» »

Kortisonnebenwirkungen oder nicht?

LWöckc'henx1


Mir fällt noch was ein. Ich denke, das der Neurologe/Psychiater mit seiner Meinung richtig liegt, da mir deine Symtomatik bekannt vor kommt und ich depressiv diagnostiziert war/bin.

Die medikamentöse Therapie einer Depression sollte allerdings haupttächlich mit Antidepressiva erfolgen, da nur diese auf den Serotoninspiegel wirken. Neuroleptika sind bei Depressiven eigendlich nur eine Zusatzmedikation, bei schwerer psychotischer Symptomatik.

Vielleicht wäre es sinnvoll, das sich dieser Neurologe/Psychiater mal deine Medikation, welche dir verordnet wurde, auf Sinnhaftigkeit anschaut, dal Du ja hauptsächlich mit Neuroleptika behandelt wirst.

C5yRuxZ


seit montag nehm ich keine neuroleptika mehr sondern SSRI, der arzt hat eh sofort reagiert.

du denkst ja wirklich an alles :)

S?kiCndexep


Hey cyruz. Mich würde interessieren, ob es dir mit den SSRI's besser geht, welche Nebenwirkungen du hast und wie du so drauf bist. Wäre toll, wenn du mal in einer oder zwei Wochen deine Erfahrungen hier reinschreiben könntest :)z .

S}kiAndeXep


Achja, welches Medikament nimmst du?

LRöckcxhen1


Hi Cyruz,

Dein neuer Psychiater gefällt mir immer besser :) und Deine Einstellung zum Thema auch. ;-)

Was die erhoffte Wirkung des SSRI angeht, so wirst Du 2 - 4 Wochen darauf warten müssen. Bis dahin hast möglicherweise nur Nebenwirkungen, oder auch nicht.

Um die Anfangsnebenwirkungen, welche unangenehm sein können, gering zu halten, sollten AD übrigens immer eingeschlichen werden. Das heißt, man beginnt mit einer sehr geringen Dosis z.B. 1/4 Tablette für 2-3 Tage, geht dann auf eine 1/2 Tablette für 2-3 Tage usw, bis man die verordnette Dosis erreicht hat.

Alles Gute Dir

C4yURubZ


Eine Woche lang eine halbe, dann eine ganze wurde mir verordnet.

Nebenwirkungen, naja, der Heißhunger von den Neuroleptika hat sich in Appetittlosigkeit verwandelt, und leicht nervös fühl ich mich, nicht weiter schlimm.

L2ö]ckcghen1


Wenn es nicht schlimmer wird, gehts ja noch.

Ein schönes Fest wünsche ich Dir.

C:yRluZ


Danke dir auch.

Bist du mit Sertralin vertraut? Wie lange es ungefähr bis man schon kleine Veränderungen spürt, 1-2 Wochen?

L3öck!chedn1


Ja Cyruz,

ich kenne Sertralin. Es ist "mein" AD. Die Wirkung setze bei mir, bei der Ersteinnahme vor Jahren in einer schweren Episode, nach 10 Tagen ein. Ich nehme Sertalin jetzt zum 2ten Mal. Es hat mir seit diesem Frühling während eines weiteren Episode wieder geholfen.

L(öckcchen1


Aber ob es Dir auch so schnell hilft , oder ob Du etwas länger auf die Wirkung warten mußt, läßt sich nicht im vorraus sagen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH