» »

Schwindel, Herzrasen, Unwohlsein, Stechen bzw.Ziehen i.d. Beine

Burotknrümxmel hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich stöber zur Zeit sehr viel durch dieses Internetportal, da ich immer nach Leuten suche, denen es ähnlich geht wie mir. Ich schildere mal kurz mein Krankheitsbild:

Vor circa 2 Monaten bekam ich von jetzt auf nachher während der Autofahrt ein Stechen in der Brustgegend, anschließend folgte Atemnot und Schwindel, wobei mir jedoch nicht schwarz vor Augen wurde, es ist eher so als würde ich neben mir stehen bzw. als wäre man beschwipst...

Seit diesem Moment habe ich fast jeden Tag diesen Schwindel mit Herzrasen ab und zu und einem sehr komischen Stechen bzw. Ziehen in den waden, ich fühle mich dann als würde ich gleich sterben bzw. jeden Moment einfach umfallen. Leider kann ich nicht sagen ob dieser Schwindel und dieses Unwohlsein zu einer bestimmten Zeit auftritt, mal kommt es abends mal morgens mal geht es mir den ganzen TAg schlecht. Ich bin erst 20 Jahre alt, auf grund dessen habe ich von den meisten Ärzten Ablehnung bzw. nur blöde Sprüche gehört, bin selbst jedoch Arzthelferin, doch ich komm nicht drauf was es sein könnte. MRT vom Kopf wurde gemacht ist ok , HNO war ich auch ist alles ok, Blutkontrolle war völlig in Ordnung, habe eine schilddrüsenunterfunktion doch die ist perfekt eingestellt, Manuelle Therapie und Fango bringen leider nichts nur etwas Entspannung, doch der schwindel und das Herzrasen kommt spätestens am nächsten Tag wieder. Ich brauch wirklich ganz ganz dringend Hilfe, da ich seitdem sehr eingeschränkt bin in meinem Tagesablauf, da ich nie weis wann der schwindel und das Unwohlsein bzw. teils auch Herzrasen auftritt ???!!! Bitte bitte helft mir und schreibt mir eure Tipps, viele liebe Grüße Jasmin

Antworten
RNem.u-xla


Hallo Jasmin!

Als erstes hab ich an Elektrolyte gedacht - wurde mal dein Magnesiumwert bestimmt? Magnesiummangel kann diese Symptome verursachen. Gründe für Magnesiummangel sind sehr vielfältig, nicht nur durch Diät bedingt. Auch Natrium, Kalzium und Potassium könnten mal gescheckt werden.

Ein EKG wurde nicht gemacht?

LuupoN049


Hi Brotkrümmel,

ich glaube, das plötzliche Stechen in der Brust (hat meistens ganz harmlose Gründe) hat Dich in Panik versetzt und das vegetative Nervensystem reagiert sofort mit diversen Angstreaktionen wie erhöhte Herzfrequenz, Schwindel usw..

Solche Symptome können sich auf Dauer "einschleifen" und somit eine Art Teufelskreis von Angst und Symptomen verursachen.

Geh davon aus, dass Du körperlich gesund bist und versuche, Dich nicht zu sehr auf eine somatische Ursache zu versteifen - das macht alles nur noch schlimmer.

Solltest Du schon zu weit in diese Angstspirale sein, bitte profesionelle Hilfe suchen - je früher desto besser.

Viele Grüsse !

Lupo

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH