» »

Angst vor Als

Cfra+ky


Leute, wir sind jetzt 5 Personen oder so, die einfach zucken. Und wir haben alle angst vor ALS (gut ich gar nimmer aber ich zucke noch). Findet ihr es denn nicht seltsam, dass jeder der zuckt irgend eine Angst vor Krankheiten hat/hatte? Wahrscheinlich reagiert der Körper da sehr empfindlich drauf. Ich bin 15 und habe das seit einem Jahr. Mittlerweile ist es besser als am Anfang. Wirklich bemerkt habe ich es auch erst nach dem gegoogle. Aber wenn ich weoter zurück denke, dann fällt mir ein, dass auch damals schon ab und zu ein Finger gezappelt hat. Und auch wenn mir einer auf den Oberarm boxt, dann zuckts natürlich auch (bei jedem Mensch so). Und das es uns so auffällt am ganzen Körper ist denke ich tatsächlich diese Angst und Selbstbeobachtung. Hättet ihr irgend was schlimmes, dann würde euch 1. Das Zucken nicht interessieren und 2. Hätte man mit Sicherheit die ein oder andere Auffälligkeit gefunden. Btw, ich war nicht bei einem Arzt deswegen (außer HWS MRT aber nicht wegen dem zucken) und ich lebe immer noch. Beobachtet mal die ein oder andere Person, früher oder später fällt euch auch auf, dass die an bestimmten Stellen mal zucken. Relaxt :)

mXeglaVni-exlena


Genau Relaxt Entspannt. Alkoholkonsum kann auch zu Adrenalinausstoß kommen sowie bei Kaffee und Tee.

Szchw;arzZwaldbxue


Zum Thema Faszikulationen kann man grob folgendes sagen: Die gutartigen Zuckungen haben häufig Hotspots, meist die Waden. Dort können sie auch dauerhaft auftreten. Sie treten dann ohne durch den Arzt feststellbare Schwäche auf. Bei einer Motoneuronerkrankung treten sie zwar auch teilweise vor dem Feststellen der Schwäche auf, dann aber meist nur in einer Extremität (in der nämlich, in der die Schwäche dann innerhalb von 3 Monaten üblicherweise auftritt).

Sobald zusätzlich zum Hotspot (z.B. beide Waden) "anfallsweise" andere Zuckungen auftreten, z.B. mal im Oberschenkel, mal im Arm, mal im Bauch, mal in den Fingern, ist das Thema Motoneuronerkrankung quasi vom Tisch und man kann meines Erachtens auf ein EMG verzichten, da die Wahrscheinlichkeit dann gegen null geht.

Liebe Neuroprofis, korrigiert mich, wenn ich falsch liegen sollte.

LLuci3x2


Du liegst nicht falsch.

Ssim onBln0x3


Was ist denn mit Verspannungen bzw. Schmerzen in den Muskeln? Spricht das eher für oder gegen ALS? Habe öfter im rechten Schienbein und Oberschenkel, aber auch mal am rechten Unterarm schmerzende Verspannungen und häufiger so ein verkrampftes Gefühl. Angefangen hat es vor ca. einem Monat mit dem Gefühl, nicht richtige die Beine entspannen zu können, also eher nur das rechte. Dann gibt es auch so feines Muskelzucken, was aber auch ab und an woanders am Körper austritt.

Teilweise hatte ich auch so richtig empflindliche Haut, wo es beim Laufen unter der Sußsohle richtig schmerzte, also so ein Nervenschmerz. Auch wenn der Duschstrahl die Haut traf war es sehr unangenehm. Dies war etwas abgesschwächt auch am restlichen Bein.

Das ist jetzt fast weg, dafür die Muskelschmerzen und das feine Muskelzittern, vor allem am Scheinbein.

Der Neurologe hat diverse Tests gemacht, Reflexe usw. EEG, MRT. Alles ohne Befund. Das sagte mir ein zweiter Neurologe nach Anschauen des gesamten Körpers und Tests der Kraft von allen Körperbereichen auch.

Nur damals hatte ich noch keine Schmerzen.

Irgendwie habe ich dennoch total Angst. Mein Hausarzt hat mir jetzt Zolpidem und Omiprazol verschrieben, weil ich nervlich so fertig bin.

Der Neuro macht am Freitag noch einen anderen Test, weiß nicht welchen. Aber ich sprach ihn direkt (beide Neurologen) auf ALS an und er meinte, das fängt nicht mit Empflindlichkeit der Haut an und es spräche nichts dafür.

Nun ist da ja weg und das verkrampfte Gefühl mir teilweise Schmerzen ist da. Habe so Panik, weiß jemand einen Rat?

Eshdemaliager NMutzer (r#4694x85)


Warum suchst Du einen anderen Faden raus um dort zu schreiben anstatt in Deinem eigenen Faden? Meinst Du wirklich, Du erhälst hier andere Antworten?

Es deutet immernoch NICHTS auf ALS hin bei Dir. Du musst Dir eine andere Krankheit aussuchen.

S,imJofnBlxn03


Hm, danke, auf meinen alten Faden hatte keiner geschrieben und ich habe gerade mal wieder so viel Panik wegen der Muskelschmerzen, die ab und zu da sind, wie auch das Zucken. Irgendwie haben sich die Symptome halt verändert und das interpretiere ich als Verschlechterung.


@SimonBln03 bitte stelle dich persönlich betreffende Fragen nicht im Faden eines anderen Nutzers, dafür hast, du, wie hier schon angemerkt wurde, tatsächlich deinen eigenen. Danke.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH