» »

Deja Vu mit Übelkeit oder gar mit Erbrechen?

PuearlOfAWixsdom hat die Diskussion gestartet


Halle med1-User,

ich bin richtig froh, dass ich diese Seite gefunden habe. :)z Ich bin nicht hier, um nach einer Diagnose zu fragen, welche natürlich unmöglich ist über das Internet. Ich möchte einfach nur mal eure Meinungen hören und vielleicht habt ihr ja jemanden, der davon was versteht oder so etwas ähnliches mal gehört hat o.s. .. :-/

Also ich glaub ich hab das jetzt schon seit ca. 2 Jahren. Ich nenne es Deja Vu, weil es immer in Augenblicken passiert, in denen ich Sachen, Umgebungen, bestimmte Blickfelder sehe, die ich schon einmal gesehen habe. Es passiert z.B. morgens im Bad (schon 3x), beim gassigehen (1x), in der Schule (sehr oft), im Bus (mehrmals) oder in meinem Zimmer (mehr als 5x) etc. Die einzige Gemeinsamkeit wäre, dass es Alltagssituationen sind.. Also es ist noch nie in Umgebungen passiert, wo ich noch nie war. Diese "Momente" gingen anfangs immer mit Übelkeit, einem unbeschreibbar schrecklichen Befinden und komischerweise kitzelnden Gefühl in der Nase einher. Jedoch ist diese Übelkeit immer schlimmer geworden mit den "Momenten" und seit letztens muss ich mich sogar übergeben.

Ich hab mal im Internet ein wenig rescherchiert und im Gehirn ist der sog. Temporallappen für Deja Vus zuständig. Jedoch glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass es unter den Fall Deja Vu fällt, denn so oft hat man die ja wirklich nicht. Normalerweise hat ein Mensch mind. 1x in seinem Leben mal ein Deja Vu erlebt.

Meine neuer Theorie lautet, dass es vielleicht etwas mit den Reizwahrnehmungen zu tun haben kann.. :-/

Vielleicht entsteht in diesem Moment eine Reizüberflutung und irgendetwas ist in meinem Gehirn überlastet, sodass es in Übelkeit/Erbrechen und einem unbeschreibar schrecklichen Gefühl ausartet.

Bei diesem Gedanken ist mir aufgefallen, dass ich sehr viel aufnehme.. :-( Manchmal schau ich in der Gegend herum und betrachte Dinge sehr genau ohne es zu merken.. Kann das im Ernstfall in die Richtung der Latenten Inhibitione gehen? :-/

Ich bin etwas durcheinander.. Es ist ein schreckliches Gefühl, nicht zu wissen, was mit einem los ist. Ich war schon bei mehreren Ärzten, aber die konnten uns auch nicht weiterhelfen.. Deswegen versuch ichs einfach mal hier.. Vielleicht hat einer von euch ne Idee oder so.. Danke für eure Zeit :-)

Antworten
B ellaSwa+n-C%ulxlen


oh ich sah deinen beitrag zu spät!!! gehe grad (muss)zu bett!

aber morgen mittag schreeibe ich dir!

gute nacht!:)*

hab noch ne andere theorie ;-D

*:) *:) @:)

B?ell?aSwan3-Cullexn


@ hey pearl

ich versuche mal diese geschichte auf einen anderen weg zubeleuchten und zuhinter fragen!

ich bin so ne alte kräuterhex und wenn du schon deja vu sagst denke ich an erinnerungen die in einem hoch kommen- die man von früher her kennt (woher-keine ahnung,vielleicht von oben ;-))

ich habe das auch und habe von anderen menschen gehört (das sei ein zeichen das du auf dem richtigen weg bist) um was es mir aber geht is ,

das ich stark davon ausgehe-das alle erscheinungen des körpers von der psyche ausgehen! und ein warnschrei sind! wenn du immer übelheit hast und er brechen könnte das heissen:

übelkeit/ dir ist etwas zuviel im leben im magen! du hast schlechtes aufgenommen und kannst es nicht gut verdauen!

erbrechen/ das leben nicht annehmen könnnen ( oder gewisse situationen)

aber erst mal fragen: ;-D

wie alt bist du denn?

schwanger?

irgendwelche anderen krankheiten?

allergie?

hm, warst du bei ärtzen und was sagten die?

ist dir grad was zuviel?im leben.....

bist du ein feinfühliger mensch?

@:)

wenn dir das zuhoch is musst es nur sagen, ich kann auch nur über schlumedizin!

aber ich denke man sollte den menschen im ganzen sehen!

bella

PWearl.OfWidsdom


Hey nochmal danke für dein Bemühen! :)z

Also ich bin 17 Jahre, 100% nicht schwanger ;-D, keine Krankheiten oder Allergien.. Die Ärzte sprachen von möglicher Epilepsie, aber das ist nicht richtig, da diese Ärzte immer von ihrem Spezialgebiet ausgehen und nicht weiträumiger denken..

Also, es kann sein, dass ich den Tod meines Vaters noch net so verarbeitet habe.. das ist jetzt ca. 7 Jahre her, da befindet sich noch ein Knoten in mir drin.. Feinfühlig?.. ich glaub schon, dass ich sehr sensibel bin..

mfG POW @:)

B{ellaSwa4n-Culxlen


also POW

warum glaubst du den ärzten nicht?

(was macht dich da sicher? wenn würden die dir doch medikamente geben oder?)

mein papa starb auch vor 6jahren - es war sehr sehr schlimm!

er war mein ein und lasses... ich hatte nie eltern und dann musste er gehen-krebs!:)-

für deinen papa :)-

hm, das kann sein - eine blockade in dir!

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

S7il$ber


Diese "Momente" gingen anfangs immer mit Übelkeit, einem unbeschreibbar schrecklichen Befinden und komischerweise kitzelnden Gefühl in der Nase einher. Jedoch ist diese Übelkeit immer schlimmer geworden mit den "Momenten" und seit letztens muss ich mich sogar übergeben.

das klingt irgendwie Flashback-mässig,a uch wegen dem schrecklichen Befinden, das du beschreibst. Flashbacks sind Erinnerungen an (traumatische) Erlebnisse, die häufig mit einer Reihe von körperlichen Symptomen einhergehen - Übelkeit/Erbrechen ist ein mögliches Symptom. Es gibt verschiedene Arten von Flashbacks, d.h. man sieht nicht zwangsläufig immer Bilder, es gibt auch Flashbacks bei denen man was riecht, oder fühlt (Körpererinnerungen). Solche Erinnerungen können auch dann zustande kommen, wenn man sich nicht bewusst an irgendwas erinnert. D.h. die Sachen sind im Unterbewusstsein, werden aber durch irgendwas im Alltag irgendwie "berührt", was dann den Körper in Alarmbereitschaft versetzt - du selbst kriegst aber gar nicht mit was denn nun eigentlich der Grund war, das bleibt ja weiterhin verborgen.

Nur so eine Theorie, die natürlich auch völlig falsch sein kann.

B,ellaSwain-CKullexn


Nur so eine Theorie, die natürlich auch völlig falsch sein kann.

hört sich aber gut an

auf das will ich auch erst aml hinaus

sind Erinnerungen an (traumatische) Erlebnisse, die häufig mit einer Reihe von körperlichen Symptomen einhergehen - Übelkeit/Erbrechen ist ein mögliches Symptom

da ich so was ähnliches hatte nach dem tod meines vaters aber es ging nach jahren weider weg!

SIunf:lowexr_73


Bevor Du selber rumdiagnostizierst (und wir hier miträtseln):

Wenn die Ärzte Epilepsie sagen, worauf basiert diese Diagnose? Immerhin kann man eine Epilepsie doch eindeutig nachweisen mit den modernen Untersuchungsmethoden. Und es gibt so viele Epilepsie-Formen; es muss nicht immer der klassische Grand Mal-Anfall sein.

Was ist denn insgesamt an Diagnostik gelaufen? Und warum sagst Du im Gegensatz zu Deinen Ärzten, es sei KEINE Epilepsie?

Immerhin gerät bei einem epileptischen Anfall die gesamte "Elektrik" des Hirns aus dem Takt, was durchaus zu Deiner Beschreibung dieser Momente passen könnte.

Der nicht verarbeitete Tod Deines Vaters kann schlichtweg ein weiteres Problem sein, was nichts mit diesen "Attacken" zu tun haben muss. Oder oder oder.

Andererseits kann es sich auch bei diesen "Attacken" um Flashbacks handeln; die wären dann tatsächlich rein psychisch.

Ppearl5OfWisdolm


Hey das tut mir aber sehr leid.. mein papa hatte auch krebs.. lungenkrebs und hirntumore, obwohl er nicht geraucht hat und sich immer gesund ernährt hat.. er war so stark und tapfer und dann haut ihn sowas um.. nicht zu fassen.. aber das ist für deinen papa :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)-

Ich glaub dieser Fall ist so außergewöhnlich, dass ich damit mal zum Psychater gehen muss... Wenn sich das in mir geregelt hat, legt sich das vielleicht auch wieder.. :)

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

*:) @:) :)^

B0ellaSPwaun-1Cullxen


POW

ja das ist vielleicht ein guter weg für dich damit weiter im leben gut umgehen zu können

ich brauche auch immer noch zeit und kraft!

habe aber auch viel therapie hinter mir

da ich ihn 8mon gepflegt habe und der anblick von den metastasen und blut war mir im nach hinein zu viel!

ich habe das ja alles alleine machen müssen (klar mit hilfsdienst) aber ich hab mich da übernommen!

aber bitte noch eine erklärung wegen deiner diagnose:

hast du medis dafür bekommen? die dich wenn unterstützen

oder meinten die ärzte es wäre nicht nötig?

:)* :)* @:) @:) @:) :)_

P5earlOf#Wisxdom


Was ist denn insgesamt an Diagnostik gelaufen? Und warum sagst Du im Gegensatz zu Deinen Ärzten, es sei KEINE Epilepsie?

Also das war keine Untersuchung. Dieser Arzt, dessen Spezialgebiet auf etwas anderem beruhte, sagte nur, dass es vllt etwas in die Richtung Epilepsie gehen könnte. Dem gegenüber war er selbst etwas skeptisch, weil viele Dinge, die meinem Fall entsprechen, nicht der Epilepsie entsprechen. Das war auch eigentlich gar nicht der Arzt, zu dem wir wollten, denn dieser war im Urlaub :-/

BGell!aSwaMn-Cxullen


dann geh mal zum hausarzt und lass dich wegen allem beraten

auch wegen ner überweisung zur gesprächstherapie

wenn du so weit bist!

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

bin für dich da !:)_

P ear,lOfuWijsdom


Nein, also Medikamente habe ich nicht bekommen. Wir haben ein EKG oder so etwas ähnliches gemacht. Damit kann man die Gehirnströme messen, doch da war zum Glück alles in Ordnung.

Danach halt das kurze Gespräch, aber mehr war in diesem Krankenhaus nicht drin ...

Wir wollen demnächst auch in ein anderes gehen.. doch ich wollt halt nur mal hören, was andere Menschen davon denken :)z

thx für eure zeit @:) :)*

BTella_SwaHn-CuNllfen


immer wieder gerne @:) @:)

PWearlWOfxWisdom


Oh das ist voll lieb von dir BellaSwan-Cullen :) @:) @:) @:) @:) @:)

Ich bin auch für dich da, wenn du jmd zum reden brauchst :)z

Ich wollt dich mal fragen.. wie lief das denn so bei deiner Therapie? Wie sieht denn sowas aus?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH