» »

Hirnläsionen

*WStarl-ight|*8x1


ich wurde punktiert und anhand des gehirnwasser und der entsprechnenden Ergebnisse wurde MS ausgeschlossen. Aber eine weiterführende Untersuchung wurde dann auch nicht gemacht.

Die Gehirnwasseruntersuchung ist aber doch meiner Meinung nach sehr aussagekräftig bezüglich MS. Wüsste auch nicht, was man sonst noch untersuchen könnte.

c.laudixab.


Maggi,

wie läuft das denn jetzt bei dir weiter? kommst du damit psychisch klar?

Ich habe in den letzten jahren an lebensfreude verloren und wenn ich ´nicht zwei kinder hätte .......

Claudia

SFanAjea-


Hallo Claudia!

Was meinst du mit weiterführenden Untersuchungen? Wenn der Liquor doch unauffällig war ist es ein MS Ausschluss! :)^ (Ich habe MS und es "brauchte" ein auffälliges Liquor, Läsionen im MRT und mind. zwei Schübe)

Lieben Gruß und gedrückte Daumen

*CStaQrlKightA*8x1


Claudia,

ich kann Dir aus persönlicher Erfahrung nahe legen, Dir Hilfe bei einem Therapeuten zu holen. Ich bin auch bei einem, weil ich auch ziemlich unter schock stand wegen der Diagnose.

c2lauGdihabx.


Starlight,

es gibt noch eine Reihe schlimmer neurologischer Erkrankung. und natürlich auch weiterer Untersuchungen. ich habe keine Ahnung.

Claudia

*aStarli1ght*x81


es gibt noch eine Reihe schlimmer neurologischer Erkrankung.

Das stimmt. Ich meinte eigentlich nur bezüglich MS. Aber Du hast schon recht, wenn das ausgeschlossen wurde, muss man weitere Untersuchungen machen. Deswegen nochmals mein Rat, such einen anderen Neurologen auf. Beharre auf alle nötigen Untersuchungen! Es geht ja schließlich um Deine Gesundheit.

cNlaudxiab.


Sanja,

es kann ja auch eine andere erkrankung sein. Ich finde das wirklich so toll, daß ihr alle schreibt und ich merke das ich damit lange nicht allein bin. das hilft. danke.

claudia

*~StarlZightx*81


Dafür sind wir doch da! Und ich kann Dich so gut verstehen. Mir gings nach meiner Diagnose auch richtig schlecht. Und hier im Forum hab ich so viele liebe Leute gefunden, die mich aufgebaut haben!

Ich hoffe, Du weißt bald Bescheid, was genau mit Dir los ist. Die Ungewissheit ist ja auch echt schlimm.

PDiwi6x4


Hallo,

Wenn der Liquor doch unauffällig war ist es ein MS Ausschluss!

Also ich war in einer MS-Ambulanz und dort hat man mir gesagt, dass das Fehlen von diesen oligoklonalen Banden eine MS nicht ausschließt. Das kommt wohl in 5-10% aller Fälle vor. Bei mir war der Liquor nämlich auch unauffällig. Trotzdem wurde die Diagnose "wahrscheinliche MS" gestellt und dann durch einen 2. Schub (der auch später in einer MRT Verlaufskontrolle sichtbar war) abgesichert.

Ich würde deshalb doch nochmal einen Neurologen befragen. Von irgendwas müssen die Läsionen ja kommen. Wurde denn irgendwo Kontrastmittel aufgenommen (zeigt akute Entzündung an)?

Ich drücke dir die Daumen, dass du bald Bescheid weißt.

Viele Grüße

M2aggiep24


Hallo claudiab. mir gehts psychisch auch sehr schlecht hat aber auch noch andre gründe .naja was will ich tun abwarten aber punktieren wollten wir noch nicht weil ich keinerlei anzeichen für etwas habe .wenn ich richtig liege bist du 60 geboren oder? dann wärest du ja 49 das heisst so weit mein neurologe sagte :wären sie jetzt über 40 würde ichsagen naja ..... aber da ich erst 30 bin muss ich jetzt alle 2 dann alle 4 jahre in die röhre. naja vor was hast du am meisten angst weil du meinst neurologische Krankheiten?

Saanjxa-


Bei mir war der Liquor nämlich auch unauffällig. Trotzdem wurde die Diagnose "wahrscheinliche MS" gestellt

Okay, dann sorry für meine falsche Info!

c(laFudiabx.


hallo Maggi,

meine Angst ist das ich Symptome bekomme im Sinne von MS etc. ich habe zwei kinder. Meine Läsionen sind sehr ausgeprägt. Ein Radiologe hat mal gesagt, mein Gehirn sei das eine 75 jährigen. Idiot!

Seit 4 Jahren geht es mir nicht gut. Meine Lebensfreude ist dahin, weil ich immer Angst habe, das es los geht. Wie gesagt ich habe zur Zeit noch keine symptome, obwohl mein Kopf voll ist. Ich werde jetzt alles an Untersuchungen durchziehen was es gibt. Einschließlich hirnbiopsie. Ich halte die Ungewißheit nicht mehr ausm

Grüße Claudia

S]anUj[a-


:)_

Hast du denn, auch im Moment Unterstützung? Ich habe auch zwei Kinder, und MS, und ich glaube man muss sich jede Hilfe holen die geht. Schaffe ich leider nicht, aber dann kann ich mich auch nicht beschweren das es mir schlecht geht

Seit 4 Jahren geht es mir nicht gut. Meine Lebensfreude ist dahin, weil ich immer Angst habe, das es los geht.

Versuche doch bitte das abzustellen! @:) Denn das warten auf etwas nützt doch gar nichts. ;-) Doofe Sprüche, aber was würde dir denn Freude machen und dich ablenken?

c8lau<diabx.


Nein ich habe keine Unterstützung. Ich arbeite selber inder ambulanten Psychiatrie, normaler weiß ich auch wie ich mich "verhalten" sollte. bei meinen patienten kann ich das auch vermitteln, aber bei einem selber .....

Freude macht mir meine ARbeit, die lenkt mich auch ab und trotzdem hängen die Gedanken es kann etwas passieren ständig in meinem Bewußtsein. Es ist ein Trauerspiel.

Claudia

Suanjna-


Ich arbeite selber inder ambulanten Psychiatrie, normaler weiß ich auch wie ich mich "verhalten" sollte. bei meinen patienten kann ich das auch vermitteln, aber bei einem selber .....

Vielleicht unpassend, aber ich musste echt schmunzeln! ;-D Ich bin Sozialpädagogin und Tipps für andere sind immer da, aber selber, wie gesagt...

Wie alt sind denn deine Kinder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH