» »

Ellenbogenschmerzen, Kubitaltunnelsyndrom: Ursache Autofahren?

nIollRyinxg


Das mit den Dehnübungen hab ich auch schon gehört...es soll sogar einige Yoga-Übungen geben, die dafür gut sein sollen.... aber fragt mich nicht welche.

Die Bandagen haben mir anfangs echt gut geholfen, aber wenn sich der Arm dan dran gewöhnt isses net mehr so toll. Dann hat man gleich Schmerzen wenn man die Bandage mal auszieht.

ndolly8inxg


Andere Frage: Typisch für das Sulcus Ulnaris Syndrom sind ja die Taubheit im kleinen und Ringfinger. Ist das bei euch auch so? Mittlerweile habe ich das nicht mehr...dafür halt die Schmerzen. Aber in letzter Zeit fühlt sich auch mein Zeigefinger pelzig an.... verlagert sich das bei euch auch manchmal auf die anderen Finger?

pDeps


Typisch für das Sulcus Ulnaris Syndrom sind ja die Taubheit im kleinen und Ringfinger. Ist das bei euch auch so?

Ich habe ständig einen leicht pelzigen kleinen Finger. Aber bei bestimmten Beugungen im Ellenbogen (hauptsächlich nachts, da ich tagsüber darauf achte) verstärkt sich das und der Ringfinger und die Handkannte werden auch taub. Wenn dieser Zustand zu lange anhält (nachts) kommen Schmerzen dazu, hauptsächlich im Ellenbogen aber auch in den Fingern.

Aber in letzter Zeit fühlt sich auch mein Zeigefinger pelzig an.... verlagert sich das bei euch auch manchmal auf die anderen Finger?

Manchmal habe ich das auch, aber meistens auch nachts wenn ich blöd liege.

Irgendwie bin ich garnicht begeistert von der OP. Mein HA hat schon gesagt ich soll das bald machen lassen, denn wenn der Nerv ständig druckgeschädigt wird, könnte das OP-Ergebnis schlechter ausfallen. :-/

n ollyxing


Hmmm willst du das wirklich machen lassen..... ??? Ich bin immer noch nicht so ganz davon überzeugt, zumal mir mein Neurologe davon abgeraten hat weil die Garantie, dass es dann nicht wieder kommt, eben nicht gegeben ist. Auch im Sanitätshaus in der ich meine neue Bandage letztens geholt habe, hat der Verkäufer gesagt, dass sowas nur im Äußersten Fall gemacht werden sollte. Hast du dich ausreichend im Netz über die OP informiert? Ich weiss zwar nicht in welcher Gegend du wohnst, aber es gibt eine Spezialklinik für Handchirurgie [[http://www.rhoen-klinikum-ag.com/rka/cms/kfh/deu/9007.html]]. Sollte ich wirklich auch operieren lassen müssen, dann werde ich es definitiv nicht in einem Spital bei uns im Ort machen lassen... :(v

Aber manchmal sind die Schmerzen wirklich so extrem, dass ich mir am liebsten den Arm abhacken würde.... aber die letzten Tage ging es jetzt wieder, trage tagsüber die neue Schiene, nachts 2 Bandagen für rechts und links und benutze wieder mein Reizstromgerät. Hast du es mal mit einem Tensgerät versucht? Ich muss sagen die Stromstöße die durch den Arm gehen, tun wirklich gut.... es gibt bei Amazon schon recht günstige, habe mir dort eins für 30€ bestellt (inkl. weiterer Elektroden und Batterien).

Manchmal habe ich das auch, aber meistens auch nachts wenn ich blöd liege.

Nachts liege ich meistens auf dem Bauch, das ist manchmal die einzige Position in der ich wg. der Arme gut schlafen kann. Oder auf der Seite und die Arme ausgestreckt, dann muss ich aber ein Kissen dazwischen legen sonst zieht es wieder.... der pelzige Ringfinger geht jetzt wieder, habe den Arm mal ordentlich mit dem Tens bearbeitet.

pJexps


@ Sheep

Einen Vit.-B12-Mangel habe ich nicht, das habe ich jetzt überprüfen lassen. Vit.-B12: 413 (RW 189-883)

pwepxs


@ nollying

Hmmm willst du das wirklich machen lassen..... ???

Eigentlich nicht. :-/

Ich werde jetzt nochmal mit meinem Doc reden und mir ggf. noch eine zweite Meinung von einem Neurochirurgen einholen. Sooooo schnell lasse ich mich nicht operieren.

Ich weiss zwar nicht in welcher Gegend du wohnst, aber es gibt eine Spezialklinik für Handchirurgie

Das ist etwas zu weit weg, ich wohne in Bayern. Aber in München, Augsburg und Günzburg gibt es auch Spezialisten. Mein HA hat mir eh empfohlen, es von einem Neurochirurgen machen zu lassen und nicht von einem Chirurgen/Handchirurgen.

Hast du es mal mit einem Tensgerät versucht?

Nein, es hieß immer dass es keine Alternative gäbe. Aber das werde ich jetzt mal ansprechen.

Wo klebst du die Elektroden (heißt das so?) hin? Ich werde auch noch mal wegen Spritzen (Cortison, Neurtaltherapie) fragen.

nHol@lyikng


Ah ja das ist gut zu wissen.... falls es mal dazu kommen sollte, dann weiß ich auch Bescheid. Wir haben in FFM auch eigentlich ziemlich gute Kliniken, weiß allerdings nicht ob die das so drauf haben.

Ich habe mir das folgende Tensgerät von Dittmann bestellt: Dittmann-DL3113-Tensgerät-240

Wo genau man die Elektroden allerdings hinklebt hat mir auch niemand gezeigt, ich habe das bei dem ersten Gerät einfach mal so gemacht. Du kannst dir allerdings das von deinem Neurologen auch verschreiben lassen für 3 Monate, dann kostest es nur 5€ oder so.... wenn du erstmal nur probieren möchtest. Ich habe es mir gekauft, weil man es eigentlich für Beschwerden aller Art anwenden kann. Bei dem bestellten war auch eine Anleitung dabei, wo man die Elektroden hinkleben soll damit der Strom richtig "fließt"...... ich habe es mal jetzt genau so gemacht und es geht eigentlich ganz gut, nur bei mir fallen die immer ab, das nervt mich ganz schön.

p{eps


Ich hab im September einen Termin beim Arzt, dann werd ich mal mit ihm reden wegen einem Tens-Gerät und Spritzen. Mal sehen was er sagt.

Wir haben in FFM auch eigentlich ziemlich gute Kliniken, weiß allerdings nicht ob die das so drauf haben.

Da gibt es sicher auch gute Neurochirurgen.

pdeps


Letzte Woche hatte ich nun meinen Termin beim Arzt. Leider hat er gesagt, dass er mir keine Spirtze geben wird, da man damit mehr kaputt wie gut machen könnte. Er hält auch nichts von einem Tensgerät, seine einzige Option war eine OP. :°( Bis jetzt habe ich mir aber noch keinen Termin geben lassen, ich möchte mir erst noch eine zweite (eigentlich dritte) Meinung einholen.

S/oHnejxa


Hallo,

bin zufällig in Euren Faden reingestolpert. Guten Abend erst mal.

Also wo ich hier nicht so richtig mit klarkomme ist die genaue Diagnose.

Habt ihr jetzt ein Kubitaltunnelsyndrom oder einen Tennis- oder Golferellbogen.

Das sind nämlich himmelweite unterschiede. Golfer und Tennisellbogen sind Sehnenansatzreizungen. Beim Kubitaltunnelsyndrom ist der Nervenkanal an der Hinterseite des Ellbogens verengt oder sagen wir mal durch gewisse Ursachen verändert.

Und was ich komisch finde ist wenn die Beschwerden an BEIDEN Ellbogen auftreten. Habt ihr schon mal die HWS und Schultergürtel checken lassen. Oder schon mal mit Physiotherapie versucht. Die könnte Euch das mit dem TENS Gerät richtig zeigen?

Danke für Eure Antworten. @:)

LG :-)

peepZs


Hi Soneja,

danke für deine Antwort und kennst du dich aus?

Ich habe seit über einem Jahr ein Kubitaltunnel-Syndrom bzw. Ulnarisrinnen-Syndrom (lt. Neurologen besteht eine relavante Verzögerung der NLG). Die Beschwerden traten nach der Ruhigstellung des Armes wegen einer Schulter-OP erstmalig im Juni 08 auf.

Am Montag wurde eine Röntgenaufnahme von meinem Ellenbogen gemacht, da kam raus :

leichte Corticalisauftreibung ulnarseitig proximale Ulna.

Kannst du mir das erklären und könnte das die Ursache für meinen pelzigen kleinen Finger sein?

Ich habe auch ganz vergessen zu fragen, ob dann bei der OP nur eine Druckentlastung des Nervs gemacht wird, oder ob auch was am Knochen gemacht werden müsste.

Ich habe mich auch noch nicht entschieden, ob ich mich überhaupt operieren lasse.

S0onejxa


Hallo Peps,

danke für die Antwort.

Also die Corticalis ist die äußerste Schicht des Knochens. Hier speziell der Ulna oder auf Deutsch der Elle.

Das ist der äußere Unterarmknochen (Kleinfingerseite). Auftreibung könnte man mit Verdickung vielleicht übersetzen. Da ich das RÖ Bild nicht sehe kann ich auch nicht sagen ob es im Bereich des Nervenkanals ist.

Eine Auftreibung der Knochenstrukturen muss ja eine Ursache haben, einen chron. Reizzustand der Muskelsehnen

die ja mit dem Knochen verbunden sind oder eine chron. Überlastung der Sehnenansätze dadurch entstehen dann manchmal Entzündungen auch an der Knochenhaut die zu schlimmen Schmerzen führen können.

Was ich interessant finde ist die Tatsache dass die Beschwerden nach der Ruhigstellung auftraten.

Was hattest Du denn für ne Schulter OP? Und wie erfolgte die Ruhigstellung?

Was war danach? Reha oder KG oder nix oder wie? Und warum die Schulter-OP?

LG

pVe,pxs


Das ist der äußere Unterarmknochen (Kleinfingerseite). Auftreibung könnte man mit Verdickung vielleicht übersetzen. Da ich das RÖ Bild nicht sehe kann ich auch nicht sagen ob es im Bereich des Nervenkanals ist.

Die Stelle habe ich sogar auf dem Bild gesehen, die Oberfläche schaut rauh aus.

Eine Auftreibung der Knochenstrukturen muss ja eine Ursache haben

Ich bin 2005 auf einer Treppe ausgerutscht und gestürzt, habe mir damals eine Steißbeinfraktur zugezogben und u.a. den Ellenbogen stark angeschlagen (Rö-Aufnahme wurde damals nicht gemacht).

Was hattest Du denn für ne Schulter OP?

Nach einem Skiunfall mit Tuberculum majus Fraktur hatte ich lange Beschwerden und konnte den Arm nicht mehr heben. Im MRT stand dann Tuberculum Majus-Fraktur u. Humeruskopfkontusion, intratendinöse Auffaserung und oberflächlicher Einriss der Supraspinatussehe nahe der Kontusionszone, Zerrung der Subscapularissehe, Teilablösung des anterioren knorpeligen Labrums, Bizepsshnenkontusion/Distorsion.

Der Unfall war am 23.12.07, operiert wurde ich dann im Mai 08, die OP wurde offen durchgeführt. Allerdings bestätigte sich der MRT-Befund nur teilweise. Die Sehne wurde geglättet und der entzündete Schleimbeutel (war mit der Rotatorenmanschette verklebt) entfernt. Am Labrum wurde nichts gemacht.

Und wie erfolgte die Ruhigstellung?

Mit einer Orthese [[http://www.ormed-djo.de/de/produkte/orthopaedietechnik/schulter/psi.php]] für 3 Wochen.

Was war danach? Reha oder KG oder nix oder wie?

Ich hatte 18 x KG nach der OP und vorher schon ca. 30 x KG, jedoch nur mit eingeschränktem Erfolg, deshab dann die OP.

p,eps


Nachtrag:

Übrigens hatte ich nach dem Sturz keine Ruhigstellung der Schulter, denn ich hatte mir nicht nur die li. Schulter verletzt, sondern am re. Daumen hatte ich einen knöchernen Ausriss des ulnaren Seitenbandes, das operiert werden musste und anschließend 6 Wochen mit Gips ruhigestellt wurde.


Ich habe auch sofort nach der Schulter-Ruhigstellung wieder mit schwimmen begonnen, amAnfang mehr schlecht als recht, aber es ging dann immer besser.

S?onxeja


Oh Mann da hast Du ja auch schon ganz schön was durch. Steißbeinbruch ist ja schon eine üble Sache. :°(

Hattest Du nach dem Skiunfall schon irgendwelche neurologischen Symptome im Arm?(z. B. einschlafende Finger,

brennende, ausstrahlende Schmerzen in die Finger rein, Taubheitsgefühle od. ähnl?)

Geht es denn der Schulter jetzt wieder gut? Wenn ja und wenn Du sonst keine Probleme mit der Schulter und dem Arm hast scheint es ja wirklich en lokales Problem am Nervenkanal sein.

Und wenn Du schon Physio hattest ....

Also ich habe schon Leute kennengelernt bei denen die OP erfolgreich war. Einer hatte das sogar an beiden Ellbogen.

Ach Menno , das ist ja wirklich Mist was Du da mit dem Arm alles schon durchhast.

Ich wünsch Dir ganz viel Glück und drücke Dir die Daumen :)* :)* :)*

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH