» »

Unklare Hirnstammsymptomatik

t_ofgexpi


Nein, ich gebe keine Auskunft über irgendwas, was nicht themenrelevant ist. Du hast eine konstruktive Mitteilung, die du nicht posten willst?

Halt dich doch einfach an deine eigenen Vorsätze, chnopf.

c&h(noxpf


Wo ist mein Beitrag nicht themenrelevant? Wenn da ein Beitrag nicht themenrelevant ist, dann ja wohl deiner. Siehst du in dem Beitrag des TE eine Frage? Trotzdem schliesse ich daraus, dass er Hilfe/Infos zu seinen Symptomen will. Und da muss man doch realistisch bleiben...Was soll denn ein Laie dazu sagen?

Ausserdem bezieht sich mein "Motto" auf PNs von Lustmolchen und es ist nicht mein Vorsatz!

t\oge=pi


Ein Laie, der die gleiche Erkrankung hat kann ihm eben vielleicht doch weiter helfen.

Ich will mich da jetzt auch gar nicht auf eine Diskussion mit dir einlassen, aber es ist eine Frechheit einem Hilfesuchenden den letzten Funken Hoffnung auslöschen zu wollen.

cChnoxpf


Wer redet denn hier von Hoffnung auslöschen? Ich lösch nur die Aussicht auf Hilfe hier im Forum weils nicht möglich ist, wenn mehrere Professoren nichts wissen, trotz Tests. Er kann höchstens noch weitere Neurologen abklappern. Leute, die keine Ahnung haben und dann mal schreiben "Du hast Krebs" ein anderer "Du hast HIV ein dritter "Du hast sicher Lepra" DAS ist hoffnungsauslöschend. Und hirnhrissig! KEIN seriöser Arzt macht Ferndiagnosen, auch wenn er jetzt alle Testresultate auflisten würde- also wieso soll das ein Laie können? Gleiche Symptome heisst nicht gleiche Krankheit! Vorallem wenn es um so ein komplexes Themengebiet wie das zentrale Nervensystem geht. Meine Güüüüüte....

s!chokropxie


An Chris2009m, habe mich heute mal so durchgelesen. Ich kann die Bedenken und Ängste, Zweifel etc. sehr sehr gut verstehen. Es gibt viele Menschen mit ähnlichen aber nicht gleichen Symptomen, das habe ich schon herausgefunden und alle haben eines gemeinsam, es gibt keine schlüssige Diagnose. Das ist das was alle beunruhigt. Medizinische Hilfe kann man nicht bekommen im Forum, aber vielleicht ein par Hinweise, Tips und auch ein wenig Verständnis. Mitgefühl kann nur der bezeugen, der auch betroffen ist.

Sehe aber, es gibt Symptome - neurologische fundierte Untesuchungen - und keine Diagnose. Es wurde ja schon das "volle" Programm durchgezogen

Aber welcher Neurologe oder Arzt stellt leichtfertig eine Diagnose, die nicht untermauert ist, gerade in der Neurologie.

Die Anmeldung in der Klinik in Wiesbaden wird dann hoffentlich beruhigen, egal, mit Diagnose oder wieder ohne Diagnose. Doch mehr kann nicht mehr getan werden und das Leben wird es dann zeigen. Es muß nicht immer der "Supergau" sein.

Zuviele negative Gedanken, die ich aber wiederum verstehe, auch die Ängste, können diese vorhandenen Symptome noch verstärken.

Ich halte die Daumen

CVhris$2009bm


Entzündung des Stammhirns

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Durch welche Krankheiten ausser Multiple SKlerose kann man eine Entzündung des Hirnstammes haben?

PTonxgo


Eine Encephalitis, oder genauer in deinem Fall, Encephalomyelitis, kann viele andere Ursachen haben:

Bakterien wie Syphilis, Listeriose, Borreliose, Virale Ursachen wie Tollwut, Röteln, Masern, Mumps, Zeckenbiss,

Parasitäre Ursachen wie z.B. Würmer, Mykosen, sprich Volksmund: Pilzerkrankungen,, aber auch ettliche Autoimmunerkrankungen. Bakterielle Infekte werden mit einem Antibiotikum behandelt, bei Herpes simplex Viren(die hatte ich vergessen), behandelt man meist mit Aciclovir, das ist ein virushemmendes Medikament.

737er)greis


Hi !

Meine Frau hatte 2008 eine!

Kannst dich ja melden !

Lg

Cchriss2R009xm


Warum in meinem Fall Encephalomyelitis? Kann sowas auch durch eine Grippe ausgelöst werden, ist es Möglich das eine Encephalitis im Gehirn,Blut,bzw Liquor nicht erknan twird?

P!onGgo


Ich sagte ja, durch Bakterien oder Viren auch möglich. Eine Grippe wird durch Bakterien ausgelöst, ein grippaler Infekt durch Viren. Ob das im Liquor nachzuweisen ist, weiß ich nicht, du bist doch sicherlich bei einem Arzt in Behandlung. Was sagt der denn dazu? Stellt sich bei dir denn die Frage: MS, ja oder nein?

MS wird doch auch eigens diagnostiziert. ..Hirnentzündung kann eben auch bei MS auftreten, im Gegenzug heisst das aber nicht, das jede Hirnentzündung,- egal welcher Hirnbereich-, Großhirn, Kleinhirn, Stammhirn auch MS bedeutet.

Gruß

C:hris20b09m


also die ärzte in der neurologischen klinik schlossen ms aus, nur habe ich jetzt schon öfters gelesen,dass man das anfangs oft schelcht diagnostizieren lässt und sich manchmal kein Nachweis im Liquor und MRT findet

P5on*go


MHH, ich denke, du wirst abwarten müssen. Bekommst du Medikamente?

LSöckchxen1


Eine Grippe wird durch Bakterien ausgelöst, ein grippaler Infekt durch Viren.

Hi Pongo, *:) ander rum. Ein grippaler Infekt wird durch Baterien ausgelöst. Eine echte Grippe immer durch Viren!

PMongo


Hakko Löckchen1:

Danke, aber stimmt fast, du hast recht, Grippe durch Viren, grippaler Infekt aber auch. Dort kann sich dann aber eine bakterielle Infektion draufsetzen, z.B. Pneumonie... siehe auch "Superinfektion".

Gruß ;-) *:)

C,hris2L009xm


Ne ich kriege keine MEdikamente weil die ja sagten keine MS.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH