» »

Empfindungs-/ Sehstörungen, Schwindel, Panik, keine Diagnose

Sahe\ep


Erst die Methylmalonsäure, ein sensitiver Indikator für en Mangel, gibt Aufschluss über den tatsächlichen Status.

:)z

Du scheinst dich da ja ein bisschen auszukennen, bonsaidogge. Kannst du mir vielleicht auch sagen, ob man so einen Test auch machen sollte, wenn der B12 Mangel per Blutbild schon diagnostiziert wurde? Ich habe das mal gelesen, dass man dies tun sollte, aber ich weiß nicht, welchen Sinn das haben soll...

E"mbraceOTheEm#ptinesxs


Hey Nervenbündel, (und evtl. andere Hypochonder/Panikgeplagte)

ich wollt dir einfach mal schreiben, es wird zwar lang, aber seis drum - hoffe es liest sich überhaupt jemand durch.

Mir gings mal ganz genauso wie dir, wenn nicht schlimmer. Selbst das "normalste" (niesen bei Sonne, rote Flecken) beunruhigten mich. das knirschen im Hals beim drehen, grundloser, wochenlanger Schwindel, Doppeltsehen, Migräne Aura (Lähmungen), Nervenkribbeln, Herzphobie, Lungenstechen mit Atemnot, Panikattacken mit nicht-verschwindendem Angstgefühl über Wochen. Ich fühlte mich todkrank und war der Überzeugung, ich hab was schlimmes, nur finden die Ärzte nichts.

Aber es war die Psyche. Es ging dann nach einem halben Jahr nichts mehr (ich aß 3 Wochen sogut wie nichts mehr) und traute mich nicht, Medikamente zu nehmen wegen Nebenwirkungen. Ich schlief nicht mehr. Kurzum, ich war der wandelnde Tod, und so fühlte ich mich auch - und so sah ich auch aus.

Du schriebst, du kommst dir vor wie ein Hypochonder. -Rrrichtiiig, du bist einer, willkommen im Club ;-) genau wie ich einer war, bis hin hin zur Einweisung in eine Psychoklinik ]:D Das hat mir leider alles nicht geholfen, bin aber jetzt trotzdem meine Angst vor Krankheiten / Sterben / Angst vor der Angst (dass es nie wieder weg geht oder besser wird) etc. los. Ich schreib dir, was für mich die wichtigsten Punkte dabei waren (natürlich gibts noch vieles mehr, aber das spar ich euch jetzt mal.. bei Interesse schreib ichs gerne per PN)

Ich rate dir dringerndst:

-NIE im Internet nach Symptomen / Krankheiten googeln. Les dir keine Beiträge von Krankheiten durch, vor denen du Angst hast. Lass es einfach, es bringt dir nichts, du hast das nicht, und WENN, dann erfährst du es rechtzeitig! Lass es dauerhaft und vermeide Sendungen/Bücher etc. die dir Angst machen eine Weile.

-Beim verschriebenen Antidepressiva NIE die Packungsbeilage durchlesen!*kicher* spreche aus Erfahrung.

Nimm es einfach, die ersten 2-3 Tage sind blöd, dann wird es besser. Ohne AD wird bei dir vermutlich schon nicht mehr gehen, da du schon zu tief im Loch sitzt. Betrachte es als "Nervenkur" (o.g. VitB12 Mangel uuunbedingt abklären lassen, das ist mind. genausowichtig!)

-verinnerliche dir: der menschliche Körper ist keine Maschine!

da ziept und zuckt und knirscht es halt, das ist NORMAL, aber normalerweise nimmt man das nich wahr, du schon. Du achtest zu sehr auf dich und deinen Körper, weil du schon drinhängst. Dadurch psychischer Stress -> dadurch mehr Symptome. Diese Symptome kann man auch dann haben, wenn man körperlich eigtl. gesund wäre. Allein die Psyche kann dir einem einen kompletten Herzinfark vorspielen, soviel dazu. Psyche = fiiies.

-Hör auf zu rauchen / zu trinken. Bei mir kam das Nervenkribbeln nur vom Alk, da Alk ein Nervengift ist. So einfach ist das. Es ist auch normal, ab und zu ein Kribbeln zu haben, manchmal verliegt man sich nachts...

-deine Angst zeigt dir nur, dass du mehr auf dich achten sollst.

Nicht im Sinne von, "oh da ziept es ich hab nen Tumor", sondern geb acht auf dich! Belaste deinen Körper nicht mit Alkohol ode durchweg negativen Gedanken.

Bewege dich, mach Autogenes Training. Dein Körper will deine Aufmerksamkeit, sie wurde aber falsch gelenkt. Überdenke dein "Selbstwertgefühl" (was nix damit zu tun hat, wie selbst"bewusst" man ist, sondern wieviel einem der eigene Körper "wert" ist - etwas wertvolles pflegt, achtet und umhegt man. Eigentlich etwas, was jeder Raucher überdenken sollte, wenn du verstehst worauf ich hinaus will... höre auf dich und deine Bedürfnisse nach Ruhe, auspowern, ausreichend Schlaf (mega wichtig!), Zuwendung oder was weiss ich nich noch alles :)z

-verinnerliche dir: du bist gesund, genügend Untersuchungen wurden getätigt. Du musst lernen, deinem Körper uneingeschränkt zu vertrauen, und du wirst sehen, dieses blinde Vertrauen zahlt sich aus. Die Symptome werden stetig weniger... Das ist auch Selbstvertrauen...

-sobald schlechte Gedanken kommen, es irgendwo sticht oder kribbelt, und dann Panik aufsteigt... sag dir im Kopf ein grosses STOP und stell dir ein dickes, rotes Stopschild vor. Dann wechsle die Situation, stehe auf, geh raus, ruf eine Internetseite auf mit der du dich ablenkst (etwas ganz tolles, was dich begeistert) oder fang auf der Stelle an, nachzudenken, was die Tage zu machen ist, auf was du dich freust, telefonier mit jemandem etc. Das Hilft witzigerweise. Und sobald der blöde Zwangsgedanke wieder kommt, wieder STOP und so weiter. So programmiert man das Gehirn quasi neu, es hilft auf Dauer. Anfangs half es mir sogut wie garnicht, mittlerweile kann ich so, WANN und WO ich will, eine Panikattacke zuverlässig unterbinden.

-meide eine Zeitlang Krankenhäuser / Apothekenzeitschriften / alles wo man mit (tödlichen) Krankheiten konfrontiert wird. Das kommt später wieder wenns dir besser geht, und wird dann problemlos möglich sein. Such anstattdessen harmonische Plätze auf... z.B. Zoo, Museen, Wald, schöne Bücher.. suche die Harmonie egal wo, und erfreue dich daran.

-Laste dich körperlich aus, das ist GANZ ganz wichtig. Der Mensch, speziell der Mann, ist ein Jäger. Bürojob is da mega schlecht, weil du deine evolutionstechnisch gegebene Energie loswerden musst. Diese überschüssige Energie lässt dich zappeln und zucken und dir steigt ein Aufregungsgefühl in den Bauch, was leicht zur Panik wird (ähnlich wie wenn man das Rauche aufhören wil).

Schwimmen ist anfangs, gerade wenn man starken Schwindel hat, sehr gut, weil man kann nicht absaufen (Bademeister) und durch das Wasser wird einem auch nicht so schnell schwarz.

->Der Sport wiederum stabilisiert und baut den Kreislauf auf -> Schwindel wird weniger.

Du musst halt einfach etwas für deinen Kreislauf tun. Oder denkst du, der hat einfach so zu funktionieren, weil er bei 1000000 anderen auch einfach so funktioniert? Achte auf dich, lern auf dich zu hören.

Bei dir ist das eben anders, dann musst du mehr trinken, gesünder essen und Sport treiben, damit dein Kreislauf richtig tut. Das ist auch nicht tödlich, das haben viele (ich auch). Und selbst wenn es einem "schwarz wird", gerade bei diesem Wetter, das ist nur eine Warnung, tu jetzt langsam oder es haut dich um, das Blut braucht ne Weile bis zum Kopf. Bückt oder setzt man sich dann, geht es besser. Langsam tun!

Der Menschliche Körper ist keine Maschine. Laste dich aus und versuche dein naturgegebenes Wohlbefinden zu geniessen so oft es geht.

Und wenn du aus deinem Loch draussen bist, gehts dann auch ganz ohne Antidepressiva, du wirst sehen. Man muss nur wissen, was einem gut tut und was nicht, und viele Mensche wissen das einfach nicht. Haben nie gelernt auf sich zu hören und haben nie erfahren, dass sie eigentlich gaaanz sensible Menschen sind - schlicht, haben sich nie wirklich kennengelernt weil alles andere wichtiger war. Und genau das möchte dir dein Körper mit diesem "Theater" sagen.

Das alles gilt halt nur, wenn vorher alles abgecheckt wurde und du wirklich gesund bist... aber bei mir hats geholfen und ich führe ein ganz normales Leben, und die Angst kann mir nichts mehr anhaben, Herzrasen beunruhigt mich nicht mehr, ich habe keine Angst vor der Angst. Weil ich weiss, dass sie mir nur zeigen will, wenn etwas nicht stimmt oder ich mal wieder über die Stränge geschlagen hab mit feiern oder Stress... Und dafür bin ich dankbar, sonst hätte ich mittlerweile meinen Körper so geschunden, dass ich irreparable Schäden davongetragen hätte... (Jahrelang Party, saufen, rauchen, wenig Schlaf, viel Stress tut auch in jungen Jahren nicht gut ;-) ...)

Ich wünsch dir alles gute! :)* :)* :)*

elena

bionsai;doggxe


@ sheep....

Methylmalonsäure, und Homocystein sind indirekte Parameter der Vitamin B6-, B12- und Folsäure-Speicher im Gewebe. Eine Erhöhung von Methylmalonsäure im Blut oder Urin deutet auf ein Defizit hin, auch wenn die Vitamin-Spiegel im Blut eigentlich gar nicht wirklich auffällig sind.

Liegt ein Mangel vor, sollten die Vitamine B6, B12 und Folsäure genommen werden, damit der Methylmalonsäurespiegel reduziert und somit die Speicher wieder gefüllt werden können.

Auch noch wichtig: Bei der Einnahme sollte das Coenzym Methylcobalamin vorgezogen werden......auch in relativ hoher Dosis....Hierfür eignen sich auch Lutschtabeletten,......

b\onsxaidhogge


@ nervenbündel...google mal:

nitrosativer Stress oxidativer Stress und Mitochondriopathie bzw Funktionsstörungen der Mitochondrien .....hier findest du eine andere Sicht deiner Erkrankung...bzw. deiner Symptome...Ich halte es für wichtig die Ursache der Symptome zu finden und nicht einfach gegen die Symptome zu schiessen...z.B mit Anitdepressivas....das kann längerfristig gesehen den Körper noch mehr schwächen und den Patienten in einen Teufelskreislauf schicken.

N5erven.bün~del55


@ Sheep:

DANKE! Ich seh mich also wirklich auch nicht in so einer schlimmen Lage in eine Klinik gehen zu müssen, Deine Aussage tat mir gut! @:)

Also ich bin auch langsam wirklich so weit das ich sage, dass es rein psychisch ist. Wobei ich sagen muss, imir gehts jetzt seit paar Wochen gut, das kann sich wieder schlagartig ändern, was ich aber nicht zulassen werde...

@ Bonsaidogge:

Viiielen Dank für Deine Beiträge. Werd mir Deine Stichworte mal googeln. DANKE!! Und zu Deinem vorigen Beitrag: Durch meine Bürotätigkeit hab ich wirklich mit dem Rücken Probleme.Habe gerade seit 2-3 Woche KG was mir sehr sehr gut tut. Die Frau die es macht hat auch festgestellt, das ich ne schlechte Haltung und total verspannte Muskeln habe. Werd mir nochmal ein Rezept ausstellen lassen, weil ich echt denke das es gut tut.

Wie meinst Du das mit dem Unfall und der Aussage nochmal Glück gehabt zu haben??

@ EmbraceTheEmptiness:

Vielen lieben Dank für Deinen langen Beitrag!! Hab mich echt über Deinen ausführlichen Text gefreut!! @:) So wie Du schreibst, erkenn ich mich selber wieder... Bin gerade auch dabei ne Strategie zu entwickeln meine "Angst" in Griff zu bekommen... Mach mir zu oft zu viele Gedanken... In letzter Zeit denk ich schon immer alle wissen das ich beim Psychologen war, alle denken ich wäre ein Psychopath o.ä.

Habe jetzt mal mit ner guten Freundin geredet, was mir glaub auch gut tat. Sie meinte auch das ich einfach mal über alles reden sollte. Wir denken, das es von meiner turbulenten Beziehung kommt, was mich bissle runtergezogen hat... Werd mit meinem behandelden Arzt darüber reden. Danke auch noch für Deine tipps was ich lassen sollte. Das mit dem Alk ist ne gute Idee... Ich merk z.b. auch heute wieder, dass ich voll zappelig wäre, bin total am Ar*** und neige wieder dazu zu zittern usw. Aber ich lasse es nicht an mich ran und lenke mich mit Arbeit und dem hier gerade ab ;-D (Hab am Sa. gut einen getrunken... ) Viell. sind das echt Nebenwirkungen!?

Bin mal auf meine nächste Sitzung beim Psychologen gespannt. Inzwischen muss ich sagen, freu ich mich schon hinzugehen, will abladen und ihm alles sagen, die Last muss von mir°! Hab nur Angst das er kmisch reagiert, wenn ich ihm sage, das ich die Antideprissiva nicht mehme!? :-/

Danke nochmals an alle, die sich immer die Zeit nehmen und mir helfen wollen!! *:)

NTervenHbründelx55


@ Sheep:

Das Antidepressiva heisst : Citalopram-Hexal... Hab nachgeschaut

N5ervenWbün1del55


Heut muss ich zum Psychologen, hoff er reißt mir nicht den Kopf herunter, wenn ich ihm sage, dass ich die von ihm verschriebenen Antideprissiva NICHT genommen hab. :-/

S`h)eeBp


Das Antidepressiva heisst : Citalopram-Hexal... Hab nachgeschaut

Sagt mir nix...

Heut muss ich zum Psychologen, hoff er reißt mir nicht den Kopf herunter, wenn ich ihm sage, dass ich die von ihm verschriebenen Antideprissiva NICHT genommen hab. :-/

Und, wie war es?

N3ervesnbün.del55


Hi Sheep!

Also er hat es akzeptiert und gefragt weshalb ich sie nicht genommen hab. Hab ihm erklärt, dass ich halt nicht viel davon halte und die Nebenwirkungen mir bissle Angst gemacht haben, die auf der Packungsbeilage stehen. Auch das hat er akzeptiert und und meinte aber mir würden sie helfen. Hab jetzt welche in Tropfenform bekommen. Die ich langsam Tag für Tag steigern soll. Bin gerade erkältet, fange aber ab morgen damit an denk ich. Soll am 1. Tag einen Tropfen nehmen, am 2. Tag 2 und so weiter bis ich bei 15 Tropfen bin. Die seien voll verträglich und sehr gut. Naja, ich warte mal ab :)

Grüßle

Swheep


Probiere die Tropfen einfach. Wenn sie dir nicht bekommen, dann können sie ja immernoch abgesetzt werden. Gute Besserung noch und halte uns auf den Laufenden :-)

N3erv1enbüQndelx55


Hi!

Danke für Deine Geduld und Dein Interesse an meinem Wohlbefinden. @:)

Also momentan ist es so, dass ich seit 4 Tagen die Cipralex-Tropfen nehme und langsam steigere, bin jetzt bei 5 Tropfen. Bis an die 15 Tropfen-Grenze soll ich gehen. Merk bisher keine Nebenwirkungen (Gott sei Dank :)* )

Hoff mir bringt es was. Hab jetzt mal "((((DUMMERWEISE))))" im Net über dieses Medikament bissle nachgelesen und hab gelesen, dass viele dadurch an starker Gewichtszunahme litten.... TOLL! Merk gerade schon wieder, wie ich mich innerlich aufrege aus Angst zuzunehmen :-( Naja, viell bleib ich ja verschohnt.

Gruß

b%onsaeidoggxe


@ nervenbündel,

nochmal meine Tipp: lass die methylmalonsäure testen....wirst du wahrscheinlich selbst zahlen müssen, weil es ein in der klassichen medizin unüblicher wert ist...das was hilft wird halt oft nicht bezahlt...ein Vitamin B12 mangel kann auch Depressionen auslösen...und ein vitaminpräparat ist wirkllich die bessere alternative zu Antidepressivas....

SRhe5ep


Ich stimme da bonsaidogge auf alle Fälle zu :)z Ich würde dir den Test auch anraten Nervenbündel. Der Test ist zwar nicht gerade billig (ca.50-60€ genau weiß ich das jetzt auch nicht), aber selbst wenn der Test nicht positiv ist, ist es kein raus geschmissenes Geld.

bkons4aidoxgge


@ nervenbündel

schau dir mal folgenden link an: [[http://www.ganzimmun.de/blog/tag/methylmalonsaure]]

ganz so teuer ist die Untersuchung gar nicht....ich glaube es sid knappe 30 € für selbstzahler...es sei denn du bist Privatversicherter .... dann werden die kosten für die Untersuchung übernommen.....Frage: 2-klassenmedizin?!!!!! o.k. ist ein anderes Thema......

Außerdem nochmal mein Hinweis auf die Halswirbelsäule ..... [[www.atlantotec.com]]

b)eno5mmexn


Hallo Nervenbündel und Rest

ich kann deinen Geschichte gut nachvollziehen denn mir geht es genauso siehe auch viele Beiträge in diesem Forum.

Ich wurde auch durchgecheckt und durchgecheckt und... bisher ohne Befund habe selber Fussball gespielt und weitere 3 Sportarten gemacht gearbeitet und Party gemacht bis eigentlich von heute auf morgen nix mehr ging und immer weniger ging. Jetzt habe ich mich dazu durchgerungen doch mal die psychische Seite checken zu lassen und ein leichtes AD Namens Citalopram einzunehmen nachdem ein weiterer Klinikaufenthalt letzte Woche wieder kein Ergebnis brachte. Ich hoffe das es durch das AD jetzt besser wird und ich endlich wieder mein Leben so Leben kann wie vorher ohne ständige Angst ich bin unheilbar krank und die haben was übersehen oder ich habe was übersehen oder wie auch immer.

Ich habe das Gefühl mein Leben Beruf, Beziehung etc alles gleitet mir langsam aus den Händen ( ist aber kein Wunder geht seit 2 Jahren so) ich muss jetzt was tun uzw etwas ohne weissen Kittel Namens Arzt, das klingt jetzt stark von mir aber aber ich werde natürlich auch wieder Rückfällig werden was das Arztgerenne angeht aber ausser viel Geld Zeit und noch mehr Nerven hat es bisher nichts gebraucht.

Wem von euch geht es besser und wer hatte wirklich nur all diese Symptome der Psyche wegen?

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH