das heißt - allgemein üblich - Fadenstarter/Fadenersteller oder Threadersteller, dazu ist es üblich, in Foren das vertrauensbildende "DU" zu verwenden *:) :)z

Es ist mir bekannt, dass das in südosteuropäischen Ländern noch anders gehandhabt wird :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH