» »

Trigeminusneuralgie

igrmix100 hat die Diskussion gestartet


Hallo miteinander!

Ich leide an einer Trigeminusneuralgie durch Verletzung während einer Zahnbehandlung.

In diesem Forum habe ich schon sehr interessante Beiträge zur Behandlung mittels Schmerzmittel und auch zur Thermokoagulation etc. gelesen.

Mich interessieren alle operativen Möglichkeiten von der Thermokoagulation bis zur Schmerzblockade. Es ist sehr wichtig für mich, da ich die Schmerzen oft nicht mehr ertrage.

Wer kann mir helfen?

Für jede Hilfe wäre ich dankbar!!

Liebe Grüße

Irmi100

Antworten
MUotBisha


Was wurde denn gemacht an deinen Zähnen?

Meiner Mutter wurden die Weißheitszähne entfernt und dabei der Nerv verletzt.

Bei dir?

i+rmi10x0


Bei mir wurde der Nerv auch durch eine Zahn-OP verletzt. Ich wollte mir ein Zahnimplantat einsetzen lassen. Nun ja, leider kann man so was nicht mehr rückgängig machen...ist voll in die Hose gegangen. Ich hätte mir das auch nie gedacht, dass mir sowas passiert...

t7ear}dropx77


Soweit ich weiss hilft das Medikament Lyrica ausgezeichnet bei so einer Art von Neuralgie. Kannte einige Leute aus Krankenhäusern die das nahmen und fast beschwerdefrei waren. Hat dein Arzt das schon mal erwähnt? (Pregabalin oder Gabapentin)?

Anstonsten würde ich dir eine Termin in einer Schmerzambulanz empfehlen...

l3adygTagga666


ich kann von einer op nur abraten...

denn sie schnibbeln oder verätzen den nerv...

das heisst das gefühl geht verlohren,oftmals sieht man aus als hätte man einen schlaganfall gehabt...

und dazu kommt,das heilungchance sehr gering ist...

ich habe dieses sehr extrem seit 2,5 jahren...bekomme carbamazepin 400-was sehr gut hilft..

teis auch monate beschwerdefreiheit zulässt...

daszu Tramal und Novalgien...

ist keinem zu,zu raten-denn diese dröhnung verpasst einem schwerste depresionen-

aussetzer bis hin zur kompletten erschlafung und erschöpfungdes körpers...

M?o-ne`6x8


ladygaga666...

ich muss dir leider mal wiedersprechen...sicher hättest du recht die große op als allerletzte möglichkeit zu nutzen...aber die kleineren eingriffe würde ich probieren...die thermokoagulation z.b.da wird nicht rumgeschnippelt und man behält da auch keine lähmung zurück(meine erfahrung jetzt), meine mann hat es machen lassen, seitdem sind die dauerkopfschmerzen weg...und er hat keine lähmung davon getragen...und auch die große op hat er hinter sich...die hat aber allerdings nicht viel genützt...bei einigen klappt diese große op sehr gut, und bei einigen nicht...

...nicht die dröhnung verpaßt einem schwerste depressionen, sondern die krankheit...die medis stellen dich nur ruhig...dabei hast du noch nicht mal höchstdosierung... :(v :(v :(v

...ist ne sch....krankheit...wer die hat den beneide ich nicht...umso mehr freue ich mich das es meinem mann im mom sooooooo gut geht... @:) @:) @:)

...lg simone *:) *:) *:)

Mzotis8ha


so ein scheiß dreck, echt ...

iqrmid10!0


Hallo miteinander,

vielen Dank für eure Tipps nehme aber schon zurzeit Lyrica, Gabapentin, Tramal, Stangil, Targin (nahm auch Neurotin) und habe trotzdem Schmerzen.

In der Schmerztherapie war ich und Akkupunktur hat mir auch nichts gebracht. Zehn Wochen lang Vitamin B12 Spritzen brachten leider auch keinen Erfolg.

Für mich ist nun mal jetzt eine OP die letzte Möglichkeit schmerzfrei zu werden - zumindest hoffe ich das.

Wenn noch jemandem was zu operativen Eingriffen einfällt, wäre ich für jeden Beitrag sehr dankbar!

Liebe Grüße

iArmi`1a00


Ein herzliches Hallo nochmal an alle!

Ich hätte da nochmal zwei spezifischere Fragen:

Kennt jemand einen Arzt in München, der Erfahrung mit der Thermokoagulation hat?

Und weiß jemand zufällig, wie die OP heißt bei der ein Art Schrittmacher als Implantat beim Herzen eingesetzt wird um den Trigeminusnerv zu stimulieren?

Es wäre echt super, wenn mir da jemand von euch weiterhelfen könnte!!

Vielen Dank!!

Liebe Grüße

Irmi100

sNofia34--#39 jahrwe axlt


also sowas wie nen schrittmacher, implantat wird ja demnächst für die ohren und einige jahre später für parkinson und noch anderen erkrankungen usw. auf dem markt kommen usw.

für die trigeminusneuralgie wäre mir neu, woher hast du die info?

desweiteren wenn man den stimuliert, dann würde er erst recht doch erregt bzw. gereizt werden dieser nerv, oder nicht?

schreib mir ne pn/mailboxnachricht bei interesse von einem ausstausch.

lg sofi

s2ofiaj34-3v9 %jaChre xalt


eben dies hier gefunden:

[[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/300881/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH