» »

Erfahrungen mit Lyrica

GAirJaffe7x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich nehme jetzt seit etwa einer Woche Lyrica. Seitdem fühle ich mich ziemlich aufgeputscht! Außerdem ist mir schwindelig? Hat damit auch schon jemand Erfahrungen gemacht?

LG Mone

Antworten
Zgwackx44


Welche Dosis nimmst Du?

tDeabrdrdop7x7


Aufgeputscht? Komisch... ich war am Anfang eher ein bisschen müde... Jetzt habe ich gar keine Nebenwirkungen...

C@hukfkelxzz


also eine aufputschende wirkung hab ch auch nicht gemerkt

schwindelig ist mir auch ab und zu

das wars dann aber

G7irafMfe7x9


Hallo,

ich nehme am Tag 2x100mg, daszu aber auch noch 2x16mg Palladon!

LG Mone

Z,wacxk44


Hallo Giraffe,

alle Achtung: Ich hatte schon mit 25 mg Lyrica Nebenwirkungen (war aber gut gegen Schmerzen).

Hast Du das Palladon schon vor dem Lyrica genommen?

Falls ja: Hat Dich schon das Palladon alleine aufgeputscht?

Falls Du das Palladon nicht vor dem Lyrica bekommen hast: Könnte es eine Lyrica-Nebenwirkung sein? Immerhin wird ja im Lyrica-Beipackzettel von "häufigen" euphorischen Zuständen berichtet (wirkt halt auf jeden Patienten anders).

Ich neige zur Meinung, dass Du Lyrica mit zu hoher Dosis gestartet hast oder Lyrica überhaupt nicht verträgst. Deshalb mein Rat: Berichte Deinem Arzt, damit er zusammen mit Dir beraten kann, ob Du noch etwas die weitere Entwicklung abwarten sollst (anfangs auftretende Nebenwirkungen verschwinden ja oft) oder ob eines der beiden Medikamente durch ein anderes ersetzt werden soll.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Gyiraffae7x9


Hallo Zwack,

vielen Dank für deine Hilfe! Ich habe zuerst das Palladon genommen und dann das Lyrica. Ich hatte schon mal vor etwa einem Jahr für kurze Zeit Lyrica genommen (sogar 600mg), hatte das eigentlich sehr gut vertragen. Leider hatte es aber alleine nicht geholfen!

LG Mone

ZQwaxck44


Hallo Giraffe,

Hat Dich schon das Palladon alleine aufgeputscht?

Für einen Rat aus der Ferne scheint es hier schwierig zu werden, zumal ich ja die Gedanken Deines Arztes nicht kenne. Das "Aufputschen", falls es demnächst nicht sowieso von selbst vergeht, könnte vielleicht durch Dosisreduzierung von Palladon oder Lyrica reduziert werden. Bitte, Deinen Arzt fragen! Eine Alternative wäre natürlich das Auswechseln von Lyrica gegen ein anderes Mittel, denn wenn nicht einmal 600 mg zum Erfolg geführt haben ....

Dran bleiben und den Arzt löchern!

Gviraffxe79


Hallo,

lieben Dank für deine Hilfe!! Nein, vor dem Lyrica war ich überhaupt nicht aufgeputscht!

Vielleicht durch diese Kombination Palladon und Lyrica??

LG Mone

h(ashenfra<u


Hallo,

habe von August 08 bis Mai 09 300mg Lyrica genommen, dieses dann aber abgesetzt da es nicht so gut geholfen hat. hatte dann mit schlimmen Absatzsymptomen ( starke Übelkeit) zu kämpfen, so saß ich jetzt wieder 100mg Lyrica nehme um dieses zu lindern.

wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht, was kann helfen ??? ??

hasenfrau

G7ifraffeR7x9


Hallo hasenfrau,

das hört sich schrecklich an. Ich mußte mal wegen einer OP mein Palladon und Lyrica einen Tag lang nur weglassen. Mir ging es an dem Tag sowas von schlecht. Meine Ärztin sagt, dass es ein kalter Entzug war den ich an dem Tag hatte.

Man muß solche Medikamente ganz langsam reduzieren.

Wie hast du das Lyrica denn runtergefahren?

LG Mone

hyaseznfrxau


Hallo Giraffe 79

habe das Lyrica erst langsam reduziert ( von 300mg auf 200mg). da ich aber da auch schon mit der übelkeit zu kämpfen hatte, hab ich es dann ganz abgesetzt.muß jetzt allerdings sagen daß ich trotz 200mg Lyrica tzotzdem in letzter Zeit übelkeit habe. woran kann das nur liegen ??? ??? ??? ???

l.g. Hasenfrau :-(

A%zuce#na1


Nimmst du jetzt wieder das Medikament, ich kann das nicht so ganz aus deinem Beitrag entnehmen?

200mg, morgens und abend oder einmal täglich?

Unter Übelkeit habe ich nicht gelitten, anfangs Schwindel, aber das war sehr schnell verschwunden. Das Einzigste, mit dem ich manchmal Probleme habe ist, dass ich doppelt sehe.

Warst du denn wegen der Nebenwirkungen einmal beim Arzt?

s]ebehuxndi


Hm kommt das Doppeltsehen vom Lyrica?

Ich nehme es auch seit ein paar Wochen, aber da ich noch einiges andere nehme, weiß ich immer nicht wovon was ist, oder ob es die Kombi aus allem sein könnte?

Lg

A5z6ucenxa1


Ela, ja Doppeltsehen steht auch auf der Packungsbeilage als Nebenwirkung.

Als ich es abgesetzt habe, hatte ich es nicht mehr. Jetzt, seit dem ich es wieder nehme ist es wieder da.

Besonders beim in die Fernesehen.

Aber wenn ich es einmal vergesse, habe ich das Gefühl noch schlechter zu sehen.

Hilft dir denn das Medikament?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH