» »

Gutachter (Neurologe) - Erwerbsminderungsrente - Erfahrung?

pruDschix08 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich muss in zwei Wochen zu einem Gutachter (Neurologe), da ich einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt habe. Ich rechne mir keine großen Chancen aus, da man ja wirklich schon den Kopf in der Hand haben muss, um etwas von der Rentenversicherung zu bekommen.

Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie so ein Termin aussieht. Ich weiß nur, dass ich für 1 Stunde eingeplant bin.

Habt Ihr schon mal Erfahrungen gemacht bzgl. eines Gutachters ???

Antworten
SRybilDlefrxank


Ich weiss ja nicht wegen was du erwerbsminderungsrente bekommen sollst aber ich kann die nur sagen aus meiner erfahrung du bekommst eine absage ich habe das alles durch musste erst eine kur machen damit die sehen ob sich der gesundheitszustand verbessert ich habe gutachten ohne ende gemacht und zu letzt habe ich eine Teilerwerbsminderungsrente bekommen das hat aber 2 jahre gedauert also das wird ein kampf ohne ende beim neurologen war ich auch das hat 2 stunden gedauert also es kommt noch etliches auf dich zu.Viel Glück dabei :)*

psuscuhi0x8


Ich rechne auch mit einer Absage, aber ich werde so lange kämpfen, bis ich eine Zusage bekomme. Schließlich bin ich seit 11 Jahren krank. kur etc habe ich schon gemacht - ohne erfolg. ich werde mein bestes tun

a\gnexs


Ich kann mir vorstellen, daß es bei sehr offensichtlichen funktionellen Defiziten schneller als wenn man was niedriggradiges dokumentiert.

Worum geht es denn?

piuschFi0F8


Habe seit 11 Jahren eine KOpfgelenksstörung, die jeden Minute Schwindel & Kopfschmerzen verursacht. Hinzu kommt eine Augenmuskellähmung, die nicht operiert werden kann. Dadurch sehe ich auch im Geradeausblick doppelt. Dadurch haben sich natürlich eine Reihe von psychischen Problemen entwickelt. Ich kann nicht mehr aus der Wohnung gehen, bin praktisch was den Haushalt angeht nur auf Hilfe anderer angewiesen usw.

Mein Tag sieht folgendermaßen aus. Um 5 Uhr klingelt der Wekcer meines Mannes, aufgrund der Probleme kann ich nicht weiterschlafen, ich stehe auf, bin total fertig, lege mich aufs Sofa und vegetiere so vor mich hin, bis abends mein mann kommt. Und das geht jeden Tag so

argneAs


Hast Du die psychologsichen Probleme mal angegangen?

Lzil(a


Die Richtlinien für die Erwerbsminderungsrente sind ja verschärft worden. Es zählt jetzt nicht mehr die Krnakheit an sich, sondern nur die Beeinträchtigungen/funktionellen Störungen, die der Pat. tatsächlich hat. Du solltest dich darauf einstellen, dass der Gutachter einige Untersuchungen durchführt, die er dokumentieren muss für die DRB. Bei mir wurde z. B. ein EEG gemacht, obwohl ich die Ergebnisse eines EEG meines behandlenden Neurologen von einem erst 14 Tage alten EEG dabei hatte. Gespräch fand nicht großartig statt. Ich hatte allerdings einen frischen MRT-Befund dabei, der "Verdacht auf Hirntumor-Rezidiv" beinhaltete. Daraufhin meinte der Gutachter nur lapidar "Ich würde sagen, dass wir Sie aus dem Verkehr ziehen. Was die in Berlin daraus machen, kann ich Ihnen aber nicht sagen." Ich bekam dann eine befristete Rente wg. voller Erwerbsminderung, die inzwischen anstandslos einmal verlängert wurde (insgesamt sind es dann knapp 2 Jahre). Vor der nächsten Verlängerung muss ich wahrscheinlich noch mal zum Gutachter.

Du solltest dir evtl. Notizen zu dem Termin mitnehmen, damit du nichts vergisst, was du an Beschwerden hast. Und die Vorbefunde von deinen Ärzten. @:)

pTuscyhi0!8


@ Agnes :

ja, ich war schon 2 Monate in einer psychosom. klinik

@ Lila:

ja, ich mache mir notitzen und nehme berichte mit. wie lange hat es bei dir insgesamt geauert, bis du die rente bekommen hast ?

Lmilxa


Kann ich dir leider nicht mehr sagen, sie wurde jedoch rückwirkend zum Zeitpunkt der Begutachtung (oder war's Antragstellung?) bewilligt und ausgezahlt.

S*ybpille#fraank


Bei mir wurde sie auch rückwirkend gezahlt aber es ist nicht einfach also ein spaziergang wird das nicht bei denen muss man echt was schlimmes haben und schwindel denn habe ich auch seit 11 jahren und einen extremen sehfehler auf den einem auge und man sieht es ja nur eine teilerwerbsminderungsrente habe noch dazu ab und an angst nund panikstörung.

p!usCchix08


Mir wäre eine Teilerwerbsminderungsrente auch schon recht. Ich habe seit 1 Jahr gar kein Einkommen mehr (wirklich keinen Cent).

Liege ja nur noch auf dem Sofa, kann nicht mehr raus, habe keine Ausbildung, usw.

Ich werde kämpfen und lasse mich nicht ermutigen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH