» »

Wie lang sind Schmerzen nach Narbenbruch-OP normal?

sCweetxa


Hallo

hab mal ne frage, kann das sein das ich durch das gabapentin extrem viel zu nehme? Ich habe seit Dezember, also seit dem ich die medikamente nehme, 6kg zugenommen!! Sonst habe ich immer nichts zugenommen, egal wie viel ich gegessen oder mich bewegt habe. Ich bewege mich zur zeit natürlich auch nicht so viel, weil ich ja so schmerzen habe, aber das ich da soviel zunehmem, finde ich schon komisch. Kann das auch vom Lyrica kommen? In der Packungsbeilage von gabapentin steht das mim zunehmen..

EuhEemalig'er& Nutz$er (#q3\2573x1)


Weiß ich nicht kann möglich sein. Wenn du dich natürlich nicht bewegst bzw viel weniger als sonst, und normal isst oder evtl auch mehr, dann nimmst du halt zu. Kann durchaus von den Medikamenten kommen

s,weetxa


ich denke ich muss darauf etwas achten, der arzt von der uni meinte das eine gewichtszunahme von den medikamentne kommen kann, vorallem vom gabapentin. In der Packungsbeilage steht auch das eben gewichtszunahme und vermehrter apettit nebenwirkungen sind, es kann schon sein das ich auch etwas mehr esse und sonst habe ich mich hatl sehr viel bewegt bin joggen gegangen und spazierne mit meinen hund... ich will halt jetzt deswegen auch nicht so viel zunehmen...

EOhemalrige,r Nutzer %(#32w5<731)


Ja dann ist die Frage doch geklärt woher das kommt wenn es sowohl der Arzt sagt als auch in der Packungsbeilage steht ...

sIweetBa


ja, ich dachte nur vielleicht hat da jemand erfahrung mit bei dem medikament. Ich finde es halt schon viel das aich seit dezember, seit dem ichdie medikamente nehme 6kg zugenommen habe und sonst habe ich egal wie viel ich gegessen habe nicht zugenommen...

Zur zeit bin ich irgendwie wieder echt fertig, ich könnte die ganze zeit nur heulen, ich komme einfach nich tmit zurecht das ich die medikamente nehmen muss und das man sonst nichts machen kann, ich bin echt einfach fertig, ich habe extreme angst vor der zukunft, wie ich meine abschlussprüfung schaffen soll, heute nachmittag wollt eich endlich mal das lernen anfangen, aber ich habe recht starke schmerzen und bin so müde das ich jeden moment einschlafen könnte, habe veruscht zu lernen aber ich kann mich einfach nicht konzentrieren... ich weiß nicht iwe das weitergehen soll, morgen schreiben wir eine ex in der schule und ich kann einfach nicht dafür lernen, weilich mich einfach nicht konzentrieren kann. Heute ist so schönes wetter ich würde gerne mal weider mit meinem hund spazieren gehen, es scheint so schön die sonne - aber ich kann einfach nicht, ich habe jetzt shcon wieder so starke schmerzne und wenn ich dann laufe wird es wiedr schlimmer... ich arbeite zwar an mir das ich mich nun mit der situation abfinde, aber ich schaffe das einfach nicht, ich habe einfach angst vor derzukunft und halte das wie es so zurzeit ist einfach nicht mehr länger aus... Ich weiß niciht wie man so noch weiterleben kann, wenn man gar nichts mehr machen kann, was man gerne gemacht hat und wegen den schmerzen ständig liegen muss und so tod müde ist, dann ist das auch kein schönes leben mehr...

E}hemaligeZr NuEtzer{ (#3x25731)


Und wie sieht es aus?

sfweexta


ich werde nun morgen operiert, da die uni nur die medikamente erhöhen will und das für meinen chirurg keineswegs eine akzeptable lösung ist, da ich ja sehr viele nebenwirkungen davon habe, werde ich eben morge nochmal operiert, die naht wird freigelegt, vielleicht wird man einen nerv sehen, was ja aber seh unwahrscheinlich ist und es wird eben noch weiter aufgeschnitten um zuschauen ob da wirklich alles o.k. ist... Nun mal sehen wie alels wird, es ist aufjedenfall für mich derzeit die beste lösung, bei der ich hoffnung habe das die beschwerden aufjedenfall danach besser sind, mit den medikamenten wäre es keine langzeitlösung gewesen, gerade weil der chirurg doch noch bedenken hat, das da eine ursache da ist die behoben werden muss. So, ich hoffe das dieses mal alles gut geht und das die schmerzen danach echt besser sind... ich weiß ihr seid davon wahrscheinlich nicht allzu begeistert, aber ich denke für mich ist das echt die beste lösung, denn ich war in letzter zeit, was auch meinem arzt erheblich aufgefallen ist, einfach total psychisch fertig, weil ich einfach wusste durch die medikamente können nur die symptome behandelt werden, also werde ich das immer habne, so hoffe ich nun das eben alles gut wird...

Ethemalig%er Nut?zer (L#325731x)


Hallo. Habe es jetzt erst gelesen. Habe selber gestern im OP gelegen als du das geschrieben hast und hatte das daher nicht gesehen. Wünsche dir viel Erfolg. Was machen die denn jetzt?

s5weestxa


Hallo

an was bist du denn operiert worden? HOffe du hast alles gut überstanden.

Ich bin nun wieder daheim, der Grund für die OP war das der Chirurg einfach so wie ich auch der meinung war das das so nicht weitergeht, das die medikamente sehr schlecht für mich sind und er hoffte das man evtl. einen eingewachsenen nerv oder so sieht, es sollte einfach alles nochmal freigelegt werden, so war der plan. Für mich dann doch sehr überraschenderweise, wurde beim OP ein Fadengranulom festgestellt, darauf hatte erja schön öfters verdacht und hauptsächlich deswegen ja auch 2x MRT amchen lassen - da hat man nie was gesehen! Dieses Granulom haben sie nun entfernt, meine narbe war allgemein sehr hart, das haben sie nun auch weggeschnitten,a lso von dem alten narbengewebe ist nun gar nichts mehr da. Die ärzte hoffen nun das das granulom der auslöser war, sonst war alles o.k, aber mit nem granulom hatten sie nun offenbar weil das mrt ja in ordnung war nicht mit gerechnet, es war aufjedenfall die richtige entscheidung das ich mich habe nochmal operieren lassen, das war was was operativ entfernt werden musste, jetzt hoffe ich echt das beste, das ich nun kein probleme mehr habe. Schemrzen habe ich zwar jetzt shcon, aber halt klar normale op schmerzen, die shcmerzen was ich vorher hatte, sind derzeit ncith da, ich nehme ja zur zeit auch kein lyrica, gabapentin und saroten mehr, nur etwas novalgin, was ich aber nun auch schon wieer am absetzen bin. Die nächsten 3 Wochen meint der chirurg sind entscheident, wenn bis dahin die schmerzen o.k. sind,also die alten nicht wieder kommen dann denkt er das das wirklich die ursache war!

EFhemalig>er Nu^tzer (#?32573x1)


Ja dann hoffe ich doch das du jetzt dann schmerzfrei bist wenn es denn abgeheilt ist. Wäre ja schön wenn es daran gelegen hat.

Bin seit gestern wieder aus dem KH entlassen. Hatte eine Knie OP und lege momentan noch etwas untätig in der Ecke ..

s|weeexta


dann wünsche ich dir alles gute, ich hoffe nun das das granulom bei mir echt der auslöser war, wobei das echt schon der hammer ist das so etwas solch starke schemrzen verursachen kann und das man das gar nicht auf dem mrt sehen konnte...

Was auch biem OP ganz interessant war ich hab so ne beruhigungstablette bekommen, die wohl auch sedierend wirkt, das war Dormicum 7,5mg, komischerweise bin ich davon überhaupt nicht müde geworden, mir wurde nichtmal schummrig, ich hatte garkeine veränderung bemerkt.. An was liegt das? Schlägt bei mir das medikament dann nicht an?

EAhemcaliger Nut(zerf (#32Y5731)


Dormicum oral wirkt nicht bei jedem gleich, der eine wird müde oder schläft sogar ein, der ander wird nur ein bsichen ruhiger und merkt an sich nichts davon. man kann die Tablette auch weglassen

s!weetxa


ich hatte mich schon gewundert wieso das nicht gewirkt hat, aber naja das war trotzdem nicht shclimm.

Nun heißt es jetzt abwarten und hoffen das die schmerzen NIE mehr wieder kommen!!!! Ich habe ja schon ganz ehrlich etwas angst, ja sozusagen vor der zukunft, hab einfach e weng angst das sie wieder kommen können... aber da hilft nur abwarten... und hoffen...

EPhemgaliger] Nutgzer. (#325W73O1)


Ja Geduld braucht man. ich weiß fällt schwer. Mir momentan leider auch, geht aber nicht anders

s6wexeta


hast du irgendeine idee wie ich mir zur zeit noch etwas helfen kann, die schmerzen sind ja echt o.k., bisher sind das wirklich nur die typischen op schmerzen, ziehen und so... heute verusche ich auch ohne schmerzmittel auszukommen, es zieht halt meistens beim laufen, strecken, aufstehen und so... ich mein aber ob ich irgendwas ja hört sich blöd an, aber halt was für meine psyche tun kann, ich bin irgendwie total fertig ich weiß nicht recht warum, die schmerzen sind echt o.k., aber ich habe einfach so sehr angst das die schmerzen wieder kommen und das ich nun, dadurch das ich bisher noch nichts lernen konnte, durch meine abschlussprüfung falle - ich habe echt einfach angst vor der zukunft, ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, den op sehe ich schon immer noch als richtigen schritt an und bin wirklich froh das ich mich habe operieren lassen, aber ich habe einfach angst vor der zukunft... ist das normal? Geht das von alleien wieder weg? Ich könnte irgendwie seit gestern einfach nur die ganze zeitheulen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH