1

» »

Starke Kopfschmerzen

18.09.09  12:26

Hallo.

Ich habe seit ca 2 Wochen starke Kopfschmerzen. Sie sind durchgehend, mal stärker, mal schwächer. Ich war beim Hausarzt, der hat mich versucht einzurenken, war aber nix. Dann hat er mir Ibo 600 verschrieben, die aber gar nicht angeschlagen haben.

Habe von ner Bekannten dann eine Migränetablette bekommen, die aber auch nicht angeschlagen hat.

Dann war ich gestern beim Neurologen, der meinte dann dass es Stressbedingt wäre und man abwarten müsste. Was mir aber bißchen komisch vor kommt, weil ich ne Zeit lang Arbeitslos war und jetzt am 1.10. wieder geh ich wieder Arbeiten und da möchte ich nicht den ganzen Tag solche Kopfschmerzen haben.

Hab mir schon einen Termin bei einem anderen Neurologen geholt, aber der ist leider erst am 30.09.

Achja, und der Neurologe gestern meinte, dass ich keine Schmerzmittel nehmen soll.... :|N Hallo... Mal abgesehen davon, das ich ja eh keins finde, was hilft, aber wie stellt der sich das denn vor ??? ?

Vielleicht kann mir ja hier einer helfen, das wäre toll.

Vielen Dank

Lg Bina :-)

B\i;na,683

18.09.09  13:35

Wo sind denn die Schmerzen genau? Sind sie pochend, drückend, dumpf ...? Sind sie besser morgens nach dem Schlaf? Werden sie besser an frischer Luft und bei Bewegung?

Mal zum HNO gehen?

Trägst du eine Brille?

Wenn's bis zu dem Termin beim Neurologen nicht weg ist solltest du ein MRT machen lassen (Kopf, HWS).

RHemuJ-lxa

18.09.09  13:54

Sie sind am schlimmsten auf der linken Seite hin ter den Auge.

Morgens sind sie da aber gegn mittag wird es schlimmer.

Mir ist nicht aufgefallen das es an der Luft besser wird.

Die haben gestern bei den Neurologen 2 Tests gemacht. was ist denn ein MRT?

B"ina\68x3

18.09.09  14:00

Was für Tests hast du gestern gemacht? Ist dein Blutdruck i.O.?

Es könnte eine Migräne sein, die Symptome passen dazu. Manchmal gehen die nicht weg, hab ich schon mal gehabt, allerdings nicht 2 Wochen, nur" 10 Tage.

Ein MRT ist ein bildgebendes diagnostisches Verfahren, wo du ca 20 Minuten in einer (lauten) Röhre liegst. Darin wird mit einem Magnet das innere deines Kopfes bzw Hals abgelichtet. So kann man ernsteres ausschliessen. Bei anhaltenden Kopfschmerzen sollte das getan werden.

Hast du auch neurologische Ausfälle, d.h. Sprachschwierigkeiten, Probleme mit dem Gleichgewicht, Sehschwierigkeiten, Kribbeln auf der Haut irgendwo?

R emu-slxa

18.09.09  20:46

Ich hatte zwei tests. Einmal lag ich mit dem kopf in ner Röhre aber nur ca 5 min. Da wurde ein Bild vom Kopf gemacht. Und dann wurden meine Gehirnströme gemessen, das hat ca 25 min gedauert.

Ich habe halt wenn ich starke Kopfschmerzen hab, schon seh probleme, z.B. beim auto fahren. Gleichgewicht, hab ich auch manchmal. Sprachschwierigkeiten und Kribbeln auf der Haut, hab ich nicht.

Mein Blutdruck ist okay.

Ich habe von ner Bekannten eine Migräne tablette ge´nommen, die hat nicht geholfen.

BKina6x83

18.09.09  22:38

Hört sich schon sehr nach Migräne an.

Waren die Tests ohne Befund?

Es gibt verschiedene Medikamente für Migräne. Bei mir hilft Ibuprofen sehr gut, bei anderen gar nicht. Anderen helfen Triptane sehr gut, davon gibt es auch ein halbes Dutzend verschiedene. Dein Neurologe soll dir helfen das richtige Medikament für dich zu finden.

Keine Schmerzmittel nehmen ist Quatsch, dann chronifiziert sich der Schmerz.

Ich hoffe der 2. Neurologe ist besser!

R2emu*-lxa

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH