» »

Wie lang sind Schmerzen nach Narbenbruch-OP normal?

M0ayxana


Mir tat es ja in der Leiste weh, die Schmerzpunkte waren aber an der Hüfte, es hat ja trotzdem geholfen.

Es werden einfach nur neue Reize gesetzt (wobei ich ja aber ein homöopatisches SChmerzmittel darein gespritzt bekam).

Völlig egal, diese schrecklichen Schmerzen waren weg davon. Und sie waren wirklich mit das Schlimmste, was mir je begegnet ist.

sFw.eeta


kann es eigentlich sein das wenn ein nerv verletzt ist das das Verdauungssystem eine beeinträchtigung hat, weil (das hört sich jetzt etwas doof an) ich zur zeit ja unregelmäßig stuhlgang habe, sonst hatte ich jeden tag stuhlgang nun nur so alle 2 Tage. Auch finde ich das ich etwas apetitt mangel habe, ich esse trotzdem noch ungefähr so viel wie früher, habe aber nicth wirklich hunger....

E/hemaliger0 Nutzesr (#32573x1)


das eine hat mit dem anderen wohl weniger zu tun. Zumal alle 2 Tage vollkommen im Rahmen ist

snwexeta


o.k. ist mir halt nur aufgefallen...

s weetxa


weil hatte mal irgendwas gelesen, das die nerven auch so für die organsteuerung zuständig sind...

H4exe20x09


Wäre es vielleicht nicht sogar möglich das deine schmerzen plötzlich auf einmal von alleine verschwinden?

sUwe@et3a


@ Hexe2009

ich glaube ncith das das geht das die schmerzen von alleine verschwinden könnten, wenn tatsächlich ein nerv beschädigt ist. Ich könnte vielleicht das glück haben wenn nur ein nerv gereitzt ist das er sich erholt und somit dann die schmerzen weg sind.

Die hoffnung habe ich aber das es von alleine vielleicht auch weg ginge... aber ich glaube das das mehr wie eine nervenreizung ist, denn der OP ist ja nun auch schon gute 2 Monate her! Und da denke ich in der zeit hätte sich so eine nervenreizung erholt...

sHwexeta


Hallo

heute war ich wieder beim arzt, hab noch ein andres medikament verschrieben bekommen. Jetzt soll ich zu so einem Schmerzzentrum, aber bis ich da den termin kriege wirds dauern. Der Anästhesist sieht ein OP schon als möglichkeit aber es ist sehr kompliziert den nerv der beschädigt ist zu finden. Er ist zwar auch nicht begeistert vom medikamenten schlucken - aber es ist halt bisher das einzigste was hilft und vielleicht muss ich für immer mit den schmerzen auskommen.

Ich bin total fertig und halte das so einfach nicht mehr aus!! Das geht so nicht weiter, ich kann so nicht weiter machen!

H3exe2+0x09


@ Sweeta

sehe doch alles einmal etwas optimistischer, vielleicht können dir die ärzte in dems chmerzzentrum helfen! Vielleicht haben die noch eine Idee die hilft - ich würde es dir wünschen. Gebe bitte nicht die hoffnung auf das alles wieder gut wird! Ich kann mir vorstellen so wie du schreibst das das für dich zur zeit echt schwer ist, aber ich wünsche dir von herzen das ein weg gefunden wird wo die ursache der nervenschmerzen behoben wird!

E/hemalig1er Nutzer 8(#32x5731)


Ich denke das du noch nicht richtig eingestellt bist, wennd as der fall ist knnman gut mit den Medikamenten leben. Man muss nicht immer alles operieren. Es geht durchaus auch mit medikamenten

s}wgeeta


ja vielleicht geht es wirklich mit medikamenten, aber der arzt gestern war auch der meinung das das in meinem alter nicht gut ist wenn ich solche medikamente lage nehme und es halt nicht die beste lösung seiner meinung nach ist - da ich ja auch so extrem müde und unkonzentriert durch die medikamente bin...

E.hemXaligecr Nutzoer (#325x731)


Tja dann wirst du aber erst mal einen Chirurgen finden müssen der beriet ist dich zu operieren. Denn der Anästhesist kann finden was er will, er operiert ja nicht! Und so lange der Chirurg sagt das er nicht operiert weil er keinen Sinn darin sieht, wird das wohl auch nichts werden. Vielleicht solltest du einfach mal aufhören dich immer an eine OP zu klammern. Was machst du denn wenn dich keiner operieren will, oder wenn die OP nicht erfolgreich ist? Ist ja nicht getan mal eben aufzumachen und wie bei einem Blinddarm was rauszuschneiden. Vielleicht solltest du dich da nicht so dran frestbeißen, es ist nicht gesagt das eine OP überhaupt Abhilfe schaffen würde.

Und wie auch glaube ich schon mindestens 25x erwähnt, wird dich der bahndelnde Chirurg auch nicht mehr operieren, sonst hätte es er längst vorgeschlagen. So lange du dir also keinen anderen suchst, wird das auch nichts geben

s*weexta


so wie ich das gestern gehört habe, sieht er einen OP schon als Möglichkeit, allerdings ziemlich als die letzte möglichkeit wenn alles andere nicht hilft, also ihm ist erstmal wichtiger das ich in dieses schemrzzentrum gehe und das denen noch was einfältt was man in meinemf all machen kann. Allerdings hab ich heute gehört der früheste termin ist im April... nächste wohe versuchen die noch einmal einen früheren termin zu bekommen..

EYhemaltigwer Nu"tzer (#3257x31)


Na ja ber erst mal wirst du dann ein paar Monate weitere tabletten nehmen und eingestellt werden, vorher wird da eh nichts weiter gemacht. Erst mal konservativ

s%weetxa


ich halte das so abe rnicht weiter aus, im Mai habe ich abschlussprüfung und zur zeit kann ich echt nicht lernen, kann mich nicht konzentrieren, bin total müde, wenn ich von der arbeit komme, lege ich mich hin, weilich nicht mehr weiterkann... Ich bin glaube ich auch langsam psychisch ziemlich fertig.. Hab jetzt noch dazu extreme angst meine prüfung zu versauen, müsste endlich mal anfangen zu lernen, aber zur zeit geht das echt nicht...

Welcher arzt ist denn jetzt eigenltich genau der richitge der neurologe oder chirurg? Gibt es ne liste wo ich da nachschauen kann was bei mir in der nähe ist?

WElche nerven verlaufen denn eigentlich nun genau in dem bereich?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH