» »

Benommenheit, Druck im Kopf, Schwindel, Appetitlosigkeit

closmac86


ne sowas hab ich nicht. bei mir ist es aber so, wenn ich buch lese oder mich auf irgendwas konzentriere, dann mein unterbewusstsein mir sagt"oh jetzt wird die benommenheit glei wieder stärker", dann wird sie das auch..

bin dann immer total benommen... und werde total ruhig u. traurig..

Npox3iex83


Hallo,

dann melde ich mich auch nochmal.

Meine Symptome sind "anders" geworden. Die Benommenheit ist noch da.

Dazu habe ich brennende Augen, Kopfschmerzen einseitig, Atemnot inkl. ruck in der Brust. Egal zu wie viel Ärzten ich renne, alle sagen mir (ohne eine weitere Untersuchung) "in ihrem Alter bekommen sie keinen Herzinfarkt." dann wird zwar abgehorcht und nen normales EKG gemacht, aber ich bin nicht blöd, so wie die denken, ich weiß, dass man nicht alles anhand eines normalen EKGs erkennt.

Ich möchte nur ne Überweisung zum Kardiologen :-| Weil unsere Kardiologen so voll sind, dass du ohne nicht ran kommst O.o

Jetzt das spannende - und etwas glaube ich sogar daran, wenn ich mir das mal genauer durch den Kopf gehen lasse - mir wurde von einem Arzt mitgeteilt, dass ich mich mal auf Hypochondrie untersuchen lassen sollte.

Da fand ich das: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Hypochondrie]]

Ich finde mich da teilweise wieder. Denkt ihr, meine Symptome könnten wirklich daher kommen?

Vll. findet sich ja auch wer von euch da wieder ;-)

Und trotzdem habe ich mir vorgenommen, eine Krebsvorsorgeuntersuchung machen zu lassen und ich geh trotzdem zum Kardiologen, auch wenn ich ohne Überweisung jetzt bis zum 03.06.10 warte zzz :°(

Lxöck<chexn1


Hi Noxie

ich finde diese Seiten noch besser. Stöbere Mal, es gibt dort interessant Infos zum Thema Angst, denn Hopchondrie ist ja Krankheitsangst.

[[http://angstportal.de/Hypochondrische-Stoerung.html]]

Das ganze wird übrigen erfolgreich mit einer Verhaltenstherapie behandelt.

[[http://angstportal.de/Kategorie/Angststoerungen/Therapien/]]

[[www.palverlag.de/Kognit.-Verhaltenstherapie.html]]

a8vant"ir


Hey Leute,

hab den Beitrag seit längerem mal wieder aufgerufen, hat sich ja leider noch nicht viel zum positiven gewendet für euch :-/

Ich habe jetzt einen Arzt, der sich dem Problem entsprechend "annimmt", er räumt extra Abendstunden für mich ein und hat mich nun an eine Spezialklinik für Umwelterkrankungen überwiesen. Er meint, ich sei noch jung und da müsse man alle register ziehen. Ich bin diesem Menschen sowas von dankbar, nachdem ich nun von diversen Medizinern in Schubladen gesteckt wurde...

Wenn ich geheilt werde, lass ich dem Kerl ne Medallie anfertigen, auf der dick "Lebensretter" steht ;-D

Hoffe nur, die nehmen mich als Patienten.

Seitdem auch viele Untersuchungen, Schwermetallbelastungen wurden gottseidank ausgeschlossen (ganzimmun) , ABER ich leider auch unter einer mittelstufigen Dysbiose. schon komisch.

Zudem liegt es bei mir definitiv an der Ernährung, esse ich fürn paar Tage Gemüse, Kartoffeln und Reis und lasse jegliches Getreide und Eiweiß weg, gehts mir definitiv besser, ja bin fast beschwerdefrei. Kein Benommenheit, kein Kribbeln, kein Schwermut, kein starkes Herzklopfen, kein Augenflimmern. usw...

. Ahja, und die einnahme von Antihistaminikum (NUR fenistil tropfen helfen bei mir) hilft mir ernorm bei einem Schub und lässt ihn nicht ganz ausarten. Wie gesagt, ich renne nun 3 Jahre rum, das erste Jahr war durchgehend, und nun tritt es nur noch Phasenweise auf..schon ein Fortschritt immerhin

Nieren und Leber sollten noch abgeklärt werden bei mir, wurde nie gecheckt...

Das mit Hypochondrie lass ich mal so im Raume stehen, wenn dir dein Kopf rauscht und du das Gefühl hast, fast zu schielen und so dermasen gaga im Kopf zu sein, dass du dich anstrengen musst,nur um einen stinknormalen Satz formulieren zu können, das sind Symptome einer Hypochondrie?!

nene, das kann mir keiner erzählen...ich war immer gut drauf und bin es auch heute noch, wenns mir gut geht ohne dieser "benommenheit". Da denk ich auch nicht über Krankheiten nach, sondern genieße einfach, wie schön es sein kann, sich selbst wieder ganz normal spüren zu können.

Einen "Vorteil" hat die ganze Sache also vielleicht sogar: Wenn wir da mal raus sind, können wir uns wahrscheinlich an den einfachsten Dingen erfreuen und rennen mit Dauersmile durch die Gegend ohne irgendwas zu brauchen. Ich zb. kann problemlos abschalten wenns mir gutgeht, ich hock mich annen See und schließ die augen und spüre ALLES um mich rum...unverfälscht...fast schon meditativ ;-D ...das könnt ich tatsächlich mehrere Stunden durchziehen OHNE irgendwas zu vermissen und mich zu langweilen...ich genieße förmlich, dass ich mich normal fühle...und das mit 22, wo andere sich noch sinnlos das Hirn wegsaufen. Ich hab nun erkannt, was im Leben wichtig ist, und ich bin guter Dinge, dass man das irgendwie hinbekommt.

Ich halt euch auf jedenfall aufm laufenden! *:)

lRisa0E8x8


hey

das thema ist zwar schon etwas älter aber ich hätte da noch eine frage.

habe seit einigen wochen ungefähr das gleiche:

mir ist sehr oft schwindelig und fühle mich dann immer so, als ob ich nicht richtig da wär und nicht alles richtig wahrnehmen würde. außerdem ist mir nach dem essen öfters schlecht.

letztens hab ich mich abends auf einmal ziemlich schlecht gefühlt, habe mich dann hingelegt. kurz danach hab ich auf einaml angefangen zu zittern (am ganzen körper) . nach einigen minuten war es aber zum glück wieder weg.

kann mir irgendjemand hier helfen?

vielleicht sollte ich noch dazu sagen dass ich schilddrüsenprobleme habe. meine schilddrüse ist leicht vergrößert und ich muss deswegen jede woche jodtabletten nehmen. sonst sollte man vielleicht wissen dass ich 16 bin.

vielen dank im voraus :-)

Naoxie8x3


lisa008,

ich denke dass deine Probleme schon von der Schilddrüse kommen kann. Eine Freundin von mir hat da auch Probleme mit und der geht es auch ziemlich oft so schlecht.

So, ich habe mit meinen Orthopäden gesprochen und habe ihn geschildert, dass ich daran denke Hypochonder zu sein. Er meinte dann, nur weil ich ein Piercing im Mund habe, heißt das nicht, das ich eine Verrückte bin :)= also so spaßig eben :-D Man sollte dazu sagen, ich habe meinen Orthopäden gewechselt xD ich hab ja Skoliose und er soll besser sein, als mein alter.

Er meinte dann zu mir: "Haben sie probleme mit ihren Zähnen?" das musste ich bejahen. Ich hab manche Zähne ein wenig kaputt, weil ich Angst vor Zahnärzten habe, seid meiner letzten Wurzelbehandlung vor 1 1/2 Jahren.

Dann fiel mir ein, dass ich manchmal zu der Benommenheit so ein Zittern im Kiefer habe bzw. dass er sich so nach unten zieht, schwer zu beschreiben und in diesen Momenten denke ich, ich kippe um.

Er meinte, ich solle es vielleicht mal mit einen Zahnarzt versuchen, weil ich einige Monate bevor ich die Benommenheit bekam diese Wurzelbehandlung hatte. Und genau dieser Zahn tut weh, obwohl da eigentlich keine Schmerzen mehr sein dürften, so ohne Nerv :-o

Vielleicht liegt das Problem wirklich die ganze Zeit an den Zähnen, dann können die anderen Ärzte natürlich nix finden ???

kPiNngfabxio


ja war/ ist bei mir genauso es hat bei mir was mit unterzucker zu tun mit rauchen rauchen senkt den blutdruck

also ich habe zu wenig zucker (Gluckagon) im blut doch jetzt kommt es nicht mehr so oft vor weil ich in der früh was esse

aber angefangen hat es bei mir als ich einen eisball auf die schlefe gedonnert bekommen hab also einfach in der früh essen und genug trinken dann vom artzt den blutdruck checken lassen u das ganze programm....

ich habe bis vor 3 tagen gedacht das mir jemand drogen unterjubelt konnte nicht mehr gerade gehen und wusste nicht richtig was ich mache und konnte nichtmal einschätzen ob ich jetzt benommen bin oder nicht.

alle dachten ich wäre ein Fall für die psychatrie.

wünsch dir noch viel glück melde mich wenn ich was neues weiß oder wenn es wiederkommt

LHöckcjhen1


Hi noxie,

wie geht es dir denn jetzt?

LsöckcBhenx1


alle dachten ich wäre ein Fall für die psychatrie.

Hi kingfabio,

ein Fall für den Psychiater bist Du erst, wenn diese Zustände "Benommenheit, Druck im Kopf, Schwindel, Appetitlosigkeit" usw, einige Wochen oder Monate, trotz Nahrungsaufnahme, anhalten.

NDox@ie83


Hallo, ich melde mich auch mal wieder.

Ich war jetzt 4 Wochen in einer Reha. Es wurde bei mir festgestellt, dass ich eine Hypochondrische Störung habe. Ich habe dort 2 Mal in der Woche eine Gruppentherapie bekommen zur "Angstbewältigung". Das hat sehr gut geholfen und ich muss sagen, mittlerweile gibt es Tage, wo ich all diese Symptome nicht habe. Es ist wesentlich besser geworden. Kriege jetzt eine Rehanachsorge , also auch eine Gruppentherapie, die ein halbes Jahr lang geht.

Rsusjselxl4


Noxie83 :)= :)= :)= :)= :)= :)= @:) @:) @:) *:)

TQhuZgStxa


WEIß NICH MEHR WEITER ???**

hallo, an alle *:)

also bin 19 jahre alt (m) 1.70 und ca 48 kg .....

...alles fing März 2010 an. hatte zum ersten mal GV(geschlechtsverkehr) naja nach ca. so ne woche merkte ich das es gebrannt hat als ich wasser ablassen musste und wie es gebrannt hat ... mein HA meinte blasenentzündung doch an sein blick merkte ich was anderes naja kam aber nich auf dem grund bin ja auch kein arzt ;-) aufjedenfall 2 tage drauf hatt ich aufeinmal: herzrasen, übelkeit, Atemnot war dann krankenhaus so ca 3 tage stationär es wurde EKG gemacht so 24 std , urin und blut abgenommen ... ACH STIMMT zu dem Tag als ich herzrasen hatte hab ich stress gehabt in der früh mit mein vater bin dan mit stress zu arbeit angetanzt hab nur kaffe getrunken so etwa 2-3 Tassen und geraucht hatte ich

NACHDEM AUFENTHALT in der Klinik .. hab ich mit rauchen aufgehört gehabt .. gekifft hatt ich auch schonmal aber nicht oft eigentlich sehr sehr wenig alkohol konsumiert hatte ich auch nich soviel.... WEITER GEHTS ;-)

Der arzt meinte alles ok es gibt nichts schlimmes ausser das ich tripper hätte denn ich hatte ausfluss gehabt unzwar eitrig...

wurd behandelt ohne abstrich ... war dann auch weg ab und zu bissl kleinere beschwerden ging aba auch dann weg

später kamen auch noch andere symptome aber noch dazu was mich wirklich beängstigt hatte .. So die hier waren es:

Übelkeit

Gelenkschmerzen

Rückenschmerzen

Magenprobleme (unangenehm)

Brustschmerzen (sowas wie stechen)

Zunge war gelbweiß ob es wegen antibiotika zwecks tripper war ka.. manchmal war es weg aber kam auch wieda zurück hinten blieb es meist auf der zunge

Schlapp und so wie Abgeschlagen antriebslos

gefühle in den händen gingen weg komisches gefühl einfach unbeschreiblich

schwindel (hatte ich anfangs sehr oft immer um 12 uhr)

ohrsturz bekam ich auch manchmal selten aber eher naja alles nach dem aufenthalt im KH

DOCH JETZ 1 Jahr ca her hab ich wieda fast alles naja

hatte mal wieda herzrasen

und ständige übelkeit seit 2-3 wochen so jeden tag fast

umkippgefühl sehr starkes und innerlich so komische gefühle

meistens quält mich dieses kopfgefühl so ne art benommenheit schlapp fühl ich mich nur noch wenig .. meist war auch der stuhlgang weich oda breiig durchfall fast gar nich

atmen is manchmal auch komisch.. naja

fing alles seitdem 14.08 war also ca jetz 2 monate nur zu hause meistens im bett gelegen

hatte auch ne grippe inder zwischenzeit gehabt

TESTS... Großes blutbild .. ultraschall vom bauch beim Internist ...

war auch beim klinikum alles ok röntgen der lunge alles ok

außer bei der blutuntersuchung thrombozyten waren niedrig .. hab auch HIV TEST GEMACHT

NEGATIV

Psyche wurd vom arzt gemeint ich hab auch in 4 tagen ein termin beim Psychiater

Naja was meint ihr so ???

hab manchmal schreckliche angst was zu haben Traurig und geweint hatte ich bzw musste ich

hatte so im brustbereich so enges trauriges gefühl ???

WEIS NICHT MEHR WEITER ??? :°( :°( :°(

Ich bedanke mich für jede ANTWORT

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH