» »

Brauche ganz dringend viele Infos zu Kontrastmitteln!!!!!

fMlighchxick hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr,

hatte heut vormittag ein mrt vom schädel mit kontrastmittelgabe in die venen.

gefunden haben sie nichts, aber ich hab das gefühl, ich hab das kontrastmittel nicht so gut vertragen.

hier meine fragen:

wie schnell wirkt es?

was für nebenwirkungen können auftreten?

können diese nur WÄHREND der kontrastmittelgabe auftreten oder auch noch STUNDEN SPÄTER ???

wie schnell wird das kontrastmittel wieder abgebaut?

und ist es normal, nach mrt kopfschmerzen zu haben, gehen die von selber wieder weg?

freu mich sehr sehr sehr über viele antworten von erfahrenen :)

danke!!

Antworten
Wahis\pers


Hallo flighchick!!

Ich hatte auch schon mal eine Untersuchung, wo mir Kontrastmittel gespritzt wurde. Es wirkte recht schnell. Kurz nach dem es mir gespritzt wurde (in den Fuß) wurde mir am ganzem Körper heiß und ich hatte plötzlich einen komisch, fiesen Geschmack im Mund. Auch im Hals hatte ich ein heißes Gefühl und ich dachte ich bekomme keine Luft mehr.

Der Arzt meinte dann, das geht gleich vorbei und nach ca. 1 Minute war das Gefühl weg.

Ich sollte hinterher viel trinken (so 3 Liter Wasser) damit das Kontrastmittel wieder schnell aus dem Körper ausgeschieden wird.

Ich hatte zum Glück sonst keine Nebenwirkungen.

Zu deinen Kopfschmerzen kann ich leider nichts sagen. Ich hoffe dir gehts bald wieder besser.

Liebe Grüße @:)

dtie kl'einQe Paxlme


Ich hatte letztes Jahr ein Kontrastmittel beim MRT bekommen. Am Anfang, die ersten 10-15 Minuten hatte ich das Gefühl als ob da einer auf meinen Bronchien sitzt, es war so schwer zu atmen. Ich hatte keine richtige Atemnot, nur dass da irgendwas so schwer war. Könnte aber auch Angst sein bei mir.

Habe den Arzt dann gefragt wann es abgebaut wird und er meinte ich soll eine Flasche Wasser trinken und dann wird es mit dem Urin ausgeschieden und hat keine Nebenwirkungen mehr.

Habe 1 Liter Wasser getrunken.

Lfachmaöwxe


[[http://www.borad.de/kontrastmittel.html]]

da steht zu Nebenwirkungen:

Risiken und Nebenwirkungen:

Während der Injektion kommt es in vielen Fällen kurzzeitig zu einem leichten Wärmegefühl, manche Patienten berichten über einen unangenehmen Geschmack. Diese Begleiterscheinungen sind harmlos und bilden sich sofort nach der Injektion wieder zurück.

In seltenen Fällen kann es zu Unverträglichkeitsreaktionen mit Übelkeit, Erbrechen, Juckreiz und Hautausschlag kommen. Extrem selten sind schwere allergische Reaktionen mit Atemnot und Störung der Herz-Kreislauffunktionen.

Bei Auftreten von Unverträglichkeitsreaktionen werden umgehend allergieblockierende Medikamente (Antihistaminika) über die Verweilkanüle injiziert; in der Regel bilden sich die genannten Veränderungen umgehend zurück.

Bestimmt bist du aufgeregt und die Untersuchung hat dich mitgenommen. War bei mir auch so. Nebenwirkungen außer Muskelzittern ein bisschen hatte ich nicht. Meine Ärztin (Radiologin) meinte, dass Unverträglichkeiten in der regel sofort auftreten und nicht mehr Stunden spätern.

f(lig hchKick


vielen dank schonmal :) habe heut immer noch leichte kopfschmerzen, das mrt soll aber doch so gut verträglich sein und so gut wie ohne nebenwirkungen.....??!!! muss ich mir da noch irgendwelche sorgen machen oder bin ich "übern berg" ? ;-)

Liac_hmöxwe


Du bist definitiv übern Berg. Die Kopfschmerzen habe nbestimmt eine andere Ursache. Warum wurde denn das MRT gemacht?

f:lig(hchixck


weil ich eben dauernd solche spannungskopfschmerzen und schwindel habe, seit wochen.....:( war nur zur sicherheit. da ich momentan aber auch psychisch nicht auf der höhe bin und ausserdem probleme mit der halswirbelsäule habe ist es wohl wahrscheinlicher, dass das ganze da herrührt.

jetzt hab ich noch gelesen dass auch nierenprobleme auftreten können und seltsamerweise hab ich seit heut früh tatsächlich schmerzen im linken unteren rückenbereich.

besteht da vielleicht ein zusammenhang? bitte haltet mich nicht für verrückt, hab in letzter zeit viel mitgemacht und bin dadurch bißchen zum hypochonder mutiert |-o

danke für eure hilfe!!!

LAac$hmöwxe


flichchick,

bleib einfach locker, es wird dir nichts passieren. Sollte dein Problem psychischer Natur sein, würde ich mich an deiner stelle an einen entsprechenden Facharzt wenden. Denn wenn deine Symptome (möglicherweise) da herrühren, dann kann dir nur so geholfen werden. Natürlich muss vor einer solchen Behandlung dein Arzt erstmal seine Hasuaufgaben machen und ein organisches Leiden ausschließen. Die Zeit bis man alle Ergebnisse hat ist natürlich echt unangenehm und man fragt sich dies und man fragt sich das. Aber horch mal in Ruhe in dich hinein wie schlecht es dir wirklich geht...ach und ein Nierenversagen tut nicht weh, es macht ganz andere Symptome, weiß ich von mir selber!

Also, wende dich vertrauensvoll an deinen Arzt, sag, dass du momentan fertig mit der Welt bist und warum und dann kann er dir auch entsprechend behandeln.

Gute Besserung :)*

fAl@ighcxhick


ehrlich, was macht es denn für symptome? ich weiss dass ich inzwischen echt zu nem kleinen hypochonder geworden bin aber nur wenn ich alles körperliche ausschließen kann, kann ich mich auf meine psyche konzentrieren.... jetzt sitz ich wieder den ganzen tag hier mit kopfweh rum und denk mir hoffentlich wurde beim mrt nichts verletzt, hoffentlich sind es keine nachwirkungen des kontrastmittels, hoffentlich bekomm ich jetzt keinen hirnschlag(!!!) . wie wahrscheinlich ist denn sowas?

krass oder??

früher war ich nie so aber jetzt dreh ich langsam durch vor lauter ängsten...wahnsinn

:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH