» »

Schwindel, Unwohlsein, Kloß im Hals, Kopfdruck usw.

qduattrPo208v


Ok, soweit verstanden werd meinen Doc mal anhauen drauf.

Nochmal zurück zur SD...wurde ja beim Blutbild mitgemacht und mein Doc sagte es is nix an der SD, damit bin ich aber nicht ganz zufrieden, weil ich ja auch dieses "Kloss im Hals"-Gefühl mit mir rumtrage, und immer kaputt,schwindelig und Besoffenheitsgefühl würde ja zur SD passen.

Zu welchem Facharzt muss ich wenn ich nur die SD mal von vorne bis hinten und von oben bis unten durchchecken lassen will ??? ??? ? Vielleicht findet ja der Facharzt an der SD was...

Besten Dank für Antworten...

Aeud,iS2quwatt@ro


Mit SD muss man glaub ich zum Radiologen ??? ? Glaub ich zumindest

RAbD


Es gibt auch Fachärzte für Drüsen = Endokrinologen ;-)

Frag mal den Hausarzt.

Zum Radiologen kannst auch nicht einfach hinspazieren und sagen "ich möchte gerne ne Untersuchung haben" ;-)

ALudiiS2quxattro


Ja, aber mit Überweisung zum Radiologen vom Hausarzt, dürfte es ja kein problem sein.....

whackeHldac&kGelx7


hallo !! ich bin neu im Forum

habe eure diskussion gelesen ich hatte auch das gefühl mit dem Kloß im Hals

war beim Arzt er sagte das es der Magen ist

war bei m schlauchschlucken eklig es wurde festgestellt das ich zuviel magensäure habe

ich habe tabletten bekommen und jetzt ist der kloß weg

N,aedinexM83


Hallo lieber quattro20v,

hab mir gerade deine Beiträge angesehen und für mich hört sich das ziemlich genau nach ner Depression an. Jetzt denkst du wohl dir gings ja vorher nicht schlecht... es fing alles mit den Symptomen an und daher auch die Ängste und Probleme. Ja bei mir wars genauso. War der gesündeste Mensch hatte nie Beschwerden und von einen auf den anderen Tag Kopfdruck, Schwindel, Kloßgefühl im Hals, und und und. Hab glaub ich alle Ärzte in Regensburg und Umgebung abgeklappert, natürlich wurde nichts gefunden.

Wurde schließlich auf Kur geschickt und mit Antidepressiva vollgepumpt. Tja und ich muss sagen... es hat geholfen.

Ich bin jetz endlich los von den Tabletten, hab zwar immer noch Kopfdruck und manchmal Schwindel, aber ich geh jetzt viel anders damit um und hab einfach wieder Lebenswillen.

Vielleicht lässt du dich dochmal auf der psychischen Schiene Untersuchen, also mir half das sehr gut. Vor allem weiß ich jetz das ich keine schlimme Krankheit hab und selbst für meine Symptome -> Verspannungen verantwortlich bin.

Einfach das ganze Leben lockerer sehen, es gibts soviel Menschen denen es viel schlimmer geht. Ich weiß es ist besch... momentan, aber es wird auch wieder besser!!!

ich wünsch dir alles gute!

P.S. kannst gern meine Beiträge lesen, aber danach würd ich den Internetforen den Rücken kehren... glaubs mir das macht es wirklich nur schlimmer.

LXöck|chen1


Ja mir ist es auch so gegangen. Ich kenne auch all die Symptome und sie haben ihre Ursache in der Depression.

Da hilft nur, sich in Psychiatrische Behandlung zu begeben.

Und zusätzlich eine Psychotherapie zu machen.

Alles Gute Dir

Sdchapxpse


Ey gibts nich, noch einer der genau den gleichen scheiss durchmacht wie ich!!

Bei mir wird stark davon ausgegangen:

Verspannungen im Nacken und Rückenbereich üben druck auf den Nervenkanal aus:

Dadurch entstehen Kopfschmerzen (die allerdings als Druck empfunden werden)

Wenn wenn man viel "Kopf" hat, dann wird einem irgendwann auchs chwindelig.

Warum das ganze nach dem Essen immer stärker wird weiss ich noch nicht, aber vielleicht hab ich montag eine erklärung!

N}adinexM83


Bei mir wars so das es auch nachdem Essen schlimmer war. Kam aber dadurch das ich in einer Kantine essen muss wo sehr viel Menschen sind. Und ich mich blöderweiße dadurch verspannte, weil ich mich unter so großen Menschenmassen nicht wohl fühlte bzw. nicht abschalten konnte (was ja der eigentliche Grund für eine Mittagspause sein sollte).

Ich glaub man kann sich auch ziemlich hineinsteigern. Wenns ein paar mal nach dem Essen schlimmer war hat man schon eine innerliche Erwartungshaltung das es beim nächsten Mal wieder so sein wird.

Ich bin in der früh aufgestanden und dachte O Gott, was kommt heut auf mich zu. Bekomm ich wieder Kopfschmerzen, kann ich meine Arbeit verrichten ohne früher heimzugehen, wird mir beim Autofahren wieder schwindlig. Was könnte ich als Ausrede nutzen um nicht dorthin zu müssen. Lieber leg ich mich daheim auf die Couch, da kann ich entspannen und alles wird wieder gut....

...nur war das komplett falsch. Das beste was man tun kann ist Ablenkung. Keine Ruhe aufkommen lassen, denn dann kann ich nachdenken und grübeln. Das allerschlimmste war für mich die Zeiten in denen ich nichts zu tun hatte. Das wollte ich zu dem Zeitpunkt natürlich nicht wahrhaben, erst jetzt seh ich ein das Ablenkung das beste Mittel gegen Schmerzen ist.

Oje jetzt hab ich mich wieder verquatscht, aber vielleicht hilfts ja jemanden!

Liebe Grüße

Nadine

NGa~din[eM83


Upps grad gesehen das meine alten Beiträge alle weg sind. Angebot von oben ist als leider hinfällig!

A2udsiS2qu>atxtro


So ich bin mal wieder da...bin der quattro20v hab nur nen anderen Nick...

Ich schreib mal kurz meine Blutwerte hier rein:

AAudLiS2+quaxttro


Leukozythen 6.8----4.0-9.4

Erythrozythen 5.16----4.5-6.3

Hämoglobin 15.8----14-18

Hämatokrit 46----38-52

MCV (mittl. Ery.Volumen) 90----78-98

MCH (HbE) 31----26-32

MCHC (mittlere Hb-Konz.) 34----32-34

Thrombozythen 177----150-440

Natrium 142----134-150

Kalium 3.6----3,5-5,6

Gamma-GT 35----bis 60

GOT (ASAT) 33----bis 50

GPT (ALAT) 42----bis 50

TSH basal LIA 1.75----0.27-4.2

AqudiS2qvuaDtxtro


Es sind ja wohl ein paar werte dabei die sehr Grenzwertig sind, wenn ich das richtig sehen, kann aber nicht sagen welche Werte dass sind, weil ja nur Abkürzungen dastehen...

Vielleicht kann mir wer weiterhelfen...

TSH basal ist ja die Schilddrüse?? Der wert ist ja genau in der Mitte. Sollte bei der Schilddrüse noch was anderes mitgemessen werden ???

S>chwind8elOlxiver


hi erstmal willkommen zurück.

also meiner meinung nach sind das sehr gute blutwerte!

da würde ich mir keine sorgen machen!

A7udiS2wqua!ttro


Ja es sind gute Blutwerte, das sagte mein doc auch...aber ich such immernochne Erklärung für meine Beschwerden....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH