» »

Kann man mit Citalopram eine Gewichtsreduktion erreichen?

M|el_x81 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe erhebliche Gewichtsprobleme und von meinem

Hausarzt "Citalopram" zum Abnehmen verschrieben bekommen.

Wollte fragen, ob jemand schon Erfahrungen mit diesem Medikament in Bezug auf Abnehmen gemacht hat.

Meines Wissens nach ist das Medikament ein Anti-Depressivum.

Kann man von solchen Medikamenten nicht süchtig werden?

Und vor allem, wie soll mit ein Anti-Depressivum beim Abnehmen helfen ???

Viele Grüße

Mel_81

Antworten
NbinE


Hallo Mel-81!

Was ich nicht verstehe, daß dein Hausarzt dir dieses Mittel verschrieben hat.

Es ist ein anregendes Antidepressivum und darum werden alle Stoffwechselvorgänge angekurbelt.

Das merkt man auch an an auftretenden Nebenwirkungen wie Schwitzen, Mundtrockenheit usw. , aber als Nebenwirkung´steht auch:

Appetitzunahme, Gewichtsverlust od. -zunahme

Wegen der langen Liste an Nebenwirkungen würde ich dir von diesem Medikament abraten.

Hat denn dein Arzt mal deine Schilddrüsenwerte untersucht?

Hast du oft kalte Füße, trockene Haut und Haare ?

Lustlos..., daß könnte neben der Gewichtszunahme auch Zeichen einer Schilddrüsenunterfunktion sein. Vielleicht erstmal die Ursachen deiner Gewichtszunahme abklären.

und deinem Arzt bitten, daß er den Grund warum er dir das Medikament verschrieben hat, genau erklärt.

Liebe Grüße NinE

F/ranxca


Ich kenne nur Reduktil

das an sich auch ein Antidepressivum ist ( Serotonin und Noradrenalin Wiederaufnahme Hemmer) und beim Abnehmen helfen soll. Bluthochdruck ist eine Gegenanzeige.

-G Ginc"henx -


Mel, Citalopram ist ein SSRI (Selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer), ein Antidepressiva der neueren Generation. Ein Mittel, das im allgemeinen sehr gut (!!) verträglich ist und natürlich nur bei Depressionen und Angsterkrankungen verschrieben werden sollte.

Eine Nebenwirkung dieses Medikaments ist eben die Gewichtsabnahme; der Appetit wird gemindert.

Laut meines Wissens haben Antidepressiva bei gesunden Menschen keinerlei Wirkung (weder mental-psychisch noch körperlich); doch diesbezüglich solltest du einfach mal Informationen sammeln bzw. einen Arzt befragen.

Wenn der Arzt dir dieses Mittel gegeben hat, sollte er ja schon wissen, was er tut und ob das richtig ist. Sollte man annehmen...

Meiner Meinung nach ist es immer noch unschädlicher ein AD zu nehmen, als diese neumodischen Gewichtsabnahmemittelchen, denn die gibt es noch nicht so lange, die sind mit Sicherheit noch nicht so ausgereift und auf Langzeitfolgen etc. untersucht.

Wenn du dir unsicher bist, befrage einen weiteren Arzt, informiere dich selber. Ich persönlich denke, es ist nicht schlimm, ein AD zu nehmen wenn man gesund ist. Es soll eben bei Gesunden keine Wirkung haben und auch bei kranken Menschen verändert es nicht die Psyche oder sonstwas. Viele schrecken vor AD zurück - weil es eben noch ein wenig verteufelt wird. Kann ich verstehen...

Abhängig machen sie nicht! Das wird überall betont.

W5i[noxna


Ich habe durch Fluoxetin AZU satte 8-9 Kilo abgenommen (in den ersten Wochen der Einnahme). Danach habe ich mein Gewicht sogar gehalten (bis heute). Ich habe mich damals gefühlt, als wenn Weihnachten wäre - ich konnte abnehmen, ohne irgendetwas dafür tun zu müssen! Ich war sehr zappelig und musste mich teilweise sogar zwingen, etwas zu essen, weil ich manchmal überhaupt keinen Hunger verspürte und dennoch unglaublich gut gelaunt war.

N'arcainxti


Hmm

Welchen Wirkmechanismus hat dieses Medikament denn??

Narcanti

Wqin9onxa


@Narcanti

Fluoxetin AZU (Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer) wirkt so ähnlich, wie ein Appetithemmer. Das Medikament bewirkt, dass körpereigene Glückshormone länger an ihrem Wirkungsort bleiben. Dadurch hat man ständig gute Laune, ist - zumindest in den ersten Wochen der Einnahme - sehr zappelig, und man hat so gut wie keinen Hunger mehr. Selbst Lieblingsspeisen werden verschmäht, weil man einfach nichts essen kann.

Jianuxar


Hast du oft kalte Füße, trockene Haut und Haare ?

wenn ich das habe was dann ???

f8elixP4x9


hey Mel81

also, das ein Antidepressiva zum abnehmen geeignet ist, na ich weiß ja nicht eher im gegenteil, ich denke das es den stoffwechsel eher hemmt, dadurch nimmt man eher zu, zumindest bei anderen antidepressiva, manchmal sind auch die nebenwirkungen nicht so doll, ich hab die dinger (Doxepin) jedenfalls nicht gut vertragen, die leberwerte steigen bei manchem auch in ungeahnte höhe, aber das kann dein arzt sicher bei dir besser beurteilen.

s:ternchetn&111


Hallo. War heute beim Arzt und habe Citalopram verschrieben bekommen wegen Angstzuständen und Deppresionen. Soll morgen Abend mit der Einnahme von einer Tablette beginnen!

Habe aber bis gestern Abend Insidon Dragees (Angstlösend und stimmungsaufhellen) eingenommen. Meine Frage an Euch: Kann ich so schnell auf ein neues Medikament, in diesem Fall Citalopram umsteigen? In der Packungsbeilage steht irgendetws von 14 Tagen... Mein Arzt hat aber gesagt ich soll schon morgen Abend mit dem neuen Medikament beginnen. Was meint Ihr dazu ??? Wäre echt so lieb wenn ich schnelle Antwort bekäme, da ich ja morgen Abend schon die erste nehmen müßte.

Ach ja noch was, habe bei vielen gelesen das die Einnahme am Morgen besser ist. Hab aber vom Arzt gesagt bekommen ich soll lieber mal am Abend anfangen ??? Bitte antwortet mir schnell...DANKE!!!

Sxkyhaxwk


Re: @sternchen111

Hallo, eine Antwort auf Deine Frage findest Du in Deiner Mailbox.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH