» »

Panikattacke?

MWatt sMorgwan hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich hatte auf dem Weg nach Hause am Sonntag eine ziemlich miese Situation im Auto. Es kam mir vor, als wenn es jeden Moment zu Ende geht. Mein Herz wurde schneller, ich wurde unruhig. Dann bin ich lieber in eine "normale" Straße und habe die Schnellstraße verlassen. Da wurde es immer noch nicht besser, ich wurde richtig panisch und meine Hände schienen richtig taub zu werden. Außerdem bekam ich weiche Knie und zittrige Beine.

Habe dann erstmal angehalten und Pause gemacht. Dort einen Passanten angesprochen, der erstmal mit mir ein Stück auf und ab gelaufen ist, da ich wirklich Schiss hatte, dass irgendwas passiert. Naja, nach gut 5 Minuten Pause und Frischluft ging es dann auch wieder, auch wenn mir kurzzeitig sehr kalt wurde und ich gezittert habe. Der Rest des Tages verlief nach dem Vorfall allerdings vollkommen normal, es war nichts mehr zu merken.

KANN das mit einem entzündeten Zahn zusammenhängen, der mir bald entfernt wird oder hatte ich hier mehr oder minder grundlos eine Panikattacke? Die Symptome passen ja zu sowas.

Antworten
Moatt| Moxrgan


Niemand?

s\c;hn?ucki:putzx84


Mein Gott, da würd ich auch Schiss bekommen. Besonders dass du sogar den Passanten angesprochen hast, zeigtja eigentlich dass es keine Einbildung war.

Meiner Meinung nach kann das auf jeden Fall ne PA gewesen sein. Hattest du schon mal vorher sowas? Oder hast du jetzt Angst noch eine zu bekommen? (Man sagt ja, das schlimmste an PA´s ist die Angst vor der nächsten)

Ich würde erst mal abwarten, wenn das noch mal passiert, geh z udeinem Doc und lass die organische Seite abklären. Wenn da nix is, denke ich dass es ne PA war.

Ich weiß ja auch nicht was für ein Typ du bist... hast du zur Zeit emotionalen Stress?

Aber ich glaube mit dem Zahn hat das nix zu tun.

:)*

Mwa1tt MorJgan


Was heißt Angst ... die letzten Tage beim Autofahren habe ich unweigerlich natürlich auch daran gedacht, mir aber keine direkten Sorgen gemacht, weil ich ja eigentlich weiß, dass ich fit bin.

Bin sonst körperlich eigentlich auch fit, so schnell haut mich nix um. Vorher hatte ich sowas noch nie.

Emotionalen Stress habe ich auch derzeit absolut nicht. Ganz im Gegenteil, da läuft alles super.

s}chnuGckigput&z8*4


Hmmm sehr seltsam...

An deiner Stelle würd ich erst mal abwarten ob das nochmal auftritt.

Dann wiegesagt zum Doc damit du beruhigt sein kannst dass es nix organisches ist. Alles Guute :)*

SlweKetshveexp


Hm ich hatte sowas aber mal auch....wie alt bist du denn?

Ich habe sowas besonders wenn es anfängt nach sommer zu winter überzugehen und die dunklen jahreszeiten anbrechen, es kalt wird. Dann fühle ich mich öfters mieserabler...

Aber zu der zeit als ich das verstärkt hatte war es anders. Dennoch hatte ich das selbe wie du...ich hatte das gefühl alles geht zu ende...es bricht polötzlich der ganze himmel über einen zusammen und man weiss nicht so wirklich warum das plötzlich passiert.

Mir wurde schwindelig, mir wurde heiss und kalt, mein Herz schlug mir bis zum hals.

Dann habe ich mir ein Buch genommen und gelesen um mich zu beruhigen und es ging dann doch weg. früher hatte ich das öfter...auch mal über einen länmgeren zeitraum.

Dann bin ich über einen Artikel gestolpert in Wikipedia da waren die selben sympthome drin aufgelistet...und seit dem weiss ich dass es eigentlich nur das sein kann: eine Panikstörung.

So wie es aber dort drin steht kommt das meistens bei leuten vor die zwischen 20 und 25 oder 30 jahre alt sind.

lieben gruß

M{att /Morgxan


Ich bin 24 Jahre alt.

Habe genau die gleichen Symptome im Internet nachgeforscht und bin auch auf diese "Panikstörung" gestoßen, deswegen hier mein Thread. :)

Aber seitdem kam es nie wieder vor. Gut, ist ja auch erst paar Tage her. ;-D

Danke jedenfalls für die Antworten! *:)

l`ukixbuki


Hallo,

hört sich danach an, als wenn es eine Panikattacke war....Kenne das zur genüge...In dem Moment denkt man, man muß sterben...

Ich wünsche dir alles Gute!!!

L.G.

M@att hMo_rgan


Seltsam, seltsam ... also so eine Attacke wie das eine mal ist nicht wieder aufgetreten, allerdings gings mir gestern ganz komisch. War mit Kollegen im Kino und alles war eigentlich gut - bis ich eine Capri Sonne getrunken habe (das ist jetzt kein Witz).

Plötzlich begann bei mir Schüttelfrost und ich fühlte mich total unwohl. Woher das kam? Ich hab keine Ahnung.

Jedoch mache ich mir schon ein paar Sorgen, ob ich die ganze Sache nicht mal beim Arzt abchecken lassen soll, ob irgendwas bei mir nicht stimmt. Mir war ja nicht kalt, es war einfach Schüttelfrost an Beinen, Armen und Kiefer

M}atHt MoCr+gan


Ich bin eben auf diesen Thread gestoßen:

[[http://www.med1.de/Forum/Diverse.Erkrankungen/26321/]]

Dabei fiel mir ein, dass ich vor 1-3 Jahren (kann mich nicht mehr genau erinnern) auch von einer Zecke gebissen wurde und mir eine Bekannte die entfernt hat. Beim Arzt war ich damals auch und der Biss hinterließ keine Spuren.

Kann aber jetzt immer noch diese Infektion vorhanden sein und zu den Symptomen führen?

SOwee=tshexep


Hmm....schüttelfrost hat aber nichts mehr mit deiner Panikatakke zu tun...denke ich....also kann ich mir schlecht vorstellen wie das zusammenhängen könnte.

Vor 1-3 Jahren .....oder meinst du eindritteljahr ???

Also ein bis 3 jahren naja....kann ich mir ebenfalls nicht vorstellen dass dann noch ein Zeickenbiss über so lange Zeitspanne noch auswirkungen haben kann....bei eindritteljahr bin ich mir dann nicht mehr ganz so sicher aber eher nicht so :-/ Die Infektion müsste ein paar wochen direkt danach auftreten oder direkt danach aber erst jetzt solche sympthome zu spüren von einem Zeckenbiss der schon so lange her ist...schwer vorstellbar :-/ Und wenn du nichts aussergewöhnliches danach gesehen hast (wie zb einen roten vorhof um den Biss selbst....dh ein roter kranz darum oder einfach dass es entzündet aussah, dick und rot...oder halt nur hauptsächlich rot) dann denke ich nicht dass du eine Infektion hattest. auszuschließen ist das zwar nicht immer ganz...aber jetzt erst die anzeichen dafür wahr zu nehmen....glaube ich einfach nicht.

Schon mal darüber nachgedacht ob du irgendwas in der Caprisonne nicht vertragen kannst? Es kann immer mal sein...das Zeug is ja auch nicht wirklich komplett natürlicher saft...sind genug zusätze drin die dein Körper vll nicht ab kann...oder einer davon..wie auch immer....wenn du vll iwann noch mal eine trinkst und es dir noch mal auffällt dann musst die mal weg lassen...klingt etwas seltsam...oder vll einfach nur ein blöder zufall...erst kaprisonne trinken...dem körper gehts grad net so doll, bekommt schüttelfrost und du nimmst an es kommt von der capri...

Aber nichts desto trotz denke ich dennoch nicht dass es irgendwie mit der panikstörung im zusammenhang is.

viele grüße ;-)

Mpattb MorIgan


So, ich war dann heute wegen der Sache mal beim Arzt. Gestern auf der Rückfahrt von der Arbeit, diesmal mit der U-Bahn, stellte sich ein ähnliches Gefühl ein wie bei der ersten Panikattacke. Dieses Mal zwar bei Weitem nicht so schlimm, aber dennoch natürlich absolut ätzend und nervig. Vor allem natürlich der Schwindel und die Angst vor Kontrollverlust beim einfachen Sitzen macht einen ja bekloppt. Auch heute nach dem Einkaufen in der Wohnung wurde mir wieder leicht schwindelig und ich fühlte mich unwohl. Gleichzeitig tritt dann immer das Gefühl hervor, jeden Moment wegen Stuhlgang aufs Klo zu müssen.

Habe dies meiner Ärztin so geschildert und sie hat mich dann kurz durchgecheckt. Ihre These: Es kommt von der Halswirbelsäule, da es ja meistens beim Sitzen auftritt und ich dort dann verspannt sein könnte. Gleichzeitig hat sie mich aber auch zum Neurologen überwiesen und will mir am Mittwoch Blut abnehmen und eine Urinprobe durchchecken, um "innerliche Probleme" auszuschließen. Außerdem soll ich beim HNO mal mein Gleichgewicht durchchecken lassen.

Mal sehen, was die Sache nun ergibt und wann ich überhaupt einen Termin beim Neurologen bekomme. Der erste, den ich angerufen habe, hat z.B. für dieses Jahr gar nichts mehr frei. Ganz großes Kino also.

MRatt M3orgxan


So, heute noch bei meiner Ärztin gewesen, die Blut abgenommen hat und zudem EKG sowie Ultraschall durchführte. Letztere brachten beide nur positive Befunde, alles in Ordnung. Beim Blut muss jetzt natürlich auf die Laborwerte gewartet werden.

Morgen geht es dann zum Neurologen und Montag steht der Test beim HNO an. Mal sehen, was das für Befunde ergibt.

GaOSTRFIxDER


frage hast du das imer noch ??? ??? ?

M.att M7organn


Wie meinst du das? Was habe ich immer noch? Die Panikattacke? Quatsch, die dauert natürlich nicht an. Der Schwindel kommt aber ständig wieder.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH