» »

Gestern Stromschläge erlitten,hat das Folgen?

sbcixzzy hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe seit gestern Abend das tierische Gefühl "unter Strom zu stehen".

Das fing an,als ich gestern ein altes Verlängerungskabel mit meionem handy Akku lade gerät verbunden habe und dann viele kleine,leichte Stromschläge (einen gewischt bekommen) bekommen habe. Habe mir da nicht viel bei gedacht,war nur eben kurz unangenehm,aber seitdem habe ich das Gefühl elektrisiert zu sein.

Heiute ist es schlimmer geworden, ich hatte die ganze Nacht das Gefühl, als ob ich von kleinen Strom-

schlägen "gezwickt" worden bin und konnte auch kaum zwei Stunden schlafen, hatte oft das Gefühl "aufgeregt" zu sein,hatte eben so ein Gefühl im Bauch,was ich aber öfter kurz nach dem schlafen bekomme.

Heute Vormittag war das zwicken auf dem Höhepunkt, es hat wirklich überall immer kurz geziept,gezwickt oder gekribbelt. Nie wirklich schmerzhaft,aber eben sehr unangenehm und nervtötend. Besonders im Auge,Kopfkribbeln,d.h. auf der Kopfhaut (glaube ich zumindest) dazu komisches Gefühl im Kopf (hatte gestern aber auch etwas Alkohol) und Kribbeln in Händen und Füßen macht mir jetzt zu schaffen. Es ist auszuhalten,aber eben unangenehm und ich habe langsma Angst, irgendwas schlimmes mit den Stromschlägen gestern Abend verursacht zu haben. Aber kann das denn,nur weil ich ein paar von einem Stromkabel gewischt bekommen habe? An Kleidung etc kanns nicht liegen,hatte heute Nacht nur ein Hemdchen an,was ich schon oft getragen habe und gestern Abend auch keine neue Kleidung.

Da ich heute nicht zum Arzt kann, würde ich gern wissen, wie ihr die Sache einstuft, regelt sich das alles einfach wieder von alleine?

Bitte um Antwort!

Antworten
B%ealilaSwan-9CQullexn


geh wenn ins die notaufnahme!

finde es schwierig was zu sagen wenn du:

Besonders im Auge,Kopfkribbeln,d.h. auf der Kopfhaut (glaube ich zumindest) dazu komisches Gefühl im Kopf (hatte gestern aber auch etwas Alkohol) und Kribbeln in Händen und Füßen macht mir jetzt zu schaffen.

lass es abklären dann gehts dir auch besser!;-)

ab ins taxi und schnell abklären lassen!:)^

:)*

suczizzxy


Kann heute leider unmöglich zum Arzt,habe gleich einen dringenden Termin,der wohl bis heute Abend dauert. Es ist ja nicht so, das ich mich richtig schlecht fühle..einfach nur unwohl. Und ich mache mir auch viele Gedanken! Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll, am Anfang war es eben Zwicken und Ziepen überall mal am Körper, jetzt sind es Kribbel Gefühle in den Händen ujnd Füßen, sowie eben komische Kopfschmerzen, die aber eben auch vom Alkohol gestenr kommen können. Mich interessiert, ob dieses Ziepen,Zwicken mit den Stromschlägen gestern in Verbindung stehen kann, also kann ich wirklich noch "elektrisiert" sein?

]jOut[xChi


also du scheinst ja keine 230V erwischt zu haben. das schließ ich mal aus deiner "viele kleine leichte stromschläge" -bezeichnung. wenn man einen (!) stromschlag bekommt, dann gibts einen richtigen ruck durch den körper. nichts kleines, leichtes, etc. von daher würd ich das ganze aus meiner sicht heraus (elektronikerin) mal als ungefährlich einschätzen. du hast auf jeden fall keine lebensgefährliche stromstärke abbekommen, glaub mir, das hättest du bemerkt. dein "zwicken, ziepen, kribbeln" würd ich eher als psychosomatische reaktion einschätzen. eben weil du dich mit der materie (strom und dessen auswirkungen auf den körper) nicht besonders gut auskennst. da macht man sich eben sorgen und lauscht konzentrierter in sich rein - und als dankeschön kribbelt es dann überall. vergleichbar vielleicht damit, wenn man mal neben einem ameisenhaufen stand und es stunden später noch kribbelt - dabei ist garnichts los. oder als beispiel von mir: wenn mir mal eine zecke über den arm gekrabbelt ist... das gefühl danach hab ich noch locker ein bis zwei tage und es ist überall %-|. vllt kommt dir das ja ein wenig bekannt vor. zum arzt würd ich dich jetzt deswegen nicht schicken.

alles gute,

]]Out[Cxhi


kann ich wirklich noch "elektrisiert" sein?

aus technischer sich: nein.

wUmtoKni


Mal ganz davon abgesehen , das ich auch eine Untersuchung empfehle , es war ja wohl der Haushaltsstrom mit 230 Volt , denn das kann zu Muskelreizungen , verkrampfungen bishin zum Herzversagen führen .

aber was sagt uns das , so ganz am Rande : man benutzt nur Werkzeug , das Augenscheinlich Ok ist , wenn man schon denkt das taugt nichts mehr , weil es porös ist , oder die Adern sieht , dann ab in den Müll .

eine 3 fach Verlängerung kostet weniger als 2 Euro und das hat man jetzt davon .

Ich bin nicht sarkastich , ich wünsche auf jedenfall gute Besserung , nur bitte bitte lasse es dir eine Lehre sein .

s>cizhzby


Danke für die schonmal etwas erleichternde Antwort!

Das Ziepen,Zwicken etc. wurde nun auch schon weniger. Kribbeln verspüre ich momentan stark in Finger- und Fingerspitzen und Kiefer/Ohren Region. Was mir mehr Sorgen macht sind die Kopfschmerzen und leichtes Kribbeln in der Gegend. Und da eine gute Bekannte erst letztens mit ähnlichen Symptomen einen Schlaganfall erlitten hat(die war aber auch 30 Jahre älter),war ich doch sehr aufgeregt,es kann sein das ich mich wirklich,wie du sagst, in alles reingesteigert habe,bzw. reinsteigere und deswegen auf jedes kleine bisschen von meinem Körper höre. Dennoch,die Kopfschmerzen,bzw. eher der Kopfdruck und das Kribbeln in der Gegend macht mir mehr Sorgen. Können das denn noch Reaktionen von gestern sein? Also,ist es überhaupt möglich,das die Nerven bei mir dadurch nun "ziepen und zwicken,bzw. kribbeln"? Hatte sowas sonst noch nie,ist erst nach den Stromschlägen gestern aufgetreten.

]NOuct[Cxhi


dein stromschlag ist auf jeden fall nicht durch den kopf gegangen, wenn du das meinst scizzy. strom nimmt den weg der geringsten widerstandes von eingang zu ausgang. also wenn du jetzt mit der hand einen richtigen stromschlag bekommen hättest (was ich ja wie oben gesagt ausschließen würde, vllt hattest du die 24V vom ladegerät, aber keine 230V.), dann wär er strom an der hand eingetreten und vermutlich über die beine ausgetreten. wenn du in der anderen hand etwas leitfähiges mit verbindung zur erde in der hand hattest (zb ein heizungsrohr), dann wär der strom in der einen hand rein, und in der anderen wieder raus richtung erdreich gewandert. im normalfall geht er aber von hand über bein in den boden. also dein kopf hat da sicher nichts abbekommen.

wenn du dir aber solche sorgen machst, gerade wegen kopfschmerzen und druckgefühl, kribbelgefühl, dann geh zum arzt und lass das unabhängig von dem kleinen stromschlag abklären. tatsächlich können das auch symptome für schlimmere sachen sein - auf den strom zurückzuführen sind sie aber sicherlich nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH