» »

Benommenheit, Druck im Kopf, Schwindel, Appetitlosigkeit

N+o/xi*e8x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Seid ein paar Monaten habe ich das Gefühl, dass ich benommen bin, so als wäre ich "nicht richtig da". Es fühlt sich an als wäre ich dauerhaft in einen Rausch. Dazu kommt noch, dass ich einen Druck im Kopf habe und mir schlecht ist bzw. ich keinen richtigen Appetit habe. Meine Beine fühlen sich immer schwerer an.

Letzte Woch elag ich im Krankenhaus. Es wurde MRT, EEG und Lumbalpunktion gemacht. Beim MRT war ich sehr unruhig (gezittert, schweißausbrüche etc.), aber sie haben es dennoch beenden können. Alles war ohne befund. Ich frage mich nur, wie sie das MRT überhaupt auswerten konnten, wenn ich doch so unruhig war. :(

Nach dem Krankenhaus ist es schlimmer geworden. Ich fühle mich noch benommener als vorher, ich habe immer noch Druck im Kopf, ich weine, weil ich angst habe, es ist was ernstes und ich könnte daran sterben, ich sehe schlechter, meine Beine tragen mich schlechter.

Heute war ich bei meiner Hausärztin. Sie hat mich verstanden und mich eine Einweisund in eine Psychiatrische Klinik gegeben, in der ich noch diese Woche rein soll. Ich soll Depressioen haben und diese Symtome kommen daher.

Kann das denn wirklich sein, dass man sich diese Symptome mehr oder weniger ... ja "einbildet"?

Antworten
sZchnutwek7117k5


Liebe Noxie83

Ja, das kann sein. ABER.....du bildest dir die Symptome NICHT ein, nur kommen sie sehr wahrscheinlich nicht von einer schlimmen krankheit. Und überleg mal was die alles mit dir gemacht haben?! Da kannst du sicher sein, das es bestimmt nichts schlimmes ist, zumal eine Depression ja nun auch kein Zuckerschlecken ist!

Ich drücke dir ganz feste die Daumen das es dir bald wieder besser geht!!!!!!

Drück dich mal :)_

Ganz viele liebe Grüße

*:) *:) *:)

NYozxiex83


Vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe immerdieses denken "gleich kippe ich um und wach nichtmehr auf" ... Es quällt mich :-(

Ich habe Angst, dass die halt etwas nicht entdeckthaben bei dem MRT weil ich so unruhig war ... aber ich denke das rede ich mir vielleicht ein ...

Ich kann mir eine Depression schwer vorstellen, weil ich keinen kenne der das hat ... ich habe keine Erfahrung darin und kann mir nur schwer vorstellen, wie schnell man das wieder los wird.

Das Gefühl von benommenheit macht mich krank, es beschäftigt mich und brint mich umden Verstand.

Danke dir, ich hoffe auch, dass es mir bald wieder besser geht, ich bin ja nicht mal mehr fähig zu arbeiten :-(

P6uniJcax85


Hatte ich auch --> Schilddrüse!!

Nmoxibe8x3


Oh ... Schilddrüse ist noch keine Arzt drauf gekommen :O

Kann man das an einem normalen Blutbild erkennen?

E}vi63x22


Hallo!

Wenn du jetzt auf Depressionen untersucht wirst und sich das dann rausstellt, dann kann dir bestimmt geholfen werden!!!

Wie Schnute schon schreibt, eingebildet hast du dir bestimmt nichts.

Sollte sich die Depression aber nicht bewahrheiten - dann solltest du deine HWS und deine Augen durchchecken lassen.

Ich hatte aber nicht immer so einen rauschähnlichen Zustand sondern immer nur für ganz kurze Zeit - nicht mal eine Minute lang teilweise. Das hat mich aber dann beim konzentrierten Arbeiten und beim Autofahren sehr eingeschränkt. Es ist zwar noch nicht behoben aber durch eine spezielle Brille hat sich meine Wahrnehmung fast wieder normalisiert. Den Druck im Kopf usw. kenne ich auch nur zu gut. Aber diese Symptome sind einer Depression sehr ähnlich, deshalb ist es so schwierig beides auseinanderzuhalten.

Alles Gute für dich, Evi

N6oxie8x3


@ Evi6322:

Meine Wahrnehmung ist seid Monaten gar nicht mehr da ... 24 Stunden ... gut, wenn ich schlafe merk ich es nicht, wenn ich denn überhaupt schlafen kann.

Ich muss auch noch daszu sagen, ich habe Skoliose ... aber die Ärzte meinten, daher könne das nicht kommen ...

Ich frage mich nur, wie diese Depression, wenn es denn welche sind, entstanden sind ... denn an meinem Leben hatte sich nicht wirklich was verändert.

Können die einfach so auftreten, auch ohne Hintergrund?

HWS kann solche Dinge hervorrufen? Ich frage mich warum die Ärzte darauf nicht kommen und mich jetzt für mindestens 1 Monat in ne Klinik schicken. Was ist wenn das nicht besser wird oder sogar schlechter nur weil die Ärzte was übersehen?

PSuni[ca8x5


Dazu müssen der TSH und die freien Werte bestimmt werden.

Hast du deine Blutwerte griffbereit?

Schilddrüsenprobleme (und auch die Einnahme von der Pille ggf sogar in Kombination) können zu Depressionen usw führen (ich hatte sogar Selbstmordgedanken usw).

Ich fühle mich noch benommener als vorher, ich habe immer noch Druck im Kopf, ich weine, weil ich angst habe, es ist was ernstes und ich könnte daran sterben, ich sehe schlechter, meine Beine tragen mich schlechter.

Hatte ich auch ALLES und noch viel viel mehr und es wurde immer schlimmer....

Haarausfall, trockene Haut, Schwindel, irgendwann Übelkeit, Laktoseintoleranz, war ständig unmotiviert und gereizt, saß nur zu Hause rum usw.

PTunicxa85


Hatte sogar Sprachstörungen und konnte nicht mal mehr richtig lesen und Konzentration war auch weg.

P.univczax85


Gugg mal:

[[http://freenet-homepage.de/triarte/hashim/sympt.html]]

Nroxie*8x3


Übelkeit habe ich auch, seid ich aus dem krankenhaus raus bin.

Ich habe meine Blutwerte leider nicht Griffbereit, weiß nur, dass ich zu wenig Eisen im Körper habe, aber das ist ja wohl nicht so schlimm ... sagen zumindest die Ärzte.

Ich hatte kürzlich eine neue Pille bekommen, sie drei Monate genommenund dann abgesetzt, weil ich Kopfschmerzen von bekommen habe.

Keine Ahnung ob es daran liegen könnte.

Wie lange hat das bei dir gedauert bis das weg war ... und ... haben die schnell festgestellt dass das deine Schilddrüse ist oder erst später?

Ich hoffe die werden mich in der Klinik auch körperlich weiter untersuchen und nicht nur psychisch.

KSatzednclxan


Sind denn noch sonstige Blutwerte gemacht worden?Leber- und Nierenwerte,Blutbild,Entzündungszeichen,bist du auf Diabetes untersucht worden?Das alles kann ähnliche Symptome machen.

Klar kann es auch ne Depression sein.Aber mal eben nach nem MRT und nem EEG und ner Lumbalpunktion dich für Monate in ne Psychiatrie einweisen,das find ich schon hammerhart!

Da würd ich dir schon empfehlen,erstmal noch das Klinische vorher abklären zu lassen,einschließlich Schilddrüse,denn das liegt wirklich sehr nah!

Psychiatrie bedeutet nämlich auch meist nur,daß du ne Menge Psychopharmaka bekommst und dadurch noch mehr das Gefühl hast,du bist nicht mehr bei dir...

P^un\ica8b5


Eisenmangel kann die selben Symptome auslösen!!! Eisenmangel sollte man nicht unterschätzen.

Ich nehm schon lange Ferro Sanol Duodenal. Wäre bei dir auch ratsam. Noch dazu verlieren wir ja bei unserer Regel viel Eisen....

Hmmm also bei mir zog sich das gut 5 Jahre hin. Schleichend... Im Dezember 2008 der totale Zusammenbruch. Hausarzt gewechselt, weil mein ehem. immer nur gesgat hat, dass alles passt - der wollte mich in die Psychatrie stecken.

Der neue Arzt fand sofort heraus, dass ich eine heftige Schilddrüsenunterfunktion (TSH 7,3!!) und Hashimoto habe... Wurde dann ab Januar 2009 behandelt... Hat sich erst alles nochmal verschlechtert und ich lag 3 Monate im Bett (ist meist so, wenn man mit dem Medikament anfängt) und jetzt seit ca 2 Monaten gehts mir blendend. Ich geh auch wieder jedes Wochenende raus, steh in überfüllten Clubs usw. Hab absolut keine Problem mehr!! Und auch keine Symptome. Panikattacken usw, alles weg!

Und Pille habe ich vor 3 Monaten zusätzlich abgesetzt.

KVatze2nclxan


Sorry,hab mich verschrieben!Meinte "für Wochen in ne Psychiatrie einweisen!"

HLansenline


Punica, ich hab deinen Link gelesen und es trifft einiges davon auf mich zu - aber zu was für einem Arzt geht man denn am besten? Und: Kann man was dagegen tun?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH