» »

Unterschied Als-Zucken und benigne Faszikulationen

tXomcKhxen1 hat die Diskussion gestartet


hallo

es wurde ja bereits mehrfach für diese Muskelzuckungen diskutiert.

was mich aber interessieren würde ist, ob es einen Unterschied gibt zwischen benignen Faszikulationen und Zucken bei ALS-Patienten.

Meine Muskeln zucken am ganzen Körper, allerdings bermerke ich es nur in Ruhe, also wenn ich beispielsweise auf dem Sofa liege... Müsste man sie nicht auch bei Bewegung spüren wenn man ALS hat?

Danke für eure Antworten!

Antworten
gGudxi


ich spüre sie meistens auch nur in ruhe. wenn man sich bewegt dann spürt mans nur selten.

ich hab mal gehört, dass die ALS erkrankten selbst die zuckungen gar nicht spüren. und sie bekommen, wenn das stimmt die zuckungen erst dann, wenn der muskel schon zugrunde gegangen ist, sprich, sich schon lähmungen eingestelt haben. an dem halt ich mich auch immer fest wenns mir ma wieder schlecht geht wegen ALS gedanken oder so.

tpms23


Hallo tomchen1,

Muskelzuckungen bei Bewegung festzustellen ist sehr schwer; wer kann das schon bei einem Muskel beurteilen, der in Aktion ist. Oft wird von A** betroffenen beschrieben, dass die Zuckungen anfangs nur an bestimmten Körperregionen sind und sich über Monate auf andere Körperregionen ausweiten. Ist aber auch nicht bei allen so, die A** verläuft bei jedem anders. Jedoch deuten generalisierte Faszikulationen ohne Muskelschwäche auf das Benigne Faszkulations Syndrom hin. Neurologen schauen im Übrigen nicht nach Muskelzuckungen, die schauen für die A** auf ganz andere Symptome.

Nochmals zu deinen Zuckungen: Es gibt hunderte Ursachen für Muskelzucken, A** ist eine und wohl auch die Schlimmste von den hunderten. Du scheinst deinen Körper sehr zu beobachten; hättes du A** würden dir noch ganz andere Symptome auffallen.

Wie lange hast du schon das Muskelzucken?

Viele Grüße,

t_omche{n1


ich selbst habe seit 5 monaten die muskelzuckungen. anfangs nur an den beinen bzw den waden, mittlerweile überall. an den oberarmen, unterarmen, rücken und und und......

stimmt es, dass ein Arzt seine Diagnose nach 80% seiner Anamnese richtet, also bereits ohne technische Hilfen, solche schwere Erkrankungen erkennen kann und die technischen Hilfsmittel für die restlichen 20% benutzt?

tZms2x3


Hallo tomchen1,

die Beschreibung der Muskelzuckungen kommen mir bekannt vor. Ist es so, dass sie dich an der Wade kaum noch stören bzw. dort recht fein sind und an anderen Stellen des Körpers dir mehr auffallen?

5 Monate Muskelzuckungen ohne weitere Symptome ist ein langer Zeitraum, was einen schon stark in Richtung BFS denken lässt. Welche Diagnose hast du vom Arzt bekommen, BFS?

Wenn du wegen Muskelzuckungen zum Neurologen gehst, er dich klinisch (auf deine Muskelkraft, Reflexe, Koordination, usw.) untersucht und keine Abnormalitäten feststellt, wird er zumindest mit hoher Wahrscheinlichkeit A** ausschließen können.

Was noch wichtig ist: Es es gibt keine Verbindung zwischen BFS und A. Wenn du BFS hast, hat das keinen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit irgendwann mal A zu bekommen.

t|omchrexn1


ja richtig die meisten muskelzuckungen an den Waden kann man zwar deutlich sehen aber viele davon spüre ich gar nicht. Die Zuckungen an den anderen Körperstellen dagegen nehme ich stärker wahr. Ist es bei dir etwa auch so ???

Hab nächste Woche einen Termin beim Neurologen.

t.ms2x3


Ja, 24/7 in den Waden, die ich kaum wahrnehme und ab und zu an anderen Körperstellen, die stark auffallen. Ich denke, das ist sehr typisch für BFS. Bei mir kommt jedoch noch ein Vibrieren des Bauches und der Arme beim Einschlafen und Aufwachen hinzu.

Was soll beim Termin nächste Woche gemacht werden, ein EMG?

t%oamchen(1


ja davon gehe ich aus, weil NLG,EEG,MRT vom Kopf und die evozierten Poteziale waren ohne Befund. Trotzdem hab ich immer noch Angst vor A**

ahgnexs


Benigne Faszikulationen kommen im richtigen Leben vor und ALS hauptsächlich in Büchern und im Internet.

Hast Du mal erwogen, was gegen Deine Angst zu unternehmen?

tVms823


Na freu dich darüber, dass die Untersuchungen ohne Befund waren. Dann scheinen deine Faszikulationen keinen Krankheitwert zu haben. Und ich bin mir fast sicher, dass das EMG ohne Befund sein wird ;-) (Sonst wäre dem Neurologen bei der klinischen Untersuchung schon was aufgefallen)

Die Angst wird man ihm wahrscheinlich erst nach dem EMG nehmen können, so war es bei mir auch... Aber wenn das EMG sauber ist, versuche deinem Neurologen zu glauben. A** ist dann wirklich ausgeschlossen.

tcomch%e:n1


also hab nicht wirklich daran gedacht was gegen meine angst zu tun, weil eine therapie oder ähnliches ja schon was "größeres" ist.

wie gesagt die muskelzuckungen gehen mir gewaltig auf den keks....... und immer der gedanke an ALS, zumal ich erst 21 bin....

a[gnces


Und die Angst geht Dir nicht auf den keks?

tGm?s23


Also jetzt wo du sagst, dass du 21 bist, macht es noch weniger Sinn über A** nachzudenken. Nimm es einfach so hin, dass bei dir die Muskeln zucken. Das kommt bei verdammt vielen Menschen auch in der Intensität vor, wie wir sie haben, nur redet niemand darüber. Schlag dir A** aus dem Kopf, das EMG nächste Woche wird es dir beweisen. Obwohl ich ein EMG nur wegen der Zuckungen für übertrieben halte...

Solltest du nach deinem Besuch beim Neurologen noch immer Angst vor A** haben, solltest du über eine Therapie nachdenken.

t/omchxen1


ich habe gestern den reinsten horror erlebt.

bin morgens aufgestanden und alles war noch in ordnung. bis ich plötzlich mittags so zitterte dass ich kaum noch in der lage war zu stehen. ich war nur noch am zittern. dieses legte sich zum glück wieder mit der zeit. abends jedoch hatte ich so stake muskelzuckungen wie nie zuvor. am ganzen körper und on großer menge und intensität. bri mir zuckte einfach alles....

tBms2x3


Pass auf, um dich zu beruhigen, mach ein kleinen Test (den du wahrscheinlich schon beim Neurologen gemacht hast:

Geh 5 Meter auf deinem Fußballen (wie auf Zehen gehen) und danach 5 Meter auf deinem Hacken.

Und es geht beides, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH