» »

Kann ich bei einer Lumbalpunktion eine Vollnarkose verlangen?

JCulxey


Das was Chais oben mit "Vollnarkose" beschrieben hat, ist einfach eine Sedierung mit Dormicum, Propofol oder was auch immer. Eine Vollnarkose ist das, was man bei einer "richtigen" OP bekommt, also mit Intubation, Beatmung usw. Für eine LP wirst du sowas niemals bekommen. Bei meiner LP damals hab ich ne Tavor bekommen, gegen die Angst, und los gings ;-) War ziemlich krass, weil die 4mal stechen mussten und am Knochen rumgekratzt haben, aber ich habs überlebt ;-)

Hoybri/dX99


gut wie das heute ist weiß ich nicht, das mit dem nicht aufstehen fand ich das unangenehmste, sind halt kopfschmerzen. wenns heute anders ist umso besser ;-). Wie gesagt ist nun auch schon sehr lange her :P.

GS.W. v$on xRue


@ ChaisRevolution

Du kannst dir für die LP eine "Schlafspritze" (Dolantin/Dormicum) geben lassen, dann bekommst du nichts davon mit. Das ist auf konkreten Wunsch eigentlich in jedem Krankenhaus möglich. Ob die Kosten dafür übernommen werden, hängt von deiner Krankenkasse ab. Privat kostet es dich etwa 100 Euro.

J6uluexy


gut wie das heute ist weiß ich nicht, das mit dem nicht aufstehen fand ich das unangenehmste, sind halt kopfschmerzen. wenns heute anders ist umso besser ;-). Wie gesagt ist nun auch schon sehr lange her :P.

Bei mir wars damals (vor ca. 3 Jahren) so, dass ich ca. 1 Tag liegen bleiben musste.

Du kannst dir für die LP eine "Schlafspritze" (Dolantin/Dormicum) geben lassen, dann bekommst du nichts davon mit.

Kommt drauf an ob man da was von mitbekommt... hab schon öfter Dormicum (+ Valium) oder Propofol bekommen (OPs, Coloskopien, Gastroskopien,...) und hab manchmal alles mitbekommen, kommt halt auf die Dosierung an :-/

Ich hatte aufgrund meiner schlechten Erfahrung mit der LP neulich echt Angst vor einer Spinalanästhesie, aber davon hab ich überhaupt nix mitbekommen, scheinbar haben die mir vorher schon etwas Propofol gespritzt :-/

G~.W.E vonx Rue


@ Juley

hab schon öfter Dormicum (+ Valium) oder Propofol bekommen (OPs, Coloskopien, Gastroskopien,...) und hab manchmal alles mitbekommen, kommt halt auf die Dosierung an :-/

Ja, Ausnahmen bestätigen die Regel. Normalerweise sollte man unter so einer Sedierung nichts mitbekommen.

JGuley


Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich auch ziemlich resistent gegen alle möglichen Medikamente (auch bzw. vor allem Sedativa) bin. Also das muss nicht bei jedem so sein.

L&i;nn


Ich habe vor 2 Wochen auch meine erste LP hinter mich gebracht. Ich hatte leider gar keine Angst, weil man mir vorher sagte, es sei wie Blutabnehmen...

Dass es leider nicht so ist, hab ich ziemlich schnell gemerkt und es war schon schmerzhaft, aber man kann es irgendwie aushalten. Bei mir waren es auch mehrer Versuche, wobei das an den Studenten liegen könnte, die sich an mir geübt haben. Also wenn das ein Arzt mit Erfahrung macht, läuft das bestimmt besser.

Ich musste auch 24 Std. liegen bleiben, habe sehr viel getrunken und trotzdem ein Liqourverlustsyndrom bekommen... somit lag ich ne gute Woche und konnte mich vor Schmerzen nicht rühren. Aber man überlebts.

Also die ganze Angelegeheit ist zwar auszuhalten, aber ich kann schon verstehen, dass man am liebsten nichts mitbekommen möchte.

Dafür kann man sich eine Sedierung geben lassen (ich nehme mal an, dass es sowas wie z.b. bei einer Gastro wäre, das ist ja auch keine OP. Propofol o.a. dann sollte man nicht wo wirklich was mitbekommen)

Also, einfach eine Sedierung verlangen, ist doch nichts bei. Wozu sollte man sich den Stress auch noch an tun, ist auch so schon genug... *:)

m}anucphaox88


hi,

ne, man kriegt keine narkose!

ich hab noch schmerzen gehabt...3 monate danach.

M<r.PouscJhexl


Ach und Mr.Puschel:

Mir haben sie damals fürs labor einiges dieser Flüssigkeit entnommen, daher waren es bei mir mehrere tage die ich da flachlag. War übrigens wegen verdacht auf Hirnhautentzündung als ich den EPI Virus hatte (so hieß der imho).

HybridX99

Sorry, aber was willst Du mir damit mitteilen?


Propofol für eine LP..Ja ne, ist klar.

EYhemalAigerN Nutze^r (#3257x31)


Sorry, aber was willst Du mir damit mitteilen?

Das soll wohl bedeuten das er gelegen hat weil mehr entnommen wurde?

Heute wird eine LP auch ambulant gemacht, daher reicht ein paar Stunden liegen vollkommen aus

M$r./Ptuschetl


Unsere dürfen nach ner Stunde wieder aufstehen.....

Wie dem auch sei....Darum geht es ja eigentlich nicht.

Zur Vollnarkose habe ich mich ja schon geäussert.

PGh#oibe


Bevor du eine Narkose "verlangst", solltest du vielleicht den Ärzten gegenüber den Verdacht auf Narkolepsie und dein Phenobarbitalproblem erwähnen.

C'haisSRevolbut5ioxn


Naja deswegen soll diese Lumbalpunktion ja gemacht werden um eine Narkolepsie festzustellen.

SKaWn#ja-


Diese Frage, ob eine Narkose bei einer LP möglich ist, habe ich mir auch schon gestellt! Bei mir darf auch keiner mehr mit einer Spritze an meinen Rücken wenn ich wach bin!!! ;-D Aber scheint ja nicht so einfach zu sein.

EWhemalig6er @Nutgzer (#32x5731)


Narkolepsie

Da wird man mit Sicherheit kein Risiko eingehen und eine Narkose machen, da musst di wohl wie alle anderen so durch. Im Maximalfall Dormicum, mehr ist nicht drin und ob du das bei der Vorgeschichte bekommst musst du die Ärzte fragen. Ob du die uNtersuchugn dann ablehnst liegt dann bei dir ...

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH