» »

wiederkehrendes Kribbeln (komisches Gefühl)

t"rac'k_8x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

zunächst möchte ich vorausschicken, dass ich mir bewusst bin, dass ich keine definitive Diagnose erwarten kann. Nichtsdestotrotz möchte ich meine Beschwerden ins Forum posten, um auf mögliche fremde Erfahrungswerte stoßen zu können.

Zu der Krankheitsgeschichte:

Vor rund 6 Wochen bekam ich ein Kribbeln im rechten Arm (übertrug sich später auf den rechten Unterschenkel). Nach der einleitenden Untersuchung durch den behandelten Neurologen wurde ich stationär im Krankenhaus aufgenommen (Verdacht einer Krankheit des ZNS). Anschließend wurden mehre Untersuchungen (SSEP, VEP, MRT, Lumbalpunktion, Untersuchung der Gefäße, Blut, etc.) vorgenommen. Bis auf den MRT-Befund (weiße Flecken/Fäden im Gehirn, allerdings nicht MS-typisch, HWS war nicht auffällig), waren sämtliche Untersuchungen unauffällig.

Naturgemäß war ich zunächst beruhigt, zumal das Kribbeln wieder aufhörte. Leider habe ich letzten Donnerstag (vor einer Woche) wieder ein Kribbeln im rechten Arm und Unterschenkel bekommen. Zunächst kaum zu spüren, ist es mittlerweile (zumindest partiell) sehr stark zu spüren. Gestern war ich deshalb bei einer Neurologin. Im Grunde genommen hat sie gemeint, ich muss eine weitere MRT-Untersuchung im Krankenhaus vornehmen, um mögliche neue Entzündungsherde erkennen zu können.

Allerdings habe ich erst für 20.11.2009 einen Termin bekommen. Meine Frage ist daher, ob ein früherer Termin besser wäre (oder nicht zwingend nötig). Für mich ist die ganze Geschichte schon ein wenig belastend, da mir keiner bis jetzt sagen konnte, wieso ich dieses Kribbeln (komische Gefühl) habe.

lg

Antworten
aIdorya1


Hallo!

Ich habe das kribbeln derzeit im Gesicht linke Seite mehr.Auch bei mir wurden weisse Flecken sowie Marklagerläsionen festgestellt.Punktion war in Ordnung.Habe soviele Untersuchungen hinter mir.

Mein Neurologe meint es wäre nervlich.Aber die weissen Flecken sind da.Was hat man zu Dir gesagt

wie solche Flecken entstehen.Hat man bei Dir auch die Nerven in Betracht gezogen.Ich habe auch noch Gelenksschmerzen und vieles mehr.Laut Ärzte bin ich gesund .

Lg.ADORA1 *:)

S&hexep


@ track_85

Wurden Vitamin- und Mineralienmängel ausgeschlossen? Insbesondere Calcium-, Magnesium-, Vitamin B12 und Folsäuremangel.

Rauchst du?

HAst du vielleicht noch andere Beschwerden außer das Kribbeln?

P?iwii6x4


Hallo Track 85,

auch ich habe für MS atypische Läsionen im Gehirn, von denen eine Kontrastmittel aufgenommen hatte(zeigt akute Entzündung an) Meine LP und EP's waren ebenfalls unauffällig. Die Ärzte im Krankenhaus waren ratlos. Ich wurde dann von meinem Neurologen in eine MS-Ambulanz geschickt. Von der MS-Ambulanz und meinem Neurologen wurden aufgrund der klinischen Symptome, des Verlaufs und weil differentialdiagnostisch andere Krankheiten ausgeschlossen werden konnten, zunächst die Diagnose wahrscheinliche MS gestellt. Die Lumbalpunktion ist nach deren Aussagen bie bis zu 5% der Patienten negativ. Nachdem sich nach einem weiteren Jahr durch ein weiteres Kontroll-Mrt ein weiterer Herd zeigte, war die Diagnose abgesichert. Es braucht manchmal viel Zeit und Geduld ehe man zu einer endgültigen Diagnose kommt. Bleib dran und hol dir notfalls noch eine 2. Meinung.

Alles Gute

aRngixekw


Hallo, auch ich habe ab und an ein Kribbeln, aber in der linken Hälfte meines Körpers. Vor 3 Jahren wurde ein MRT des Kopfes gemacht (wegen anhaltender Migräne) und auch bei mir fanden sich weiße Flecken im Marklager. Nach Aussage meines Neurologen soll man diese einfach ignorieren, weil bei einem MRT des öfteren"komische" flecken auftauchen, denen man keine Bedeutung beimessen sollte. Vor einem Jahr wurde nochmals ein MRT gemacht mit dem gleichen Befund. Auch der Röntgenologe meinte: einfach ignorieren. Der Verdacht auf MS wurde nie ausgesprochen. Denke, dass das Kribbeln evtl. von der Wirbelsäule (HWS oder BWS) kommen könnte, da ich Bandscheibenvorfälle an der HWS habe. Ansonsten habe ich auch keine weitere Erklärung dafür. Wäre schön, wenn ich von Euch (auch wegen der weißen Flecken) mehr erfahren könnte.

LG Angie

a>dhorxa1


Hast Du das kribbeln auch im Gesicht?Wurde bei Euch eine Ischämische Attacke in Betracht gezogen.

Habe irgentwie auch Angst wegen Schlaganfall.Ich würde wirklich gerne wissen woher diese weissen Flecken

kommen. Denn es ist ja schon eigenartig das Ihr Alle auch dieses kribbeln habt.Mein Neurologe schliesst

MS völlig aus.Warum weiß ich auch nicht. Mir sagt man kribbeln im Gesicht kann nicht von der Wirbelsäule kommen,dafür sind die Gehirnnerven zuständig. Mängel an Vitaminen usw.trifft nicht zu.Das wird ja gleich zu Beginn von solchen Beschwerden untersucht.Würde gerne eine Angiografie der des Gehirns machen,aber werde von meinen Ärzten nur belächelt.Nein das brauchen wir nicht Ihnen fehlt nichts das sind nur die Nerven.

Meine Beschwerden:

Kribbeln

Muskelschmerzen

Gelenksschmerzen

Momorierte Beine

Angstzustände.

Weiters weisse Flecken Marklagerläsionen.

Seit Jahren ist meine CKMB(285) sehr hoch auch da sagte man mir Zufallsbefund ohne Bewertung.

Bin 40 Jahre alt.Leider auch Raucherin.

Villeicht geht es ja auch jemanden so besch.... wie mir.

Geteiltes Leid ist halbes Leid.

Nehme derzeit 50 mg Sertralin

Villeicht weiss wär was

Lg.Adora1

tVrack_w85


Zunächst möchte ich mich für eure interessanten Beiträge bedanken.

Also ich rauche nicht und habe außer dem Kribbeln (rechter Arm, rechter Unterschenkel) keine wirklich auffälligen Beschwerden (keine Angstzustände, Panikattacken, etc.). Ein wenig auffällig ist vielleicht mein überhöhter Harndrang (der aber dadurch zu erklären ist, dass ich viel trinke) und die Müdigkeit (aber die habe ich meistens am Nachmittag, wenn ich etwas Geistiges machen muss ;-). Also die Müdigkeit ist sicher nicht so arg (soweit ich das beurteilen kann), wie es bei MS-Patienten der Fall ist.

@ Piwi:

MS war bei mir auch ein Thema (am Anfang haben sie gesagt, die Wahrscheinlichkeit liegt bei 50%), ist aber nach der Lumbalpunktion eher unwahrscheinlich (wobei ich irgendwo gelesen habe, dass die Lumbalpunktion gar nicht so aussagekräftig ist). Am besten ich warte die nächste MRT-Untersuchung ab. Was mich wundert ist, dass bei mir anscheinend die Bandscheiben und die HWS völlig in Ordnung sind.

Wegen dem Vitamin/Mineralienmängel. Ist vielleicht eine blöde Frage, aber wie stellt man die fest? Ich versuche mich schon halbwegs richtig zu ernähren und ich betreibe Sport.

@ angiekw:

Soviel ich weiß, müssen die weißen Flecken nicht zwingend etwas bedeuten (ungefährlich). Es kann mehrere Gründe für die weißen Flecken geben (zB Durchblutungsstörungen). Kann man von Durchblutungsstörungen eigentlich auch ein Kribbeln bekommen?

@ adora:

Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung. Ein Freund von mir hatte auch Panikattacken/Angstzustände. Er hatte auch dieses Kribbeln. Vielleicht sind es bei dir wirklich in erster Linie die Nerven?

Nochmals Danke für eure Beiträge!

lg Gerald

tKrack|_8x5


Zunächst möchte ich mich für eure interessanten Beiträge bedanken.

Also ich rauche nicht und habe außer dem Kribbeln (rechter Arm, rechter Unterschenkel) keine wirklich auffälligen Beschwerden (keine Angstzustände, Panikattacken, etc.). Ein wenig auffällig ist vielleicht mein überhöhter Harndrang (der aber dadurch zu erklären ist, dass ich viel trinke) und die Müdigkeit (aber die habe ich meistens am Nachmittag, wenn ich etwas Geistiges machen muss ;-). Also die Müdigkeit ist sicher nicht so arg (soweit ich das beurteilen kann), wie es bei MS-Patienten der Fall ist.

@ Piwi:

MS war bei mir auch ein Thema (am Anfang haben sie gesagt, die Wahrscheinlichkeit liegt bei 50%), ist aber nach der Lumbalpunktion eher unwahrscheinlich (wobei ich irgendwo gelesen habe, dass die Lumbalpunktion gar nicht so aussagekräftig ist). Am besten ich warte die nächste MRT-Untersuchung ab. Was mich wundert ist, dass bei mir anscheinend die Bandscheiben und die HWS völlig in Ordnung sind.

Wegen dem Vitamin/Mineralienmängel. Ist vielleicht eine blöde Frage, aber wie stellt man die fest? Ich versuche mich schon halbwegs richtig zu ernähren und ich betreibe Sport.

@ angiekw:

Soviel ich weiß, müssen die weißen Flecken nicht zwingend etwas bedeuten (ungefährlich). Es kann mehrere Gründe für die weißen Flecken geben (zB Durchblutungsstörungen). Kann man von Durchblutungsstörungen eigentlich auch ein Kribbeln bekommen?

@ adora:

Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung. Ein Freund von mir hatte auch Panikattacken/Angstzustände. Er hatte auch dieses Kribbeln. Vielleicht sind es bei dir wirklich in erster Linie die Nerven?

Nochmals Danke für eure Beiträge!

lg Gerald

SHheEexp


@ adora

Mängel an Vitaminen usw.trifft nicht zu.Das wird ja gleich zu Beginn von solchen Beschwerden untersucht.

Ist aber leider nicht die Regel. Wenn ich bedenke wie lange ich mit meinen Beschwerden (u.a. auch Kribbeln und Taubheitsgefühlen in Armen und Gesicht) herum gelaufen bin, mussten erst mal 3 Jahre vergehen, bis man mich auf Vitaminmängel untersucht hat :(v

@ track

Wegen dem Vitamin/Mineralienmängel. Ist vielleicht eine blöde Frage, aber wie stellt man die fest? Ich versuche mich schon halbwegs richtig zu ernähren und ich betreibe Sport.

Über Blutuntersuchungen stellt man das fest. Der Arzt muss dann speziell darauf testen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH