» »

Kopfschmerzen Müdigkeit usw...

esmmsiPnRatxor hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

ich habe in den letzten MOnaten gemerkt, dass ich fast jeden Tag an drückenden Kopfschmerzen in Verbindung mit Müdigkeit leide. DIe Gründe dafür sind mir absolut nicht ersichtlich. Ich schlafe meistens so ca. 7 - 8 Stunden und fülhe mich morgens auch relativ fit. Nur im Laufe des Tages, meistens am Nachmittag gegen dann die Kopfschmerzen los. Dies passiert aber auch dann, wenn ich am Wochenende sogar mehr als 7 - 8 Stunden schlafe. Von daher ist es mir ein Rätsel. Ich behelfe mich dann ab und an mit Schmerztabletten, aber manchmal wirken die gar nicht bzw ein Dauerzustand kann das ja auch nicht sein. Könnt ihr mir weitrerhelfen? Vielen Dank!!!

Mfg emmsinator

Antworten
b6onsaYidogxge


Hi, denkst du, dass es einen bestimmten Auslöser dafür gibt? Oder kam das einfach so ganz schleichend?

eMmmsiinatoxr


Hmm nein, das denke ich eher nicht. Vor allem, weil ich es ja auch nicht genau sagen kann, dass zu einer bestimmten Uhrzeit oder so genau das eintritt. Auf jeden Fall ist es halt nicht normal, da ich eben voll häufig müde und so bin. Meiner Freundin ist das auch schon aufgefallen....Aber wenn ich dann eben müde bin und Kopfschmerzen habe, fällt es mir total schwer, irgendetwas zu machen. Ich fühl mich halt richtig schlapp und will eben einfahc nur liegen bzw schlafen....

k*iMrVstyx09


hmm, nach so kurzer Beschreibung sind nur Vermutungen möchlich.

Zu wenig getrunken (bei mir der häufigste grund)

Vitaminmangel (keine gesunde Ernährung)

Haltungsschäden

Frischluftmangel

zu viel Sport....

Beschreib doch mal genauer, wann ,wie, wo, wielange...

ezmmsin&ator


Hmm, also zu wenig getrunken könnte gut sein. Wob ei ich eigtl immer versuche, möglichst viel zu trinken, aber da werde ich verstärkt drauf achten.

Vitaminmangel hab ich keine Ahnung. Eigtl achte ich seit längerer Zeit auf eine gesunde Ernährung, also viel Obst usw. Oder was könnte man noch dagegen machen.

Haltungsschäden: Ich habe einen leichten Hohlrundrücken... Kann das damit zusammenhängen?

Frischluftmangel: kann eigtl auch nicht sein, bin trotz meines Bürojobs auch an der frischen Luft...

zu viel Sport: Hmm, könnte nicht sein, eher mache ich zu wenig..

Wann: keine Ahnung, Meistens ab dem Mittag bis zum Nachmiittag, Abends gehts manchmal, aber auch nicht immer

Wo: Da ich meistens auf der Arbeit bin, passiert es dort. Aber auch wenn ich zu Hause bin. Also kanne s nicht wirklich dadran liegen...

Wielange: mind. 1 Stunde, meistens aber länger. Meine Augen tun dann meistens auch immer voll weh....

e`mmsinjat9or


Habt ihr keine weitere Ideen?

M_ithNgafrths0o<rmr


Du solltest vielleicht mal zum Neurologen gehen aber zuerst solltest du ein erweitertes Blutbild machen lassen! Du solltest dich mal auf eine eventuelle Schilddrüsenunterfunktion überprüfen lassen!

Die Symptome könnten auch auf Eisenmangel hindeuten, ein großes Blutbild gibt jedenfalls Aufschluss über sämtliche Mangelerscheinungen! Dass du dich gesund ernährst muss nicht heißen, dass du keinen Mangel an irgendwas haben kannst!

Abgesehen davon könnten das auch Symptome einer Depression sein, muss aber nicht!

Gegen die Symptome hilft Chili essen sehr gut! Wär klasse wenn du Chili verträgst und halbwegs scharf essen kannst, denn Chili hilft gegen Krankheitserreger. Da es so scharf ist wirkt es desinfizierend. Chili ist auch gut für die Psyche! Da der Körper die Schärfe möglichst schnell bekämpfen will, werden in den Synapsen Serotonin und Dopamin freigesetzt. Diese Neurotransmitter haben beide entweder eine erregende oder eine hemmende Wirkung.

Wenn sie hemmen, blockieren sie die Reizleitung und damit auch den Schmerz, ergo: Kopfschmerzen werden bekämpft!

Gleichzeitig regulieren die beiden Neurotransmitter den Kreislauf, wodurch dein Blutdruck auf ein gesundes Maß steigt, ergo: du bist nicht mehr müde! Außerdem gibt das eine gesunde Gesichtsfarbe und dir wird wärmer!

Zusätzlich sind die beiden Neurotransmitter, vor Allem Serotonin auch sehr wichtig für das Wohlbefinden, Serotonin lässt das Sättigungsgefühl entstehen, ergo: Mit Chilis kann man abnehmen!,

sorgt dafür, dass Glückshormone ausgeschüttet werden, die ebenfalls gegen den Schmerz wirken (Serotonin kann nicht nur als Neurotransmitter wirken sondern ist im Körper übrigens auch ein Glückshormon, nur mal angemerkt!). Wenn du sehr viel scharf isst, dann wirst du merken dass du dich viel wohler fühlst!

Ich hab das heute erst richtig angewendet und ich war noch nie so wach, mir gehts super und das beste ist, es braucht nur ein paar Minuten um zu wirken! Mir gings heute auch mies (Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit), nach dem scharfen Essen hab ich mich super-wohl gefühlt! Ich werd mir ab heute jeden Morgen ne scharfe Chili reinziehen und 2-3 mit zur Schule nehmen, da heute mein Schmerzmittel (Ibuprofen) nichts gegen die Kopfschmerzen gebracht hat, Capsaicin jedoch sofort gewirkt hat.

Außerdem sind in Chilis viele Vitamine!

Malin

e>mms_inaxtor


Hey,

also erstmal vielen vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Ich denke, ich werde in der nächsten Woche zunächst einen Termin mit meinem Hausarzt vereinbaren, damit ein Blutbild gemacht wird. Ich glaube von Tag zu Tag mehr, dass es irgendwie daran liegen könnte. Früher, also so vor nem Jahr, hatte ich nicht so häufig wie jetzt Kopfschmerzen, Meine Schlafzeit ist aber gleichgeblieben...Naja, ich bin gespannt, was daraus wird. Wahrscheinlich wirds dann auch einen Besuch beim neurologen geben.

Die Sache mit dem Chilli hört sicvh irgendwie verlockend an, allerdings bin ich nicht unbedingt so der "Scharfesser". Trotzdem werde ich es mal probieren, wenn ich das nächste Mal Kopfschmerzen habe. Einen versuch ist es ja Wert, zumal mein Schmerzmittel (Ibuprofen) auch nicht immer wirkt...Ein guter Nebeneffekt wäre auch das Abnehmen ;-)

Hättet ihr alternativ noch andere Vorschläge oder Methoden, was ich noch anstellen könnte? Bin gerne offen für Vorschläge jeder Art :-)!

mfg

emmsinator

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH