1

» »

Kann mir jemand meinen Befund erklären?

Ich war neulich beim Neurologen.Der hat einige Untersuchungen gemacht und ich habe einen Befnd erhalten.Wir haben etwas darüber gesprochen und er meinte, ich hätte nichts schlimmes, das haben ganz viele.Das war für mich als Angstpatient die Hautpsache.Allerdings habe ich jetzt doch einiges nicht verstanden was dort drin steht.

Vielleicht kann mir jemand helfen.

Diagnose: sekundäres Restless-Legs-Syndrom (damit ich einigermaßen was anfangen), bei lumbalem blanden chron. Radikulärsyndrom L2,L4-Si links,L4+S1 rechts (kenne ich überhaupt nicht ??? )

Ich habe des öfteres Schmerzen in den Beinen, Unruhe, brennen.Mir schlafen die Füße sehr oft ein u. leide an Missempfindungen.Habe oft das Gefühl, beim Bein od. Fuß wird ganz warm.Ist aber nicht ungewöhnlich warm wenn ich ihn berühre.

Vielleicht reichen diese Infos ja schon.Wenn ihr mehr braucht, der Bericht hat noch eine Informationen ;-D

Das wäre mir jetzt aber erst das Wichtigste damit ich weiß was ich denn nun habe :=o

Eurer Hermeline *:)

HOe%rmhelinJe8x7

also "lumbal" benennt die "Lende", das ist ein chronischer Rückenschmerz der bis zu den Zehen ausstrahlt. das ganze geht also von der Wirbelsäule aus!

TYill$y787x8

lumbalem blanden chron. Radikulärsyndrom L2,L4-Si links,L4+S1 rechts

Ein Radikulärsyndrom ist eine Reizung oder Schädigung der Nervenwurzeln.

L2, L4-Si links, L4+S1 rechts = beim 2. und 4. Lendenwirbel links, und beim 4. Lendenwirbel rechts sowie beim 1. Sakralwirbel rechts liegen diese Schädigungen/Reizungen bei dir vor.

Daraus resultieren deine typischen Beschwerden: "Schmerzen in den Beinen, Unruhe, brennen.Mir schlafen die Füße sehr oft ein u. leide an Missempfindungen.Habe oft das Gefühl, beim Bein od. Fuß wird ganz warm."

Wurde dir Krankengymnastik verschrieben?

Wurde gesagt woher die Schädigungen/Reizungen kommen? Bandscheibenvorfälle/vorwölbungen?

Rzemmu-l.a

Wurde gesagt woher die Schädigungen/Reizungen kommen? Bandscheibenvorfälle/vorwölbungen?

ich denke auch, dass es sehr wichtig ist, die Ursache deiner Probleme zu finden.

Ich habe einen Bandscheibenvorfall bei L5/ S1 und es macht ähnliche Beshwerden d.h. Schmerzen bis in die Füße, Taubheitsgefühle und Brennen.

Es wurde anhand eines MRT´s herausgefunden. Ich würde dir auch raten, auf ein MRT zu bestehen, denn nr so kann man dann auch gezielt was dagegen tun.

Deine neurologin hat recht, "sowas" haben viele, aber das heißt ja nicht, dass du von nun an damit leben musst.

Gute Besserung @:) @:) @:)

F[lamex79

Vielen lieben Dank euch!

Das finde ich ja schon witzig wie man das herausfinden kann.

Mir wurde eine kleine Nadel mehrmals ins Bein an verschiedene Stellen gestochen und dann irgendwas gemessen.Daher dachte ich, dass es irgendwas mit dem Nerven ist.

Aber jetzt der Rück?!Also ich bin nicht erstaunt das es vom Rücken kommt, habe da ja schon länger immer mal wieder Schmerzen die sich aber wohl mehr auf die beine legen.Aber die Methode dazu wie es erkannt wurde erstaunt mich.

Woher die Schädigungen/Reizungen kommen weiß ich nicht.Das wurde nicht gesagt.

Ich hatte dem Neurologen gesagt, dass ich bald einen Termin beim Orthopäden habe.Er empfahl ein MRT der LWS und dann Wirbelsäulengymnastik, Fango LWS, Rückenschule od. Therapie nach MC Kenzie (muss ich noch googlen).

Das soll noch bestimmt werden:

eisen und Ferritin im Serum, ggf. die Substitution von Eisen II-Oxid und die Verordnung von L-Dopa (Restex).

H2ermel.inje8x7

Der Neurologe hat einen Nervenleitgeschwindigkeitstest gemacht. Da bestimmte Nerven bei dir nicht normal reagiert haben hat er daraus geschlossen dass die entsprechenden Nevenwurzeln bedrängt oder geschädigt sind. Und die Nervenwurzeln treten zwischen den Wirbeln aus dem Rückenmark aus.

Warum willst du zum Orthopäden? Du bist doch schon beim richtigen Facharzt und der hat ja auch schon den richtigen Plan entworfen: MRT, dann Therapie. Der MRT Befund ist wichtig für deine Therapeuten damit sie dich auch richtig behandeln.

Rjemut-l a

Den Termin beim Orthopäden hatte ich schon vorher gemacht (ein halbes Jahr drauf gewartet) und den möchte ich jetzt trotzdem gern wahrnehmen, weil ich ständig Rückenschmerzen hatte.Dieses Jahr hatte ich schon 3 mal a 6 Sitzungen von Krankengymnastik/manueller Therapie und es hat alles nur kurzfristig was gebracht.

Der Facharzt selber (also der Neurologe) verschreibt mir die Krankengymnastik nicht und das MRT war auch nur eine Empfehlung von ihm.Ich weiß jetzt gar nicht wer mir das verschreiben soll.

Den Befund haben außer mir noch meine Hausärztin (von der ich nicht glaube das die das in die Wege leitet, aber fragen kostet ja nichts) und meine Psychaterin (die, die ganzen Untersuchungen veranlsasst hat).

Wer muss denn da jetzt die Weiterbehandlung machen?

Das ist mir ja schon wieder zu kompliziert :=o

Ich danke euch für die Antworten!Hat mich auf jeden Fall ein ganzes Stück weiter gebracht und ich kann jetzt was mit der Dignose anfangen ;-D

@:)

H&erme2linex87

Ja, dann würd ich mit dem Befund und dem was der Neurologe vorgeschlagen hat (also MRT und die Therapien) zum Orthopäden gehen. Der wird das dann wahrscheinlich veranlassen. Auf ein MRT würd ich bestehen, denn dann kann die KG und alles andere dem angepasst werden. Wenn der Orthopäde das nicht machen will geh wieder zu dem Neurologen, oder besser noch einem Neurochirurgen, das ist die Fachrichtung bei Bandscheibenschäden.

REemun-la

Super!Vielen liebe Dank @:)

Hatte bisher noch nie damit zu tun und jetzt weiß ich an wen ich mich wenden kann.

Zum Glück ist der Orthopädentermin ne mehr lange hin :)z

Meine Schmerzen sind jetzt auch nicht so das man es nicht aushalten würde.Sie sind auch nicht permanent da.Nur bei zuviel und zuwenig Bewegung.Da ein Mittelmaß zu finden ist nicht wirklich einfach :=o

Aber es ist eben einfach serh lästig und nervig.Für mich war hauptsächlich wichtig, nicht "Schlimmes" zu haben.Und so wie es aussieht, ist das ja gut behandelbar und man kann gut damit leben :-)

Schönen Abend euch allen noch :)*

H{er8meli+ne^8x7

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH