» »

Ständiges Muskelzucken am ganzen Körper

DverRWatlo]se hat die Diskussion gestartet


Tag,

ich habe ein kleines Problem, was vielleicht harmlos ist oder auch nicht, aber es stört und nervt mich einfach. Seit längere Zeit habe ich oft/ständig Muskelzucken und das am ganzen Körper, sprich Arme, Po, Bauch das Zucken hält für einige Sekunden und gehen wieder, kommen aber wieder zurück (an anderen Stellen), mehrmals am Tag. Das ist sowas von nervig, schmerzen tut es nicht nur aufregen, wenn ich z.B an der Stelle wo es gerade zuckt mal ein bisschen "massiere" hört das auch auf.

Ich weiß nicht ob das vom Stress, Psyche kommt (habe eigentlich sogut wie keins) oder doch ein Anzeichen für was schlimmeres ist wie ALS oder MS.

Sind die Zuckungen, die ich habe harmlos? Habe soweit keine Symptome außer das ich manchmal bisschen müde bin. Soll ich zum Neurologe oder ist das schwachsinn mit so harmlose Symptome?

Ratlos

Antworten
Kpathafrina TCischxler


Das kann auch ein Eisen oder Magnesiummangel sein , oder doch das Unterbewusstsein Stressbedingt...Schilddrüsenfunktion nachprüfen lassen Blutwerte usw.

D7eVr|Ratloxse


Schilddrüse und Blutwerte sind optimal. Gibt es eigentlich irgendwelche Tabletten wie man die undwilkürliche Zuckungen im Griff bekommen kann? Oder soll man weiter untersuchen?

Ratlos

tXms2x3


Es gibt medikamente, die das lindern. Das ist z.B. beim Einschlafen sehr hilfreich. Ganz weg bekommst du es jedoch nicht. Geh mal in deine örtliche Apotheke, es gibt ein gutes rezeptfreies Medikament (Ich glaube, ich darf es hier nicht namentlich nennen).

Das Muskelzucken kann durch Schilddrüse oder Nebenschilddrüse!, Borelliose, usw. verursacht werden. In den meisten Fällen ist es das sogenannte Benign Faszikulations Symdrom. Wie du bereits sagst, sehr nervenaufreibend aber ohne Krankheitswert. Wenn es dich zu sehr stört oder andere Symptome hinzu kommen, lass dich vom Arzt checken. Niemand hier wird dich besser beraten können.

Besten Gruß,

G_raueamsexl


meinen Vorschreibern möchte ich nur noch anfügen, dass Du genug trinken solltest (Wasser ist am besten). Gerade jetzt, wo so eine Affenhitze ist, trinkt man oft zu wenig. Beim Schwitzen scheidet man ausserdem Mineralien aus. Dann kommt alles zusammen: zuwenig Flüssigkeit im Kreislauf und Mineralienmangel.

Wenn ich an Tagen wie dem heutigen vor dem Insbettgehen 1Glas Wasser (zusätzlich zu den 2Litern vom Tag) trinke und darin eine Magnesiumtablette auflöse, bleiben die nächtlichen Zuckungen aus.

p a0p2er84


Hallo.

Mein Name ist Marcel, ich bin 26 und wohne in Berlin.

Ich habe diese Zuckungen als Souvenier aus dem Odenwald mitgenommen (Hessen), dort war ich letztes Jahr für 4 Monate. Schon nach 3 Wochen ging es los. Es hat immer nur 2 mal irgendwo am Bein gezuckt, anfangs nur einmal am Tag und immer 2 x hintereinander. Das habe ich für Entgiftungserscheinungen gehalten und es nicht weiter beachtet.

Aber als ich "Genesen" wieder nach Berlin zurück kamen, blieben diese Zuckungen. Und sie sind mittlerweile nicht nur in den Beinen, sondern AM GANZEN KÖRPER. D.h. Arme, Hals, Kopf, Gesicht, Hoden, After, Eingeweide, Brust, Rücken – überall. Manche Tage mehr, manche weniger.

Die Zuckungen werden auch stärker mit der Zeit, aber sie tun nie weh. Es ist sogar so gesehen, nicht unangenehm.

Nur fühlt es sich an, als ob Tiere da unter der Haut leben...

Bis ich gemerkt habe, das ich nicht der Einzige bin, der das hat, ist Zeit vergangen – und das hat mich so ungemein beruhigt – im ersten Augenblick...

Besonders schlimm und für mich besorgniserregend war, als ich immer vom Kellnern nach hause gekommen bin. Es hat eine halbe bis dreiviertel Stunden gedauert, wenn ich meine Beine hochgepackt habe, dann hat das krass an den unteren Waden angefangen. Aber mehrere Viecher / oder mehrere Muskeln / mehrere Nerven gleichzeitig, an beiden Beinen. Aber so, als ob sie von innen daran knabbern, kein Zucken, sondern ein konsequentes "Nagen" . Aber wie gesagt, nicht schmerzhaft, nie schmerzhaft gewesen bei mir, sondern eher fast angenehm – aber eben besorgniserregend, weil ich sowas nicht in meinem Körper kenne.

So ich sag ich jetzt mal meine Einschätzung der Lage:

DAs sind künstliche Sachen die uns zugeführt wurden. Da wächst was im Körper. Es ist noch nicht aktiviert. Es hat etwas mit Nanopartikeln zu tun. Ich kann hier nicht zuviel rein schreiben, sonst bleibt der Artikel nicht stehen und fällt der Zensur zum ofper.

Aber nur soviel: Es haben SEHR viele Leute diese Zuckungen. Jung und alt. Und es werden auch noch mehr Leute diese – bis jetzt – harmlosen Zuckungen bekommen.

Leider muss ich fast annehmen, das diese Zuckungen "scheu" sind. Denn immer, wenn ich es Bekannten / Freunden zeigen will, zuckt es nicht und die halten mich für verrückt. Deshalb ist es auch dem Arzt schwer zu beweisen. Auf Diagnosen vom Arzt brauchen wir nicht zu hoffen, da es etwas völlig Neues ist und unbekannt für unsere "Geleherten" und "Weisen".

bitte melden bei blueEYE11@web.de

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH