» »

Druck auf den Ohren, Kopf- und Nackenschmerzen, Schwindelgefühl

s"tufdy8G8f/fm hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich mache mir langsam Sorgen was ich haben könnte!

Seit etwas mehr als einer Woche habe ich einen anhaltenden Druck auf den Ohren, er ist unangenehm aber nicht schmerzhaft.

Dazu immer häufiger Nackenbeschwerden, schwache und stärkere Kopfschmerzen und am Wochenende mehrmals täglich kurze Schwindelgefühle.

Was kann das sein? Hat jemand ne Idee?

ERKÄLTET BIN ICH NICHT! ich habe keinen Husten, keinen Schnupfen, meine Nase ist vollkommen frei. Ich hab kein Fieber und bis auf die oben beschriebenen Symptome keinerlei Beschwerden, ich hab auch glaube ich keinen geschollenen Lymphdrüsen, zumindest seh ich keine und wirklich was beim abtasten hab ich auch nicht gemerkt!.

Ich habe ab und an kurzzeitig Gliederschmerzen, aber nie auf den ganzen Körper verteilt, sonder immer mal auf ein oder zwei Gliedmaßen. Dann schmerzt wirklich im pochenden Schmerz mal der Arm oder das Bein.

Ich geh ganz normal arbeiten! Kann es sein das ich mir nen zug geholt habe oder so!?

LG

Antworten
MFerl]inchexn7


Hallo!

Tja, wie du sicher schon einigen Schwindel-Threads hier entnehmen konntest, kommst du um eine körperliche Untersuchung erst mal nicht rum, um alles organische auszuschließen. Hast du auch einen Piepton im Ohr? (Tinnitus) Oft rührt ein Schwindel mit Nackenbeschwerden tatsächlich von der Halswirbelsäule her (Verspannung, Wirbelverschiebung). Aber Schwindel kann soooooooooooooo viele Ursachen haben, daher meine Empfehlung: die wichtigsten organischen Sachen abklären lassen (HNO-Arzt, Augen, Blut, Herz, Neurologe und zum Schluß der Orthopäde - die finden sowieso meistens alle nix ;-D) Dein Hausarzt stellt dir die Überweisungen aus. Natürlich kann es sein, dass du nur einen Zug bekommen hast. Als erstes würde ich dir tatsächlich den HNO-Arzt empfehlen, der guckt sich deine Ohren an und kann direkt dein Gleichgewichtsorgan testen, dann hast du schon mal das wichtigste Ergebnis.

LG

@:)

sStuady88xffm


ich weis nicht, ich fahre schon viel Cabrio, sitze direkt im Büro gegenüber der Klimaanlage etc... Zugluftgefahr überall!

aber ich bin nicht wirklich empfindlich was Zugluft angeht, und irgendwie macht das Schwindelgefühl mir Angst, der Druck auf den Ohren auch... heute schon Tag 10! ich kann ihn zwar immer bissi ausgleichen, mit Kauen Kieferwackeln etc., aber er ist sofort wieder da?! Das bilde ich mir doch nicht ein, oder?

Hinten der Nacken schmerzt etwas, also nicht so das ich mich nicht mehr bewegen könnte, aber es zieht bis ins kreuz, wenn ich versuche das Kinn zur Brüst zu führen!

Und alle HNO-Ärzte in Deutschland sind mit miener Hausärztin in Urlaub gefahren so wies aussieht!:)^

Irgendwo einen Termin zu bekommen ist derzeit fast unmöglich!

phauls_Ub


Hi, dass mit dem Ohr kenne ich, habe nun seit circa 4 Monaten Druck im Ohr, mal mehr mal weniger. Und glaub mir mit der Zeit gewöhnt man sich dran, so dumm es im Moment für dich auch klingen mag. Dass kann viele Ursachen haben, wie zB Mittelohrentzündung, Verstopfung der Eustachischen Tube, Erkältungsbedingt Wasser hinter dem Trommelfell, um nur 3 zu nennen. Bei mir ist es eine krumme Nasenscheidewand, und ich muss ebenfalls lange warten bis der HNO Zeit hat. Gehe nun schon zum zweiten HNO da der erste ein Ar*ch ist, und sagt da kann man nichts machen(Ich hasse diese Aussage aus dem Mund eines Arztes) Mit dem Schwindel kann ich leider nicht weiter helfen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH