» »

Sehr seltsamer Schwindel - was kann das sein

F5r"ag%o


nein etwas Psychisches schließe ich bei mir auch aus - so ein bißchen Schiß habe ich aber schon vor was Schlimmerem - ALS oder MS - bin ja immerhin 29 Jahre alt und das Haup-Ausbruchsalter bei MS liegt bei 30... Ich weiß, das diese Wahrscheinlichkeit verschwindend gering ist - aber man weiß ja nie und letztendlich rechnet wohl niemand ernsthaft damit, an so schlimmen Krankheiten zu erkranken - bis es dann eben doch eintrifft.

Von dem her wäre ich happy, wenn man mir am Samstag sagen würde "Ist nur ein kleiner, eingeklemmter Nerv", obwohl ich mir, wie gesagt, gar nicht sicher bin, ob man einen eingeklemmten Nerv überhaupt bei der Kernspin sehen würde...

lruki5buki


Hallo!

Bin mit meinem Schwindel, der auch ständig da war, 1,5 Jahre rumgelaufen...Es war die Psyche ( nehme nun Antidepressiva und mache eine Verhaltenstherapie ), ich hätte wetten können, das es was organisches ist. Bei mir wurde auch ein MRT ( Kopf und HWS ) durchgeführt, und es wurde zum Glück nichts gefunden. Bei mir ist nun der Schwindel die meiste zeit weg.

Ich wünsche dir alles Gute, und berichte mal...

L.G.

s8amp:le


Von dem her wäre ich happy, wenn man mir am Samstag sagen würde "Ist nur ein kleiner, eingeklemmter Nerv", obwohl ich mir, wie gesagt, gar nicht sicher bin, ob man einen eingeklemmten Nerv überhaupt bei der Kernspin sehen würde...

bin kein arzt, aber so irre detailiert wie die kernspin bilder waren, würde ich mal sagen, ja. und nervengewebe war eindeutig zu identfizieren.

m5ause;prinxz


Das normale Blutbild war bei mir übrigens okay, also habe ich für mich Krankheiten wie z. B. Borreliose ausgeschlossen..

Du kannst keine Infektionen ausschliessen, nur weil ein normales Blutbild o.k. war. Mit ähnlichen Symptomen wie den deinen, ging bei mir ein ebv Ausbruch vonstatten, BB war die ersten Monate auch top, nur so als Beispiel :=o

F\ragxo


Für den Fall, daß es doch etwas Schlimmeres so wie Multiple Sklerose ist: Kann man anhand der Kernspin-Bilder diese Diagnose zu 100% stellen? Habe nämlich gelesen, daß eine Multiple Sklerose-Erkrankung nur sehr schwer nachzuweisen ist - und ich hab keinen Bock, von Arzt zu Arzt zu rennen und immer im Unklaren zu sein! Sonntag und Montag war der Schwindel furchtbar schlimm und ich war versucht, in der Radiologie anzurufen und um einen früheren Termin zu bitten. Seit gestern geht's wieder ein bißchen besser, dafür hatte ich heute ein starkes Zittern im linken Arm und einen Krampf in den Zehen - was zum Teufel kann mir nur fehlen?!?

B+asti2anx B.


Hallo,

habe mit Interesse die Diskusion verfolgt!

@ Fargo

Was ist denn bei dir rausgekommen!?

Hoffe nichts schlimmes??

F[rapgo


Hi Bastian,

bei mir wurde letztendlich ein Vitamin B 12-Mangel festgestellt, den ich nun mit Hilfe von hochdosierten Tabletten bekämpfe. Der Schwindel ist gottlob vollständig verschwunden, die Muskelzuckungen sind besser geworden, jedoch noch nicht vollständig verschwunden (aber erträglich). Neu hinzugekommen sind jedoch Rückenschmerzen, laut Neurologen muss das aber nicht unbedingt mit dem Vitamin B 12-Mangel zusammenhängen. Versuche mich diesbezüglich selbst mit verschiedenen Salben zu therapieren und hoffe, daß es klappt.

BZastiapn xB.


Na das ist doch mal eine "gute" Nachricht!

Vitamin B 12 Mangel, damit kann man ja ganz gut umgehen!?

Habe auch Rückenschmwerzen, immer nur links um Lendenwirbel-Bereich! War damit auch schon beim Orthodäden und beim MRT - ohne Befund! Da weiß auch niemand woher das kommt. Aber der Mensch ist ja ein Gewöhnungstier, man schlägt sich dann so durch! Obwohl das nach dem Sport immer echt ne quälerei ist. Auch habe ich das, dass der Schmwerz ab und zu bis in den Hoden zeiht!

Ist es bei dir ähnlich?

BYastXian gB.


Vergiss meine Frage! |-o :)^

Fsra9go


Ja, mit Vitamin B12-Mangel kann ich in der Tat gut leben. Außerdem habe ich mir geschworen, auf diesen ganzen Fertig-Fraß aus dem Supermarkt zu verzichten und mich dazu aufzuraffen, in Zukunft selbst zu kochen, damit so eine Mangelernährung nicht mehr vorkommt :-) Ich hoffe ja nur, daß diese scheußlichen Ganzkörper-Muskelzuckungen bald aufhören, die machen mir ehrlich gesagt doch noch Sorgen.

War heute beim Orthopäden und bei mir wurde ein Lendenwirbelsyndrom festgestellt, der Doc hat mir Schmerztabletten verschrieben, die ich aber wohl nicht nehmen werde, denn so schlimm sind die Schmerzen nicht. Allerdings schreit das nach mehr Bewegung und weniger auf der Couch Hockerei... Aber sei Du doch froh, daß bei der MRT nichts rausgekommen ist, auch wenn die Rückenschmerzen sicherlich scheußlich sind... aber mein Orthopäde meinte, so ein Lendenwirbelsyndrom könnte sich bis zu 14 Wochen hinziehen... vielleicht hast Du das ja auch?

Liebe Grüße und Gute Besserung wünscht

die Frago

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH