» »

Jeden Tag migräneartige Kopfschmerzen, gibt's das?

BblauTerLgotus


Sonst bekommste noch ne Thrombose

hier wäre auch schon die nächste Krankheit gefunden :=o

Nur, dass das Risiko wirklich vorhanden ist!!!

w(arum+guckltihxrso?


Ich glaubs nicht :|N

Wie Samlema schreibt, mach Sport. Leg Dir eine Wärmflasche in den Nacken oder hol Dir eine wärmende Salbe und geh raus an die Luft.

Außerdem ist ein Hirntumor nicht gleich Krebs! Meine Mutter hatte einen gutartigen Tumor, er wurde im Januar entfernt. Ihre Haare wachsen nach und sie hat einen wunderschönen Kurzhaarschnitt...Mensch, aber Du hast überhaupt keine Anzeichen für einen Tumor!!!

Warum musst Du vom schlimmsten ausgehen? Wenn du Probleme am Fuss hättest, hättest Du sofort Angst Dein Bein muss amputiert werden?? Es ist völlig irrational wie Du denkst und der einzige Arzt, der Dir bei "all Deinen Krankheiten" helfen kann ist ein Psychiologe und das ist nicht böse gemeint. Wenn Dein Arzt auch nur die leiseste Vermutung auf einen Tumor hätte, wäre das MRT innerhalb kürzester Zeit gemacht worden und nicht erst in 2 Monaten...dann zählt nämlich oft jeder Tag.

wQarum^g~ucktBihrso?


Nur, dass das Risiko wirklich vorhanden ist!!!

ja, da hast Du sicher Recht. Meinte nur, dass sie es sich sofort wieder einbilden wird, dass sie es wirklich hast...

DZieÄn2gstlicxhe85


Wie gesagt ruft Mutti morgen dort an um Druck zu machen.

Glaub aber nicht,dass es was bringt.

Wäre es Migräne,hätte doch Formigran angeschlagen.

Dann stimmt der Verdacht Migräne nicht.

S6a?mleimxa


Nicht alle Schmerzmittel helfen, manchmal reicht auch die Dosis nicht.

Allgemein soll man bei ungeklärten Kopfschmerzen die Pille nicht mehr nehmen.

EChemal}ig8er N(utzer (#325x731)


Nicht für ungut, aber im Februar hatte sie noch Angst Leukämie zu haben :=o

Leute ihr feuert sie einfach nur an, ihr könnt auch mit ner Parkuhr quatschen, die glaubt den Ärzten schon nicht, wieso sollte sie euch glauben??

Und sie wird auch nach einer UNtersuchung keine Ruhe geben, das hier ist eine Krankheit, nur nicht die sie sie meint zu haben ...

D=ieÄngZstliCche8x5


Ich bin mir aber sehr sicher mellimaus!!!

Es spricht alles dafür!

S_aml)emxa


Alles außer den Ärzten und den Untersuchungen :=o

wZarumgu,cktiZhrso?


WAS spricht dafür ??? ?

B4la]ue3rLotuxs


Ich glaub die wenigsten Menschen, die nen Hirntumor haben, klagen über Kopfschmerzen...

Aber gut, wenn Du glaubst, dass Du Krebs hast, dann geh doch in ne Klinik [...]

DPieÄnSgstlichex85


Hör bitte auf damit.

Du weißt garnicht wie sehr ich leide.

Bin ständig am Weinen...

Mir gehts richtig beschissen.

Ezhempaliger7 Nu(tzer (/#932573x1)


JEDER Hypochonder ist sich sicher das er die Krnakheit hat die er meint zu haben, das IST ja die Krnakheit. Du bist durchuntersucht, du hast keinen Tumor.

Ich sehe jeden Tag Menschen mit Tumoren im Kopf, glaube mir, die haben deutlich andere Syptome als nur Kopfschmerzen .....

Aber du glaubst mir eh ncht, du glaubst keinem, nicht mal den Ärzten, und das macht deine Erkrankung aus. Du wirst wieder und wieder Angst haben einen Tumor zu haben, bis die Angst dich kaputt macht und du kein Leben mehr hast, keine Frennde mehr etc.

Denn keiner hört sich das auf die Dauer an.

Tu JETZT was, geh zum Arzt sag dem das du dringend Hilfe brauchst und zwar ncith in Form eines MRT sondern in Form einer stationären Psychotherapie, wo immer ein Psychologe für dich da ist, wo andere dich auffangen können, wo du deine Angst behandeln kannst .... das nimmt bei dir schon sehr bedenkliche Züge an ...

Ehhemalig erG Nu"tzer (#325731x)


Sie hat aber leider Recht, glaubst du du gibst nach dem MRT Ruhe? Wohl eher nicht, der nächste Schritt ist dann zu denken das MRT war kaputt, die haen was übersehen, oder der Tumor ist zu klein!

Gut das du KEINEN Arzt finden wirst der dir mal so eben den Schädel aufmacht um nachzusehen ... du musst bald nämlich vor dir selber beschützt werden!

DuieÄ)ngs4tplich ex85


Wo siehst du menschen mit hirntumoren?

Kann denen geholfen werden?

wSarumKgucktRih`rsox?


Es interessiert Dich doch nicht wirklich, ob denen geholfen werden kann! Bei Dir ist es sicherlich viel viel schlimmer, meinst Du nicht!? Entschuldige, aber hast Du gelesen, was ich über meine Mutter schrieb??

Du hast keinen Hirntumor, möchtest gar nicht erkennen wo Dein eigentliches Problem liegt. Manche Menschen sterben wegen eines Hirntumors, mache nicht. So, und jetzt? Was bringt Dir das?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH